Wer schreibt hier:

ich bin Claudia. Ihr habt Lust darauf, in die Kochtöpfe naher und ferner Länder zu schauen, mit dabei zu sein auf den Märkten dieser Welt und seid neugierig auf außergewöhnliche Rezepte und Insidertipps? Dann seid ihr hier genau richtig. Mehr...

 

Miso

Mein neues Buch

Miso, ursprünglich nur Liebhabern der japanischen Küche bekannt, ist weit mehr als nur eine fermentierte Sojabohnenpaste die eine Schale Suppe würzt. Ich bin Miso nachgereist nach Japan, Korea und in den Schwarzwald habe mit Produzenten gesprochen und Sterneköche dazu interviewt. Mit Fotoreportagen, mehr als 60 Rezepten und Hintergrundinfos, und natürlich wie man selbst Miso herstellen kann.

Mehr zum Buch....

Kulinarische Reisen

Sturm über der Nordsee, große nordische Küche und ein Abend für die Ewigkeit – Nordjütlands Villa Vest in Lønstrup

Wenn man von einer Reise erzählt, dann beginnt man von vorne, vom Anfang. Man baut das langsam auf, Schritt für Schritt, Etappe für Etappe. Ich mache das jetzt nicht. Ich beginne mit dem letzten Abend. Dem Abend des Sturms. Als alles grau wurde, das Blaue und das Strahlende verschwanden und es den Regen vom Meer her über das Festland trieb. Ich bin an die dänische Nordseeküste gereist, was...

Das Novotel Blackfriars in London – Eat, Drink, Sleep mit Wohlfühlfaktor [*Werbung]

Ich bin aus dem Alter raus, wo ich in jeder Butze mein Haupt betten konnte und alles egal war, Hauptsache ein Bett. Heute lege ich Wert auf Komfort und Stil, darüber hinaus weiß ich hilfsbereites Personal sehr zu schätzen und möchte es auch genießen, mich einfach mal ein paar Stunden aus dem Trubel der Stadt zurückzuziehen. Ich will es zentral und praktisch und als man mir anbot, meinen...

London calling …. kulinarische Hot Spots, Märkte und lässige 55 Stunden an der Themse

Einen kurzen Moment lang hatte ich Hoffnung. Genau fünf Sekunden lang. So lange brauchte ich, um nach dem Wetter in London zu suchen und dann war es klar – kühler wird es nicht. 30° Grad und kein Regen in Sicht. Vielleicht kann mir an dieser Stelle jemand erklären, warum ich so lange gebraucht habe, endlich mal wieder einen Flug zu buchen. Schließlich bin ja ständig irgendwo. London fiel da...

Loading

Bornholm – über Würste, Schokolade, Eis und ganz besonders fabelhafte Menschen

Einen allerletzten Bericht gibt es noch zu meiner Bornholmreise. Er ist den wunderbaren, freundlichen Menschen gewidmet, die ich dort kennenlernen durfte. Ich vermisse sie. Der Metzger Der Inselfunk funktioniert. Am Vorabend bekomme ich von dem Küchenchef der Stammershalle den Tipp, unbedingt den besten Metzger der Insel, Hållegard, zu besuchen. Einen Tag später, als ich den Laden am späten...

Bornholm – im Keramik Himmel

Auf dem Weg zum Flughafen habe ich das erste Schild gesehen – „Keramik“ – und bei diesem Wort erhöhte sich der Puls. Es war spät, alles war bereits geschlossen, doch mir war klar, dass ich jede freie Minute der nächsten Tage damit verbringen würde, nach neuen Tellern und Schüsseln zu suchen. Natürlich besitze ich mehr als genug davon, immerhin habe ich es problemlos geschafft mein gesamtes...

Spätsommer auf Bornholm [#2] – die besten Restaurants der Insel

Kaum etwas hat in der kulinarischen Szene in den letzten Jahren so eingeschlagen wie die nordische Küche. Alles was nördlich des 54. Breitengrads gekocht wurde, fand begeisterte Anhänger und die neuen Gallionsfiguren angeführt von René Redzepi und Magnus Nilsson eroberten unsere Küchen. Die wunderbare Keramik dazu brachten sie gleich mit. Im Juni wurde ich bereits nach Bornholm zum „Sol over...

Loading

Herbstküche und Eingemachtes

Die Küche der Karibik – Hühnchen „Colombo“ mit Auberginen

Nachts rauschten die Blätter der Palmen im Wind und es klang, als würden Regentropfen fallen. Der Wind auf Martinique war immer da, aber nur in der Nacht, konnte ich ihn auch richtig hören. Ich lag am offenen Fenster und ließ mich von dem Geräusch dahin treiben. Wäre da nicht der Schlaf gewesen, in den ich unweigerlich irgendwann versank, ich hätte diesem Geräusch ewig lauschen können. Manchmal,...

Japanische Frühstücks Bowl

An meinem ersten Morgen im Hotel auf Okinawa in Japan hatte ich die Wahl. Laufe ich links den Langnasen hinterher oder folge ich den Japanern nach rechts. Keine Frage, ich bog rechts ab, wo nur japanisches Frühstück serviert wurde. Mir war nicht nach Brot und Marmelade, sondern nach Fisch, Miso Suppe und Reis. Ich setze mich hin und strahlte die Bedienung erwartungsfroh an. Ob ich die klassische...

Ragù Bianco – die „weiße“ Bolognese

In einer perfekten Welt essen wir einmal die Woche Spaghetti Bolognese. Nicht weil uns nichts Besseres einfällt, sondern weil wir dieses Pasta Gericht einfach lieben. Es ist ein Inbegriff für Seelenfutter. Ich könnte es sogar mehr als einmal in der Woche essen. Selbst für Vegetarier gibt es eine Variante, wenn man das Fleisch durch Sojagranulat ersetzt. Muss man nicht mögen, zählt aber. Nudeln...

Loading

Vom Stolz des Einweckens und einem wahrlich großartigen Tag mit einer Sterneköchin

Es gibt Dinge, die so selbstverständlich sind, so wunderbar und immer da gewesen, dass man manchmal vergisst, wie schön sie sind. Dazu gehören Obst und Gemüse aus der Region oder aus dem eigenen Garten. Oder Kleinstgarten – sprich Balkon in meinem Fall. Die Jahreszeit überschüttet uns füllhornmäßig mit Köstlichkeiten und sicher könnt ihr euch noch daran erinnern, dass für unsere Mütter und...

Wassermelonen Rettich und lila Rettich asiatisch eingelegt

Farbe! Ich will Farbe. Mein Händler auf dem Viktualienmarkt kennt schon meinen suchenden Blick in der Ecke, wo die Rettiche liegen. Wenn ich Glück habe, finde ich ihn genau hier. Den Wassermelonenrettich. Mein allerliebster Rettich, der sich geschmacklich zwar nicht großartig von anderen Rettichen abhebt, in Punkto Farbe und Erscheinung jedoch einiges mehr zu bieten hat. Hinter der blassgrünen...

Saftige Almwiesen, Sonne und Mädesüß Sirup, der dann doch nicht aus Mädesüß war… (mit Update)

Landpartie, Sommerfrische, hinauf auf die Alm. Viel zu selten nimmt man sich die Zeit. Das eigentliche Ziel war eine Almkäserei. Es ist der weite Blick auf die Berge und die saftigen blühenden Wiesen, die einen solchen Ausflug auszeichnen. Ich atme frische Luft, höre Kuhglocken – ach, was liebe ich doch dieses Klischee. Ich bin glücklich. Sauge genüsslich an Taubnesseln, binde mir aus...

Loading