Kategorie: Europa

Eine Auszeit in Meran – Bauernmarkt, Weinprobe und ein Hotel zum Entspannen

Sie hat den Punkt gefunden. Genau unter dem linken Schulterblatt liegt er. Geräuschvoll ziehe ich die Luft ein, als sie ihn trifft. Es ist Samstagmorgen und ich liege im Spabereich des Hotels Mignon und lasse mir die Knoten aus meinen Schultern massieren. Das Wetter ist leicht bedeckt. Ich will noch auf den Bauernmarkt und zur Weinprobe will ich auch noch und unbedingt in den botanischen Garten,...

Marthas Knödellektionen, ein Hof hoch oben über Meran und Südtiroler Brennnesselknödel

„Sie knacken leicht, wenn sie gar sind“, meint Martha Thaler als ich sie frage, woher sie weiß, wann die Knödel gar sind. Während ich am Herd stehe und meine Knödel beobachte, wie sie vor sich hin garen, warte ich genau auf dieses Knacken. Ich höre nichts. Ich höre das Blubbern des Wassers, das leise Rauschen des Induktionsfelds, etwas Vogelgezwitscher von draußen aber ich höre kein Knacken. Mir...

Warum man diese Märkte in Paris einfach lieben muss

Es ist Freitag und ich bin Paris. Freitag ist ein idealer Tag, um auf den Markt zu gehen. Oder Samstag. Ich könnte keine Stadt besuchen, ohne auf einen Markt zu gehen. Egal, ob ich etwas einkaufe oder nicht. Das mag in fernen Ländern vielleicht vom Angebot her exotischer sein, aber auch Paris hat hier echt viel zu bieten. Wunderbare Käsestände, Wurstspezialitäten, frischen Fisch, Austern...

Paris – angesagte japanisch-französische Restaurants, klassische französische Küche und ein Bio-Hotel

Paris im Frühling. Ich kann es hören, das leichte Seufzen, ja, es ist schön, wenn die Magnolienbäume blühen, die Abende an der Seine wieder länger werden und die Straßencafés wieder zu neuem Leben erwachen. Wenn der Eiffelturm in der Nacht glitzert und ich wie alle anderen am Trocadero stehe und mich davon bezaubern lasse, wenn ich darüber lachen muss, dass selbst ich diesem Kitsch verfalle und...

Die Lofoten und köstliche Møsbrømlefse aus dem hohen Norden

Der Braunkäse, Brunost, ist eine Spezialität aus Norwegen. Er wird aus der Molke gekocht, wobei er die teils tiefdunkle, braune Farbe vom karamellisierten Milchzucker darin erhält. Nicht jeder liebt den gleichzeitig süßen und doch würzigen Geschmack. Ich liebe ihn, ganz besonders, wenn er aus Ziegenmolke gemacht wird. Meine ersten Lefser hatte ich auf den Lofoten. Sie waren süß und weich und da...

Schlemmen in den langen Nächten des Nordens – Arktische Küche auf den Lofoten

„Wir gehen dann später in eine Tapas Bar“ „Echt jetzt? Ich dachte, es geht um arktische Küche….“ „Wirst schon sehen.“ Wenn ich an eine Tapas Bar denke, dann fällt mir als erstes Schinken, Käse und Tortilla ein. Dass der Begriff „Tapas“ mittlerweile inflationär und für alles verwendet wird, was in Häppchen daherkommt, tröstet mich da wenig. Doch dass ich gleich am ersten Abend mit so richtigen...

Eine Winterreise in die blaue Polarnacht im Norden Norwegens und warum man genau jetzt hinfahren sollte

Hallo Arktis! So mancher hat die Rechnung ohne den Golfstrom gemacht und hat vorsorglich die dickste Jacke, lange Unterhosen und Thermowäsche eingepackt. Schließlich geht es in den Polarkreis und Polarkreis klingt nach Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Im Landesinneren ist es auch genau so, da ist es bitterkalt, doch an der Küste bestimmt der Golfstrom das Klima. Hier herrschen milde 4°...

Mit Ruffino auf den Spuren des Chianti Classico und der handgerollten Pasta – Impressionen aus der Toskana im Spätherbst

  Greppone Mazzi, Brunello di Montalcino und eine fabelhafte Osteria Ja genau, das Flaggschiff. Der Brunello di Montalcino ist einer der respektabelsten Weine der ganzen Toskana. Voller Wucht und Eleganz. Mein heimlicher Liebling. Hier umspielen rote Früchte und Aromen vom Oleander den Gaumen. Eine Tour durch den Keller sollte man sich nicht entgehen lassen (und natürlich die anschließende...

Toskanischer Herbst mit Wildschwein Ragù und einem besonderen Wein aus dem Chianti

In der Dämmerung, in den Hügeln rund um Florenz, kann so eine Begegnung mit einem Wildschwein einen ordentlichen Schreck auslösen. Der mitreisende Kollege, der eben noch entspannt durch das Wäldchen nahe des Castellos spazierte, kommt mit ziemlich unentspanntem Gesichtsausdruck zurück. Ja, er habe das Wildschwein zuerst nur gehört und sei dann zügigen Schrittes in Richtung Castello gelaufen....

Die wilde und die köstliche Seite von Madeira und drei außergewöhnliche Restaurants, die man besucht haben muss

Ich hatte wieder Hunger auf Lapas. Die Napfschnecken, die sich so wunderbar mit dem Knoblauch vereinen. Ich wusste, dass wenn ich die Insel verlasse, einige Zeit vergehen wird, bis ich sie wiederbekommen werde und ich wollte die moderne madeirensische Küche erleben. Traditionelle Küche ist wunderbar, aber ich finde es auch stets spannend zu erleben, wie sich Tradition weiterentwickelt. Zum Glück...

Kulinarische Notizen aus Madeira #1 – eine Leidenschaft für Passionsfrüchte und Poncha, sonderbare Fische und endlich mal wieder stilvoll Tee trinken

Ich kenne Madeira aus den Erzählungen meiner Mutter. Unzählige Geschichten. Von kleinen Restaurants, wo es Fische am Spieß gibt, von atemberaubenden Höhenwegen und vom Leben in Funchal. Madeira ist ihre Lieblingsinsel, keine andere wird so sehr von ihr geliebt. Immer und immer wieder will ich die Geschichten von Madeira hören. Sie sieht so glücklich aus, wenn sie davon erzählt. Als man mich...

Die köstlichsten Adressen an Dänemarks Nordseeküste – Restaurants, Cafés und Feinkostläden

„Was möchtest du lieber? Den hausgemachten Kuchen oder einen gebackenen Fisch?“ Was für eine Frage! Zuerst schiele ich aufs Kuchenbüffet, doch da ist auch noch diese niemals endende Lust auf frischen Fisch. Ich bin im kleinen Café im Bovbjerg Leuchtturm. Eigentlich will ich beides. Essen kann ich nur eins davon. Ich habe es nicht leicht. Fünf Tage bin ich auf Entdeckung der besten kulinarischen...

Nordische Fish Chowder mit Mais und geräuchertem Aal und eine Fischauktion in Hvide Sande

Eine Fischauktion an einem Sonntag? Ich bin ein wenig ratlos und überlege, ob ich auf meinem Weg entlang der dänischen Nordseeküste wirklich in Hvide Sande Halt machen soll. Immerhin ist es in meinem Fall ziemlich sinnlos um 11:00 Uhr vormittags frischen Fisch zu kaufen, den ich ja nicht zubereiten kann, weil ich unterwegs bin. Dass der große Parkplatz im Hafen vor der Auktionshalle bereits...

Wohin ich fahre, wenn ich den Kopf frei kriegen will – eine Reise an die dänische Nordseeküste

Manchmal hat man keinen guten Lauf. Da reiht sich alles, was man sich gerne erspart hätte, hübsch aneinander, wie eine Perlenkette des Grauens. Als hätte etwas die Dominosteine der Hölle angeschubst und sie fallen einer nach den anderen um. Dann, genau dann ist es an der Zeit, den „Reset-Button“ zu drücken, sich rauszunehmen, einfach mal Ruhe einkehren lassen. Jeder hat da so sein eigenes...

Sturm über der Nordsee, große nordische Küche und ein Abend für die Ewigkeit – Nordjütlands Villa Vest in Lønstrup

Wenn man von einer Reise erzählt, dann beginnt man von vorne, vom Anfang. Man baut das langsam auf, Schritt für Schritt, Etappe für Etappe. Ich mache das jetzt nicht. Ich beginne mit dem letzten Abend. Dem Abend des Sturms. Als alles grau wurde, das Blaue und das Strahlende verschwanden und es den Regen vom Meer her über das Festland trieb. Ich bin an die dänische Nordseeküste gereist, was...

Das Novotel Blackfriars in London – Eat, Drink, Sleep mit Wohlfühlfaktor [*Werbung]

Ich bin aus dem Alter raus, wo ich in jeder Butze mein Haupt betten konnte und alles egal war, Hauptsache ein Bett. Heute lege ich Wert auf Komfort und Stil, darüber hinaus weiß ich hilfsbereites Personal sehr zu schätzen und möchte es auch genießen, mich einfach mal ein paar Stunden aus dem Trubel der Stadt zurückzuziehen. Ich will es zentral und praktisch und als man mir anbot, meinen...

London calling …. kulinarische Hot Spots, Märkte und lässige 55 Stunden an der Themse

Einen kurzen Moment lang hatte ich Hoffnung. Genau fünf Sekunden lang. So lange brauchte ich, um nach dem Wetter in London zu suchen und dann war es klar – kühler wird es nicht. 30° Grad und kein Regen in Sicht. Vielleicht kann mir an dieser Stelle jemand erklären, warum ich so lange gebraucht habe, endlich mal wieder einen Flug zu buchen. Schließlich bin ja ständig irgendwo. London fiel da...

Reden wir doch mal über Enten, Herr Kammermeier!

Über zweitausend Enten hat Michael Kammermeier, ausgezeichnet mit einem Michelinstern und Mitglied der Vereinigung Jeunes Restaurateurs, in diesem Jahr bereits seinen Gästen serviert. Allerfeinste Barbarie Enten des Edelzüchters Mieral aus Frankreich. Viele seiner Gäste kommen nur wegen dieser Ente in die „Ente“, das Gourmetrestaurant im Nassauer Hof in Wiesbaden. Bevor wir aber über die Enten...

Irgendwie Weihnachten

„Bald wird es ruhiger“, dieser Satz ist allgegenwärtig in den vergangenen Tagen, noch dreht der Motor auf hohen Touren. Einkaufslisten werden geschrieben, letzte Geschenke besorgt. Manch einer rollt mit den Augen. Irgendwie ist alles ein wenig verrückt. Wo ist sie eigentlich, die so viel besungene „stade Zeit“? Die Tage fließen dahin, wie immer, kümmern sich wenig darum, dass eigentlich...

Bornholm – über Würste, Schokolade, Eis und ganz besonders fabelhafte Menschen

Einen allerletzten Bericht gibt es noch zu meiner Bornholmreise. Er ist den wunderbaren, freundlichen Menschen gewidmet, die ich dort kennenlernen durfte. Ich vermisse sie. Der Metzger Der Inselfunk funktioniert. Am Vorabend bekomme ich von dem Küchenchef der Stammershalle den Tipp, unbedingt den besten Metzger der Insel, Hållegard, zu besuchen. Einen Tag später, als ich den Laden am späten...

Bornholm – im Keramik Himmel

Auf dem Weg zum Flughafen habe ich das erste Schild gesehen – „Keramik“ – und bei diesem Wort erhöhte sich der Puls. Es war spät, alles war bereits geschlossen, doch mir war klar, dass ich jede freie Minute der nächsten Tage damit verbringen würde, nach neuen Tellern und Schüsseln zu suchen. Natürlich besitze ich mehr als genug davon, immerhin habe ich es problemlos geschafft mein gesamtes...

Spätsommer auf Bornholm [#2] – die besten Restaurants der Insel

Kaum etwas hat in der kulinarischen Szene in den letzten Jahren so eingeschlagen wie die nordische Küche. Alles was nördlich des 54. Breitengrads gekocht wurde, fand begeisterte Anhänger und die neuen Gallionsfiguren angeführt von René Redzepi und Magnus Nilsson eroberten unsere Küchen. Die wunderbare Keramik dazu brachten sie gleich mit. Im Juni wurde ich bereits nach Bornholm zum „Sol over...

Spätsommer auf Bornholm [#1] – ein Gefühl von Weite und Freiheit

Zum Essen kommen wir später, versprochen, es wird ganz viel davon geben, aber als ich in Kopenhagen ankomme und auf die kleine Maschine wechsle, die mich nach Bornholm bringen soll, stürmt es noch. Da denke ich zwar schon ans Essen, aber mir ist noch nicht danach. Ich fliege durch Weiß. Ein zerrissenes Weiß, ein graues Weiß, ein brutales Weiß. Manchmal sehe ich die vielen Schaumkronen auf den...

Food & Fashion

„Wow“, Fausto ist begeistert. Bei diesem „Wow“ neigt sich sein Oberkörper leicht nach hinten, die Unterarme werden dabei nach außen gedreht. So ein „Wow“ ist das. Fausto ist Stylist und hat mir soeben ein hautenges schwarzes Kleid mit einem aus Pailletten bestickten Schwertfisch darauf verpasst. Davor war es ein golden glänzender Faltenrock mit einem Strickoberteil. Das sei aber zu warm für die...

13 Gründe warum es im Bregenzerwald so schön ist und Du unbedingt jetzt hinfahren solltest

Ich habe mich verliebt, gleich zweimal und gleich am ersten Tag. Gefühlsmäßig ist das echt opulent, und ich war auch nicht wirklich darauf vorbereitet. Zwei Tage nachdem ich aus China zurück bin, will ich in den Bregenzerwald fahren. Ein bisschen Bergromantik schnuppern. So zumindest habe ich mir das vorgestellt. Es ist lange her, dass ich das letzte Mal im Sommer in den Bergen war. Selbst wenn...

[Norwegen] das Beste der nordischen Küche und fabelhafte Restaurants in und um Bergen

Bekkjarvik Gjestgiveri – Lachs wie aus dem Bilderbuch Ein Stopp bei Ørjan Johannsen, Gewinner des Bocuse d’Or, der wohl prestigeträchtigsten Auszeichnung für herausragende Küchenchefs, stand gar nicht auf dem Programm. Es war eine spontane Entscheidung. Sein Restaurant Bekkjarvik Gjestgiveri liegt malerisch an einer kleinen Bucht. Wir sind mit dem Boot gekommen. Die Szenerie könnte kaum...

Das Licht des Nordens, lange Schatten, Fjorde
und ein paar kulinarische Entdeckungen in Bergen

Du fliegst nach Bergen? In die Stadt mit dem höchsten Niederschlag Norwegens? Glückwunsch. Man lächelt mir mitfühlend zu, doch seit Tagen zeigt die Wetter App nur kleine Sonnen. Das Wetter dort ändere sich immer schnell, heißt es. Als ich ankomme, kurz nach zehn Uhr abends, ist der Himmel immer noch feuerrot. Keine Wolke am Himmel. Meine kleine Pension liegt am Berg, das Taxi kommt erst gar...

Was man an der Müritz halt so macht – zur Ruhe kommen, aufatmen und dann frischen Stremellachs aus dem Buchenrauch essen

Es ist noch früh am Morgen, kein Mensch ist hier am Wasser. Der Horizont ist weit, kaum ist die Linie zwischen Wasser und Himmel zu erkennen, einsam zieht ein Entenpaar über den spiegelglatten See. Erste blaue Blüten und die letzten Schneeglöckchen leuchten in der Sonne. Ich bin hier allein auf dem Steg. Es wird ein warmer Tag werden. Einer der ersten warmen Tage hier an der Müritz, schließlich...

Turin leuchtet!
oder warum es sich lohnt, auf dem Salone del Gusto für eine bessere Welt zu schlemmen

Ihr da oben in der ISS, konntet ihr es sehen? Dieses glückliche Funkeln, das sich über Turin immer weiter in die Höhe hob? Ich müsst es gesehen haben, dieses Leuchten. Angefeuert von tausenden Menschen, alle beseelt von dem Bewahren der kulinarischen Vielfalt, den schier nicht enden wollenden Entdeckungen und dem Genuss. Fünf Tage lang schwappte dieses mitreißende Gefühl durch die Straßen dieser...

[La Route: Vom Mittelmeer an den Atlantik #4] Bordeaux – 10 Gründe warum man diese Stadt lieben muss

  Wieder sitze ich im Zug, weiter in Richtung Atlantik, noch immer hängen dicke Regenwolken am Himmel. Doch das wird sich bald ändern. Als brächte meine Ankunft die Sonne mit, verziehen sich die Wolken. Bordeaux – das erste, was mir zu Bordeaux einfällt ist natürlich Wein. Und Fischfilet à la Bordelaise. Beides hat mich gut durch meine Studentenzeit gebracht. Es ist Mittag als ich ankomme...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen