Kategorie: Pasta

Japanische Udon mit Steinpilzen

Auf dem Viktualienmarkt gibt es sie schon länger, doch jetzt sind die Steinpilze auch auf meinem Bauernmarkt angekommen. Das kam jetzt nicht wirklich überraschend, trotzdem hat es mir mein Wochenendprogramm umgeworfen – ich hatte andere Pläne. Aber Steinpilzen muss man nun mal nachgeben. Da ich ja nicht selbst durch die Wälder ziehe, um sie zu sammeln, freue ich mich, wenn andere dies für mich...

Nudeln mit frischer Erbsensauce, Pfifferlingen und Kärntner Speck

  „everything’s better with bacon“ – auf der Suche, woher dieser Satz eigentlich stammt, bin ich auf Kochbücher, Musikbands, T-Shirts und diverse Rezeptsammlungen gestoßen. Nicht, dass es eigentlich einer Überprüfung dieser These bedürfe, denn wir wissen schließlich alle, dass (fast) alles mit Speck besser schmeckt. Vor allem wenn Nudeln im Spiel sind. In Sachen Speck bin ich...

Rigatoni mit Wodka Sauce

Vor einiger Zeit habe ich eine Flasche Wodka geschenkt bekommen. Einen tollen Wodka, schön mild und aromatisch, wobei ich an dieser Stelle gerne mehr darüber erzählen würde, aber ich kann zu allem, was auf der Flasche steht nichts sagen, denn es steht da in Russisch. Ein Fisch ist drauf, was vielleicht ein Hinweis dafür sein könnte, dass es eine gute Kombination wäre, diesen Wodka mit Kaviar zu...

Risoni mit Schwarzwurzeln und Meyer Lemon in Winterfarben

Heute Morgen wurde ich mal wieder vom kratzenden Geräusch einer Schneeschaufel unter meinem Fenster geweckt. In der Nacht hatte es wieder angefangen zu schneien und alles ist unter dem weißen Schalldämpfer versunken. Still ist es, wenn Schnee liegt. Mittlerweile sind die Schneeflocken so klein, als würde der letzte Rest Puderzucker über uns rieseln. Ich habe auf der Terrasse Meisenknödel...

Kimchi Maultaschen, mein erstes Video und warum ihr jetzt ganz wichtig seid!

Ich habe mich auf ein Abenteuer eingelassen. Und jetzt hängt alles an euch, meine lieben Leser. Das Abenteuer? Ich bewerbe mich  bei einem koreanischen Kochwettbewerb. Warum ausgerechnet Korea, mögt ihr euch fragen. Das ist ganz einfach – koreanische Küche ist der Hammer. Das allein reicht aber noch nicht als Erklärung. Das Ministerium für Ernährung in Korea zusammen mit dem Korean Food...

Nudeln mit Palmkohl, Chorizo und wildem Brokkoli

Bestimmt bin ich nicht die einzige, deren Einkaufsverhalten sich in diesen Zeiten verändert hat. Ich kaufe seltener ein. Davor bin ich oft mehrmals in der Woche abends noch schnell beim Biomarkt vorbeigefahren, doch da die Fahrten ins Büro wegfallen wegen Homeoffice, habe ich da mein Verhalten angepasst. Ich plane mehr, erledige meine Einkäufe samstags auf dem Wochenmarkt und schaffe es meist,...

Vegane Udon Noodle Bowl

Vor etwa zwei Wochen traf ich mich mit einer Freundin zum Essen. Zuerst wussten wir nicht so recht, wo wir hingehen sollten, schließlich mussten wir auch wegen der Sperrstunde um 21:00 Uhr wieder draußen sein. Nicht allzu weit von mir entfernt hatte vor einiger Zeit ein vietnamesisches Restaurant sein Interieur komplett verändert und schien immer gut besucht zu sein. Nachdem ich bestimmt schon...

Rigatoni mit Enten-Steinpilz Sugo und ein Besuch in der Keramik Manufaktur von K.H. Würtz

Schon bevor die New York Times 2016 über die dänischen Töpfer schrieb, deren Werke der New Nordic Cuisine mit zu ihrem Erfolg verhalfen, hatte ich K.H. Würtz auf dem Radar. Wer wie ich viele Fotos von Essen macht, für den sind Teller, Schalen und Schüsseln eine lustvolle Notwendigkeit. Es war Würtz, auf den René Redzepi setzte, als er das Noma eröffnete. Doch damit ist er nicht der einzige. Die...

Erdnuss-Hühnchen-Salat mit Udon Nudeln und eine ziemlich seltsame Geschichte über Wespen

Ich weiß, die meisten von euch sind hier, weil sie sich von Rezepten oder Reisen inspirieren lassen möchten, natürlich habe ich ein Rezept für euch, aber es gibt auch noch eine Geschichte. Eine Geschichte, die mich nicht los lässt. Das Rezept hat rein gar nichts mit dieser Geschichte zu tun, vielleicht ein bisschen, aber im Grunde genommen hätte es jedes beliebige Rezept sein können. Ein Besuch...

Spaghetti mit Oliven-Kapern Sauce und Zitronen-Bröseln

Wer sich in Italien keinen Parmesankäse leisten konnte, aber trotzdem die Nudeln mit etwas Würzigem bestreuen wollte, hat altbackenes Brot in Öl geröstet, es gewürzt und das darüber gestreut. Wir leisten uns heute beides. Parmesan und Brösel. Ich nehme dazu am liebsten Pankobrösel. Das ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass sich eigentlich nie Weißbrot in meine Küche verirrt und Japan schon...

Spaghetti Carbonara auf Japanisch

Ich höre ihn, diesen Aufschrei, wie in aller Welt kommt sie auf die Idee, etwas so Perfektes wie die Spaghetti Carbonara einer „Fusion-Behandlung“ zu unterziehen? Tief durchatmen. Die Antwort darauf ist ganz einfach – weil es die Carbonara noch besser macht. Und außerdem ist das überhaupt nicht so abwegig, wie manche vielleicht denken mögen. Dazu müssen wir allerdings in der Zeitgeschichte...

Die allerbeste vegane Bolognese mit geröstetem Blumenkohl

Ich muss nicht unbedingt vegan essen, aber wenn es großartig schmeckt, dann bin ich mehr als glücklich. Bei der Bolognese habe ich lange überlegt, ob das gutgehen könnte mit dem Blumenkohl, denn nichts bereitet weniger Freude, als langweilige Nudeln. Schließlich sind Nudeln echtes Soulfood. Und bei Soulfood denken die meisten (also ich tue das) an Sahne, Käse und fleischige Saucen. Was also...

Graubündner Capuns und Andreas Caminadas „Pure Leidenschaft“

  Ich treffe Andreas Caminada Anfang Oktober auf Schloss Schauenstein in der Schweiz. Da erzählt er von seinem Kochbuch, das bald erscheinen wird. Worum genau es darin gehe, will ich wissen. Um die Küche der Casa Caminada, antwortet er. Nicht die Drei-Sterne-Küche, die ohnehin so gut wie keiner zuhause nachbasteln kann. Er will nicht nur schöne Bilder, sondern er will den Menschen seine...

„Mac’n Marrow“ Maccaroni mit Tomaten und gerösteten Markknochen

Eigentlich ist es eine Yakitori Bar. Dann auch wieder nicht. Das Le Rigmarole in Paris ist schwer zu beschreiben. Es gibt da diesen phänomenalen Yakitori-Grill, der hinter der Bar versteckt ist und von dem man so gut wie nichts mitbekommt. Nur dann, wenn die allerfeinsten, kleinen Grillgerichte hervorgezaubert werden. Das ist der Platz des franko-amerikanischen Küchenchefs Robert Compagnon....

Makkaroni mit Steinpilzen, Pfifferlingen, Fichtensprossen und Parmesan

Hallo Herbst, da bist du ja! Ich habe mich nach dir gesehnt. Nach den Tautropfen auf den Blättern und Spinnweben am Morgen, in denen sich das Licht bricht, nach den kühleren Nächten. Und auch wenn es bereits seit Wochen auf dem Viktualienmarkt Pilze gibt, habe ich doch jetzt erst Lust darauf bekommen. Ich brauche so etwas wie ein Ritual, wenn es darum geht, den Sommer zu verabschieden und dieses...

Nudeln mit Spitzkohl, Schnittlauchblüten und Zatar

Irgendwas ist ja bei meinen Rezepten immer dabei, was nicht jeder kennt, wobei ich fest der Meinung bin, dass jeder, der sich je mit dem israelisch-britischen Koch Yotam Ottolenghi beschäftigt hat, um das Gewürz Zatar, auch gerne Za’atar geschrieben, nicht drum herumkommt. Diese im ganzen Nahen Osten bekannte Gewürzmischung aus wildem Thymian, Salz und Sesam gehört zur DNA der orientalischen...

Spicy Udon Noodles

Es gibt Tage, da brauchen wir einfach Nudeln. Und es gibt Tage, da brauchen wir asiatische Nudeln. Schärfe, Würze und viel Umami für Tage, wo wir schon wieder ins Grübeln kommen, ob das mit dem Frühling jetzt eigentlich wirklich ernst gemeint war, weil es einen so fröstelt. Nie weiß man genau, ob man jetzt auch wirklich die richtige Jacke angezogen hat, oder ob nicht doch die Winterjacke die...

Spaghetti „Grana Galore“ mit knusprigem Rosenkohl in Grana Padano – Panko Kruste

Wer nach Italien reist, kennt die Tradition. Vor jedem Essen werden zum Aperitif einige Stücke Hartkäse und etwas luftgetrocknete Salami angeboten. Dazu knabbert man an einem Grissini, während man locker seinen „Sprizz“ in der Hand wiegt. La dolce vita eben. Seit fast 1000 Jahren ist Grana Padano D.O.P. teil der kulinarischen DNA Italiens. Der „körnige Käse“, Grana, der nördlich der Po-Ebene...

Toskanischer Herbst mit Wildschwein Ragù und einem besonderen Wein aus dem Chianti

In der Dämmerung, in den Hügeln rund um Florenz, kann so eine Begegnung mit einem Wildschwein einen ordentlichen Schreck auslösen. Der mitreisende Kollege, der eben noch entspannt durch das Wäldchen nahe des Castellos spazierte, kommt mit ziemlich unentspanntem Gesichtsausdruck zurück. Ja, er habe das Wildschwein zuerst nur gehört und sei dann zügigen Schrittes in Richtung Castello gelaufen....

Schnelle Spaghetti mit Steinpilzen und Salsiccia und das geduldige Schälen von frischen Walnüssen

Es ist so ein Geschmack meiner Kindheit. Das ganz zarte Walnussaroma, noch frei von jeglichen ranzigen Noten, einfach die Nuss, frisch und mit Hingabe geschält. Mit Walnüssen und Haselnüssen haben wir das gemacht, wobei man sagen muss, mit Haselnüssen ist das wesentlich einfacher. Da lässt sich die Schale viel leichter abziehen. Walnüsse, mit ihren Windungen, sind da nicht so einfach. Nur ganz...

Kalte Soba Nudeln mit Sesam-Wasabi Dressing und neue Keramik einer ganz wunderbaren Töpferin vom Wörthsee

Entdeckt habe ich die Künstlerin Franziska Schmid-Burgk vor einem Jahr auf dem großen Töpfermarkt am Ammersee. Ihre Schalen, Teller und Schüsseln zogen mich in ihren Bann. Die Stücke erzählten mir etwas, verlangten nach was Asiatischem. Ich musste an die Küche der Khmer denken oder an japanisches Donburi. Ich hielt eine der Schüsseln in den Händen und wollte sie nicht mehr loslassen. Kurz ließ...

Sardische Fregola Tostada mit Limetten-Kokos Spitzkraut

Jegliches Essen, das mir unbekannt ist, erweckt automatisch meine Neugier. Ich muss es haben oder probieren und meist landet es danach in meinem Küchenschrank. So auch die netten kleinen Nudel-Kügelchen aus Sardinien. Fregola heißen sie dort und der Hartweizenteig aus dem sie bestehen, wird in kleine 2-3mm große Kugeln gerollt. Ist so ein bisschen wie Buchstabennudeln für Erwachsene. Im...

Pappardelle mit Rosenkohl, Trüffel und Pecorino

Ja ich weiß, an Rosenkohl scheiden sich die Geister. Wer auch immer meint, diesem Gemüse abschwören zu müssen, wird mit diesem Gericht bekehrt. Ganz sicher. Denn hier ist nix, was gemeinhin einen Kohl ausmacht. Und so luxuriös wie hier, kommt er eh nur selten auf den Tisch. Manchmal müssen es eben Trüffel sein. Und kommt auch noch eine Sauce aus Weißwein und Sahne dazu, mit einem Hauch Muskat...

Ragù Bianco – die „weiße“ Bolognese

In einer perfekten Welt essen wir einmal die Woche Spaghetti Bolognese. Nicht weil uns nichts Besseres einfällt, sondern weil wir dieses Pasta Gericht einfach lieben. Es ist ein Inbegriff für Seelenfutter. Ich könnte es sogar mehr als einmal in der Woche essen. Selbst für Vegetarier gibt es eine Variante, wenn man das Fleisch durch Sojagranulat ersetzt. Muss man nicht mögen, zählt aber. Nudeln...

Italienische „Kill Bill“ – Momente und Pasta mit Pecorino, Pancetta und Pilzen

Diese Nudeln! Ich will unbedingt diese Nudeln mitnehmen. „Die passen aber nicht in den Koffer rein!“, konstatiert meine Begleitung. Sie hat Recht – diese Nudeln sind knapp einen Meter lang. Dicke Röhrennudeln, Candele genannt, handgemacht und eingewickelt in blaues Papier aus einer kleinen süditalienischen Manufaktur. Egal. Schließlich sind wir in Italien und zur Not werde ich das gesamte...

Frühlingsgefühle – Pasta mit frischen Morcheln, grünem Spargel und einer Kerbel-Sauerampfersahne

Die frischen Morcheln sind da! Der erste Spargel ist da. Und schon gibt es Schelte. Nein, ich konnte nicht warten, bis es den ersten deutschen grünen Spargel gibt. Er ist aus Griechenland. Na und? Er hat mich so angelacht, wie er so neben den frischen Morcheln auf dem Markt lag. Ich will ihn jetzt und sofort. Die Sonne schien und alle lächelten. Ich lächelte zurück und entschied, es ist egal,...

Linguini mit Kohlrabi-Wermut Sahne,Spinat und Tamari Mandeln

Drei Tage hechtete ich in Berlin über die ITB, die weltweit größte Reisemesse, wo sich einhundertneunzig Länder präsentierten. Von Land zu Land quer durch die Hallen. Durchschnittlich neun Kilometer war mein Tagespensum. Am Samstag, kurz vor der Heimfahrt, machte ich noch einen kurzen Stopp in der Kreuzberger Markthalle, schnappte mir etwas Spinat, einen Kohlrabi und entzückende...

Pasta mit scharfer Chorizo, Blattspinat und frischer Tomaten-Gewürz Sauce

Ich habe einmal den großen Koch und Autor Yotam Ottolenghi gefragt, was er an der deutschen Küche besonders mag. „Würste“, war seine Antwort und seine Augen strahlten dabei. Er, der sich leidenschaftlich der vegetarischen Küche hingibt, dabei jedoch niemals behauptet hat, selbst Vegetarier zu sein, ist hingerissen von unseren Würsten. Diese Passion eint uns, wobei meine Liebe zur Wurst eher in...

Sellerieblätter Pesto, Nudeln und frische Balkon-Tomaten

Ich ernte.  Schwarze, rote und gestreifte Tomaten – und es ist ein herrliches Gefühl. Ich habe ihnen beim Wachsen zugeschaut, die Pflanzen gedüngt, ordentlich mit Wasser versorgt und versucht, ihren üppigen Wuchs zu bändigen. Das ist mir nur teilweise gelungen. Meine Erfolge, sie mit Rattan Stangen zu bändigen, sind bescheiden. Vielleicht war ich zu nachlässig und habe ihnen zuviel durchgehen...

Sizilianische Nudeln – süßlich und scharf und mit Kalbsleber

Ein Wochenende in Italien, und schon ist das Leben wieder ein bisschen sonniger und voller Lebensfreude. Nicht, dass das hier nicht so wäre, aber am vergangenen Wochenende waren die Temperaturen dann doch noch nicht so, dass man von einem lustvollen „im-Freien-essen“ hätte sprechen können. In Italien dagegen zirpen die Zikaden, es sticht die eine oder andere Mücke und alles ist irgendwie ein...

Wird geladen

Kulinarische Reisen