Kategorie: japanisch

Teriyaki Lachs mit Sesambutter-Bohnen und Ingwer-Chili-Zwetschgen

Einmal, vor etlichen Jahren, da habe ich mir Teriyaki Sauce in einem Asia Markt gekauft. Sie fristete ein wenig beachtetes Dasein in meinem Kühlschrank, denn geschmacklich hat mich diese Sauce nie überzeugt. Ich mache sie lieber selbst, denn es ist total einfach Teriyaki Sauce selbst zu machen. Man braucht genau 4 Zutaten dafür und weiß somit genau was drin ist. Auf einem meiner liebsten Blogs...

Japanische Broccoli Bowl mit Schweinefilet und selbstgemachtem Chili Crunch Öl

Bei meinem Besuch in New York vor einigen Wochen kaufte ich mir ein „Chili Crunch“ von Momofuku in einem Bioladen. Das kleine Gläschen hatte einen stattlichen Preis, was natürlich David Chang von Momofuku, dem Kultrestaurant (mittlerweile sind es ja schon mehrere), geschuldet ist. Aber – so dachte ich – hat, wer hier mit seinem prominenten Namen protzt, auch was zu verlieren, wenn der Inhalt...

Schweinefilet mit Spargel, Bärlauch und Chili-Öl

Manchmal läuft es einfach nicht so richtig. Die Tastatur kennt den Buchstaben „c“ nicht mehr und zu allem Überfluss hatte ich mich komplett von meiner Webseite ausgesperrt (vier unglückliche Login-Versuche – vielleicht lag es am „c“). Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt. Ein Schreiben an den Provider verfassen und ganz schnell eine neue Tastatur bestellen. Derweil möglichst nichts mit einem „c“...

Kohlrabi Ramen mit grünem Spargel

Jetzt ist die perfekte Zeit für Kohlrabi. Das merkt man allerdings meist nicht, denn er wird durch einen anderen Frühlingsboten, dem Spargel, komplett an den Rand der Wahrnehmung gedrängt. Schließlich gibt es Kohlrabi ja das ganze Jahr, könnte man jetzt argumentieren. Und ist man in der Zubereitung von Kohlrabi nicht irgendwie auf Rohkost und die gebackene Variante beschränkt? Dazu kommt dann...

Tan Tan Ramen mit Ochsenschwanz

Es gibt gute Nudeltage und es gibt schlechte. Heute war ein eher unterdurchschnittlicher Tag für selbstgemachte Eiernudeln. Sogenannte Dandan oder Tan Tan Nudeln, die ihren Ursprung in China haben. Der Teig bröselte mir aus den Händen, ich gab ein wenig mehr Wasser dazu. Viel brachte es nicht. Letztendlich saß ich vor einem Haufen Nudeln, den ich mit Müh und Not dem Bröselteig abgerungen hatte....

Entenbrust Teriyaki mit süßen Zwiebeln und Ingwer

Mit Ente koche ich nur im Winter. Das heißt nicht, dass ich sie den Rest des Jahres meide (ich bin der knusprigen Ente mit Erdnusssauce für immer und ewig erlegen), sondern es bedeutet lediglich, dass ich erst in der kalten Jahreszeit Lust habe, mit ihr zu kochen. In mir schwelt dieser archaische Glaube, dass für die bevorstehenden kalten Monate ausreichend Fett gebraucht wird. Nicht ganz...

Udon mit Rosenkohl, Rinderfilet und Mandarinen-Soja-Sauce

  Vor einer Woche habe ich den ersten Rosenkohl auf dem Markt gekauft. Auf Japanisch heißt Rosenkohl Mekyabetsu 芽キャベツ aber bisher ist er mir noch nie in Japan begegnet. Es gibt ihn, aber er spielt keine präsente, kulinarische Rolle. Bestimmt gibt es auch dort Bauern, die ihn anbauen und eigentlich ist es verwunderlich, dass er so gar nicht in Erscheinung tritt, hat er doch besondere...

Japanische Udon mit Steinpilzen

Auf dem Viktualienmarkt gibt es sie schon länger, doch jetzt sind die Steinpilze auch auf meinem Bauernmarkt angekommen. Das kam jetzt nicht wirklich überraschend, trotzdem hat es mir mein Wochenendprogramm umgeworfen – ich hatte andere Pläne. Aber Steinpilzen muss man nun mal nachgeben. Da ich ja nicht selbst durch die Wälder ziehe, um sie zu sammeln, freue ich mich, wenn andere dies für mich...

Soba Nudeln mit Radieschen und geröstetem Seitan

Wer nachlässig ist, den bestraft das Radieschen. Was heißen soll, dass wer sich nicht die Mühe macht, das Grün von den Radieschen abzuschneiden bevor sie in den Kühlschrank gelegt werden, muss damit rechnen, dass sie schneller schlappmachen und weich werden. Also weg mit dem Grün. Ich habe es mal wieder vergessen und somit war Eile geboten. Dabei hatte ich ganz entzückende kleine Radieschen auf...

Japanischer Spargel mit schwarzer Sesamsauce

Soviel vielleicht schon einmal vorab, dieses Gericht, so exotisch die Verbindung von Spargel und japanischer Zubereitung auch klingen mag, stammt aus einer großen japanischen Tageszeitung. Und in der Regel schreiben Zeitungen nur über etwas, wenn ein berechtigtes Interesse der Allgemeinheit vorliegt. Spargel liegt in Japan also im Trend. Das Originalrezept sieht eine Menge von 300g grünem...

Schnelle Veggie Bowl mit Spargel, Edamame und Austernpilzen

Als ich im Asialaden vor dem Regal mit den Reisnudeln stand, war ich ratlos. Dünne Nudeln, eher breitere oder was dazwischen? Dann entdeckte ich Reisflecken, die aussehen wie größere Teigschnipsel. Warum nicht, dachte ich, obwohl ich mir das auf dem Teller nicht so richtig vorstellen konnte. Und da lagen sie nun im Küchenschrank und warteten auf ihren Einsatz. Und warteten… So lange, bis ich...

Gerösteter Rosenkohl „Gomasio“ mit Tamagoyaki

Ich stand im noblem Kaufhaus Isetan in Tokio in der Abteilung für Küchengeräte und konnte mich nicht entscheiden. Kleines Tamago-Pfännchen mit Holzgriff oder ohne, Kochstäbchen (klar, unbedingt!), ein Reisbottich aus Holz (denk an dein Gepäck) und diverse Stäbchen. Letzteres würde ganz sicher am wenigsten Platz im Koffer benötigen. Aber so ein schönes kleines rechteckiges Pfännchen musste schon...

Vegane Udon Noodle Bowl

Vor etwa zwei Wochen traf ich mich mit einer Freundin zum Essen. Zuerst wussten wir nicht so recht, wo wir hingehen sollten, schließlich mussten wir auch wegen der Sperrstunde um 21:00 Uhr wieder draußen sein. Nicht allzu weit von mir entfernt hatte vor einiger Zeit ein vietnamesisches Restaurant sein Interieur komplett verändert und schien immer gut besucht zu sein. Nachdem ich bestimmt schon...

Kieler Sprotten „Japan-Style“ mit Dashi-Reis

Bei meinem ersten Besuch in Japan bestellte ich mir gleich am ersten Morgen ein japanisches Frühstück. Den Frühstückssalon, wo das „Continental Breakfast“ serviert wurde, ließ ich links liegen. Schließlich war ich nicht nach Japan gekommen, um Toastbrot mit Marmelade zu essen. Hingerissen von den hübschen Schalen, in denen das japanische Frühstück serviert wurde, nahm ich also als einzige...

Mais mit Chili-Miso Butter

Kauft man jetzt frischen Mais auf dem Bauernmarkt, ist es immer ein bisschen wie mit einem Überraschungs-Ei. Sind die Hüllen erst einmal gefallen, entpuppt sich der Inhalt entweder als Prachtstück oder man muss feststellen, dass die Körner ein wenig mickrig geraten sind. Das sollte uns aber nicht abschrecken, frischen Mais zu kaufen, denn das was da ganzjährig vorgekocht und in Folie...

Kalte Sobanudeln mit Sesamsauce

Bis ich zum zweiten Mal nach Japan kam, hatte ich das mit den Soba Nudeln nicht so richtig kapiert. Ich konnte mich für die Nudeln aus Buchweizenmehl einfach nicht begeistern, wie ich mich grundsätzlich auch für Vollkornnudeln nicht begeistern kann. Immer hinterließen sie ein eher ungeschmeidiges Gefühl im Mund und taten sich geschmacklich durch wenig bis gar nichts hervor. Ich war auf dem Weg...

Wilder Brokkoli mit Ingwer, Shiitake und Sesam

Neulich auf dem Viktualienmarkt hatte ich spontan Lust auf wilden Brokkoli, auch Broccolini genannt. Der sieht eigentlich aus wie ein wenig unterentwickelter Brokkoli nur mit langen dünnen Stängeln und mit kleinen Röschen. Er wird im Ganzen gegart oder gebraten. Schälen muss man nix. Broccolini ist köstlich, zart und aromatisch. Aber an diesem Morgen ausverkauft. Ich sei heute schon die...

Teriyaki Saibling mit Sushireis Salat

Früher stand ich gerne mal mit einer Fliegenrute in einem kalten Voralpen-Bach und fischte auf Bachforellen, Saiblinge und Äschen. Oder zumindest versuchte ich es. Eigentlich war das nur ein kurzer Ausflug in die Welt des Jagens und Fischens, denn ich war eine wenig ambitionierte Fischerin. Ich schaute mir die Fische lieber an, als dass ich sie drillen wollte. Es gibt nichts Besseres, einen Bach...

Spaghetti Carbonara auf Japanisch

Ich höre ihn, diesen Aufschrei, wie in aller Welt kommt sie auf die Idee, etwas so Perfektes wie die Spaghetti Carbonara einer „Fusion-Behandlung“ zu unterziehen? Tief durchatmen. Die Antwort darauf ist ganz einfach – weil es die Carbonara noch besser macht. Und außerdem ist das überhaupt nicht so abwegig, wie manche vielleicht denken mögen. Dazu müssen wir allerdings in der Zeitgeschichte...

Okonomyaki mit Rosenkohl und Yuzu-Mayonnaise

Frei übersetzt aus dem Japanischen bedeutet Okonomyaki so viel wie „was du willst, gebraten“. Also ein Joker, wenn man vom Wochenende noch Gemüsereste im Kühlschrank findet. Ich habe etwa fünf Anläufe gebraucht, den Namen Okonomyaki korrekt auszusprechen. Aber wenn man es ein paar Mal ausgesprochen, dann geht es einem recht flüssig über die Lippen. Diese wunderbar herzhaften Pfannkuchen sind...

Japanische Gemüsesuppe Kenchinjiru

Nach der Buchmesse ist meist die Zeit, wo sich die eingefangenen Viren im Körper austoben wollen. Das ist auch nach dem Oktoberfest so. Körpereigenes Cortison wird zurückgefahren und gibt den Weg frei für eine Erkältung. Bereits vor der Messe war diese Suppe meine Rettung. Sie ist es auch danach. Tschüss gute alte Hühnerbrühe. Nicht, dass das jetzt wirklich aus wäre zwischen uns, nein, dafür...

Tsukune – süchtigmachende japanische Fleischbällchen vom Holzkohlegrill

An lauen Sommerabenden hängen tiefe Rauchschwaden über den Ufern der Isar. Der Grill wird angeschleppt und überall werden Würstchen und Steaks auf den Rost geworfen. Die vermutlich einzigen Rauschwaden, die heute in München zu sehen oder zu erschnuppern waren, kamen von meiner Terrasse. Ist ja auch ein bisschen ungewöhnlich, dass ausgerechnet dann, wenn alle anderen wieder daheim die Heizung...

Von zarten Sellerieblättchen in Tempura Teig und einem philosophischen Kochbuch der japanischen Küche

„Sie haben ein zartes Seelchen, die jungen Sellerieblätter“, antwortete Malte Härtig, als ich ihm ein Bild von meinen Frühlingsblättchen in Tempura Teig zeigte. Portulak, Baby-Radieschen, Vogelmiere und Sellerie habe ich auf dem Markt bekommen. Ich war stolz auf meinen ersten Tempura-Versuch. Eine Woche davor hatte ich mir in Paris in einem japanischen Geschäft einen kleinen Tempura-Topf...

Spicy Udon Noodles

Es gibt Tage, da brauchen wir einfach Nudeln. Und es gibt Tage, da brauchen wir asiatische Nudeln. Schärfe, Würze und viel Umami für Tage, wo wir schon wieder ins Grübeln kommen, ob das mit dem Frühling jetzt eigentlich wirklich ernst gemeint war, weil es einen so fröstelt. Nie weiß man genau, ob man jetzt auch wirklich die richtige Jacke angezogen hat, oder ob nicht doch die Winterjacke die...

Gyoza mit Wirsing und Shiitake

Meine ersten Gyoza hatte ich tatsächlich in Tokio. Freunde nahmen mich mit in ein Restaurant, das ich vermutlich niemals allein gefunden hätte, so versteckt lag es in einem Wirrwarr aus Gassen und Marktständen. Nicht unterirdisch, aber in einer Passage, die von außen völlig unscheinbar war. Meine Freunde kannten den Besitzer, wir setzten uns an den Tresen, sie redeten eifrig mit ihm, über mich,...

Japanische Zuckerhutrollen und ein bisschen „crazy Japan“

Neben mir sitzt eine junge Frau mit großen Mausohren. Das scheint normal zu sein. Ihre Begleitung hat kleine Teufelshörnchen in den Haaren. Vielleicht genügt die Tatsache, dass ich nicht japanisch bin ausnahmsweise, um nicht völlig als Spießerin durchzugehen. Ich hätte ja meine Sonnenbrille auflassen können. Im Schrank zuhause in Deutschland liegt viel Kram rum, mit dem ich hier punkten könnte....

Xmas Sushi – und ein e-book mit tollen Ideen rund um Weihnachten zum downloaden

An meinem letzten Tag in Tokio hatte ich ein straffes Programm. Ich musste die frischen Sachen kaufen, sie zusammen mit Kühlakkus im Koffer verstauen und ich musste noch auf die Kappabashi Road. Die Küchentrasse von Tokio. Hier findet man alles, was man für die japanische Küche benötigt. In allen Formen und Ausführungen. Das El Dorado für Köche und Restaurantbetreiber. Auch die teils täuschend...

Kalte Soba Nudeln mit Sesam-Wasabi Dressing und neue Keramik einer ganz wunderbaren Töpferin vom Wörthsee

Entdeckt habe ich die Künstlerin Franziska Schmid-Burgk vor einem Jahr auf dem großen Töpfermarkt am Ammersee. Ihre Schalen, Teller und Schüsseln zogen mich in ihren Bann. Die Stücke erzählten mir etwas, verlangten nach was Asiatischem. Ich musste an die Küche der Khmer denken oder an japanisches Donburi. Ich hielt eine der Schüsseln in den Händen und wollte sie nicht mehr loslassen. Kurz ließ...

Beef Tataki – ein bisschen Japan geht immer!

Zwei Monate ist es nun schon wieder her, dass ich aus Japan zurückgekommen bin. So viele Eindrücke sind noch immer so nah, als wären sie gestern passiert. In Tokio war alles so dicht nebeneinander. An der einen Ecke gerate ich plötzlich mitten in eine Demo der Polizeigewerkschaft zwischen hunderten (sehr freundlichen) Uniformierten, und zwei Straßen weiter stehe ich vor einem Tempel inmitten von...

Wird geladen

Kulinarische Reisen