Kategorie: Pasta

Nudeln mit Spitzkohl, Schnittlauchblüten und Zatar

Irgendwas ist ja bei meinen Rezepten immer dabei, was nicht jeder kennt, wobei ich fest der Meinung bin, dass jeder, der sich je mit dem israelisch-britischen Koch Yotam Ottolenghi beschäftigt hat, um das Gewürz Zatar, auch gerne Za’atar geschrieben, nicht drum herumkommt. Diese im ganzen Nahen Osten bekannte Gewürzmischung aus wildem Thymian, Salz und Sesam gehört zur DNA der orientalischen...

Spicy Udon Noodles

Es gibt Tage, da brauchen wir einfach Nudeln. Und es gibt Tage, da brauchen wir asiatische Nudeln. Schärfe, Würze und viel Umami für Tage, wo wir schon wieder ins Grübeln kommen, ob das mit dem Frühling jetzt eigentlich wirklich ernst gemeint war, weil es einen so fröstelt. Nie weiß man genau, ob man jetzt auch wirklich die richtige Jacke angezogen hat, oder ob nicht doch die Winterjacke die...

Spaghetti „Grana Galore“ mit knusprigem Rosenkohl in Grana Padano – Panko Kruste

Wer nach Italien reist, kennt die Tradition. Vor jedem Essen werden zum Aperitif einige Stücke Hartkäse und etwas luftgetrocknete Salami angeboten. Dazu knabbert man an einem Grissini, während man locker seinen „Sprizz“ in der Hand wiegt. La dolce vita eben. Seit fast 1000 Jahren ist Grana Padano D.O.P. teil der kulinarischen DNA Italiens. Der „körnige Käse“, Grana, der nördlich der Po-Ebene...

Toskanischer Herbst mit Wildschwein Ragù und einem besonderen Wein aus dem Chianti

In der Dämmerung, in den Hügeln rund um Florenz, kann so eine Begegnung mit einem Wildschwein einen ordentlichen Schreck auslösen. Der mitreisende Kollege, der eben noch entspannt durch das Wäldchen nahe des Castellos spazierte, kommt mit ziemlich unentspanntem Gesichtsausdruck zurück. Ja, er habe das Wildschwein zuerst nur gehört und sei dann zügigen Schrittes in Richtung Castello gelaufen....

Schnelle Spaghetti mit Steinpilzen und Salsiccia und das geduldige Schälen von frischen Walnüssen

Es ist so ein Geschmack meiner Kindheit. Das ganz zarte Walnussaroma, noch frei von jeglichen ranzigen Noten, einfach die Nuss, frisch und mit Hingabe geschält. Mit Walnüssen und Haselnüssen haben wir das gemacht, wobei man sagen muss, mit Haselnüssen ist das wesentlich einfacher. Da lässt sich die Schale viel leichter abziehen. Walnüsse, mit ihren Windungen, sind da nicht so einfach. Nur ganz...

Kalte Soba Nudeln mit Sesam-Wasabi Dressing und neue Keramik einer ganz wunderbaren Töpferin vom Wörthsee

Entdeckt habe ich die Künstlerin Franziska Schmid-Burgk vor einem Jahr auf dem großen Töpfermarkt am Ammersee. Ihre Schalen, Teller und Schüsseln zogen mich in ihren Bann. Die Stücke erzählten mir etwas, verlangten nach was Asiatischem. Ich musste an die Küche der Khmer denken oder an japanisches Donburi. Ich hielt eine der Schüsseln in den Händen und wollte sie nicht mehr loslassen. Kurz ließ...

Sardische Fregola Tostada mit Limetten-Kokos Spitzkraut

Jegliches Essen, das mir unbekannt ist, erweckt automatisch meine Neugier. Ich muss es haben oder probieren und meist landet es danach in meinem Küchenschrank. So auch die netten kleinen Nudel-Kügelchen aus Sardinien. Fregola heißen sie dort und der Hartweizenteig aus dem sie bestehen, wird in kleine 2-3mm große Kugeln gerollt. Ist so ein bisschen wie Buchstabennudeln für Erwachsene. Im...

Pappardelle mit Rosenkohl, Trüffel und Pecorino

Ja ich weiß, an Rosenkohl scheiden sich die Geister. Wer auch immer meint, diesem Gemüse abschwören zu müssen, wird mit diesem Gericht bekehrt. Ganz sicher. Denn hier ist nix, was gemeinhin einen Kohl ausmacht. Und so luxuriös wie hier, kommt er eh nur selten auf den Tisch. Manchmal müssen es eben Trüffel sein. Und kommt auch noch eine Sauce aus Weißwein und Sahne dazu, mit einem Hauch Muskat...

Ragù Bianco – die „weiße“ Bolognese

In einer perfekten Welt essen wir einmal die Woche Spaghetti Bolognese. Nicht weil uns nichts Besseres einfällt, sondern weil wir dieses Pasta Gericht einfach lieben. Es ist ein Inbegriff für Seelenfutter. Ich könnte es sogar mehr als einmal in der Woche essen. Selbst für Vegetarier gibt es eine Variante, wenn man das Fleisch durch Sojagranulat ersetzt. Muss man nicht mögen, zählt aber. Nudeln...

Italienische „Kill Bill“ – Momente und Pasta mit Pecorino, Pancetta und Pilzen

Diese Nudeln! Ich will unbedingt diese Nudeln mitnehmen. „Die passen aber nicht in den Koffer rein!“, konstatiert meine Begleitung. Sie hat Recht – diese Nudeln sind knapp einen Meter lang. Dicke Röhrennudeln, Candele genannt, handgemacht und eingewickelt in blaues Papier aus einer kleinen süditalienischen Manufaktur. Egal. Schließlich sind wir in Italien und zur Not werde ich das gesamte...

Frühlingsgefühle – Pasta mit frischen Morcheln, grünem Spargel und einer Kerbel-Sauerampfersahne

Die frischen Morcheln sind da! Der erste Spargel ist da. Und schon gibt es Schelte. Nein, ich konnte nicht warten, bis es den ersten deutschen grünen Spargel gibt. Er ist aus Griechenland. Na und? Er hat mich so angelacht, wie er so neben den frischen Morcheln auf dem Markt lag. Ich will ihn jetzt und sofort. Die Sonne schien und alle lächelten. Ich lächelte zurück und entschied, es ist egal,...

Linguini mit Kohlrabi-Wermut Sahne,Spinat und Tamari Mandeln

Drei Tage hechtete ich in Berlin über die ITB, die weltweit größte Reisemesse, wo sich einhundertneunzig Länder präsentierten. Von Land zu Land quer durch die Hallen. Durchschnittlich neun Kilometer war mein Tagespensum. Am Samstag, kurz vor der Heimfahrt, machte ich noch einen kurzen Stopp in der Kreuzberger Markthalle, schnappte mir etwas Spinat, einen Kohlrabi und entzückende...

Pasta mit scharfer Chorizo, Blattspinat und frischer Tomaten-Gewürz Sauce

Ich habe einmal den großen Koch und Autor Yotam Ottolenghi gefragt, was er an der deutschen Küche besonders mag. „Würste“, war seine Antwort und seine Augen strahlten dabei. Er, der sich leidenschaftlich der vegetarischen Küche hingibt, dabei jedoch niemals behauptet hat, selbst Vegetarier zu sein, ist hingerissen von unseren Würsten. Diese Passion eint uns, wobei meine Liebe zur Wurst eher in...

Sellerieblätter Pesto, Nudeln und frische Balkon-Tomaten

Ich ernte.  Schwarze, rote und gestreifte Tomaten – und es ist ein herrliches Gefühl. Ich habe ihnen beim Wachsen zugeschaut, die Pflanzen gedüngt, ordentlich mit Wasser versorgt und versucht, ihren üppigen Wuchs zu bändigen. Das ist mir nur teilweise gelungen. Meine Erfolge, sie mit Rattan Stangen zu bändigen, sind bescheiden. Vielleicht war ich zu nachlässig und habe ihnen zuviel durchgehen...

Sizilianische Nudeln – süßlich und scharf und mit Kalbsleber

Ein Wochenende in Italien, und schon ist das Leben wieder ein bisschen sonniger und voller Lebensfreude. Nicht, dass das hier nicht so wäre, aber am vergangenen Wochenende waren die Temperaturen dann doch noch nicht so, dass man von einem lustvollen „im-Freien-essen“ hätte sprechen können. In Italien dagegen zirpen die Zikaden, es sticht die eine oder andere Mücke und alles ist irgendwie ein...

Zucchini Nudeln mit Tomaten-Miso Sauce
und „smoky“ gerösteten Kokos Chips

Der Besuch auf der größten Bio Messe in Nürnberg brachte in verschiedener Hinsicht Erleuchtung. Vermutlich wäre ich ohne die freundlichen Japaner nie auf die Idee gekommen, Miso in die Tomatensauce zu rühren. Da gehören Kräuter rein, was ja auch stimmt. Die können gerne drin bleiben, aber was den ultimativen Kick bringt, ist die Miso Paste. Und zwar nicht die helle, sondern die Rote oder Braune...

Geflügelleber Lasagne mit Pfeffer-Rhabarber

Das mit dem Pfeffer und dem Obst ist ausgesprochen Französisch. Dort haben sie den Pfeffer schon immer gerne über alles mögliche Obst gestreut. Erdbeeren zum Beispiel. Wer das noch nie probiert hat, sollte das schleunigst auf seine Merkliste für die Erdbeer Saison schreiben. Mit Rhabarber geht das auch, nur dass der roh nicht so richtig überzeugt. So ganz ohne Zucker kommt er nicht zurecht und...

Winzige Nudeln, frische Mairübchen und der erste Spargel

  Nüdelchen.  „chen“ – diese Verniedlichungen seien unnötig, meint ein Freund. Falsch. Erstens bin ich Badenerin und wir verniedlichen alles – also Tellerle, Süpple und Löffele – und zweitens sind Orzo Nudeln so groß wie ein Nagel meines kleinen Fingers, also passt das schon. Im Allgemeinen trifft man diese Nüdelchen in der griechischen Küche. In Italien heißen sie dann Fregola, sind...

Wenn dir das Leben (Meyer) Zitronen gibt….

..dann mach Limonade draus? Dafür sind die Meyer Zitronen zu schade. Eigentlich ist es auch nicht sicher, ob es wirklich Zitronen sind, vermutet wird, es handelt sich hier um eine natürliche Kreuzung von Zitrone und Orange, benannt nach dem amerikanischen Forscher Frank N. Meyer, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts diese in den USA vorstellte. Ihre Schale ist dünner als die der gemeinen...

Eintauchen in die Welt der Chilis und der mexikanischen Antojitos
mit Nudeln in einer aromatischen Salsa aus drei verschiedenen Chilis

„Als ich zurück war aus Mexiko, konnte ich erstmal lange keine Bohnen mehr sehen..“, meinte eine Freundin seufzend und es war ihr deutlich anzusehen, dass sie auch heute noch keine guten Erinnerungen an die mexikanische Küche hat. Bohnen, Guacomole, ein bisschen scharfe Salsa und Tacos, das ist so ziemlich das Einzige was uns einfällt, wenn es um Gerichte aus diesem vielfältigen Land geht. Aber...

Üppige Feste und jetzt die Reste – Tagliatelle mit Reh Filet, Pilzen und Haselnuss Pesto

Weihnachten und weg vom Rechner. Einkuscheln ins Nest der Familie und drei Tage lang immer wieder in der Küche stehen. Rehrücken parieren, Rotkohl kochen, Pasteten zubereiten. Was nach Aufwand klingen mag, ist das pure Vergnügen. Ich kann lange schlafen und eigentlich ist das alles gar nicht so wild. Der Rehrücken war butterzart. Und alle Jahre wieder wird nicht alles gegessen. Die kleinen...

Sag beim Abschied leise „Servus“… und feire dem Spargel ein letztes Fest mit Cannelloni

Schon werden sie kleiner, die Stände auf dem Wochenmarkt – die Spargelzeit neigt sich ihrem Ende zu. Längst sind auch die Schlangen davor verschwunden, ganz so, als haben die Münchner den Zenit ihrer Spargellust bereits überschritten. Ein letztes Mal also. Dann ist Schluss. Ich habe ja dann wieder fast 9 Monate Zeit, mich dem Spargel entgegen zu freuen. Zu Beginn der Saison stürzen wir uns dann...

Was Scharfes für den Kochtopf!
Meerrettich-Gnocchi in Wacholderbutter mit Gänsebrust und Rucola

Ein Jubiläum steht an – 10 Jahre nun schreibt Zorra ihren Blog „Kochtopf“ aka „1 x umrühren bitte“. 10 Jahre sind für jeden Blogger ehrfurchtseinflößend. Es gibt Zeiten, da ist das üppige Beet der Inspiration etwas ausgedünnt und es gibt Zeiten, da schöpft man mit Leidenschaft aus dem kulinarischen Füllhorn des Lebens. Zorra ist seit ich ihren Blog lese, immer mit Leidenschaft und Herzblut...

Die Wuchtbrumme aus Kalabrien Pasta mit Cedri und Barba di Frate

Zeig mir das Land, wo die Zitronen blühen! Besser, bring mich dorthin, wo die wundervollen Cedri herkommen. Dieser Ruf bleibt unerhört. Aber die wuchtige Cedro hat ihren Weg über die Alpen angetreten und ist auf dem Viktualienmarkt gelandet. Willkommen, Du entzückende Wuchtbrumme von Zitrusfrucht. In ihrer Heimat Kalabrien, genauer im Norden Kalabriens, wo sie seit der Antike angebaut wird, ist...

Das Glück von Trüffeln, Nudeln und Wein

Gebt mir Trüffel! Aber so richtig, und bitte nicht als Geschmacksimpression in Form eines aromatisierten Öls (das ist mir unheimlich, weil ich da nie einen Trüffel darin sehe). Bleibt mir weg mit ein paar vornehmen Spänen, seid nicht geizig. Gehobelt, gehackt und bitte – in Mengen. Trüffel sind nur durch eines zu ersetzen. Durch noch mehr Trüffel. Gut, es ist kein Essen für jeden Tag, es ist...

Soulfood gegen Grau – Macaroni and Cheese mit Ingwerkruste

Einem grauen Himmel kann man wenig entgegensetzen. Kerzen aufstellen hilft, die Heizung hochdrehen ebenfalls. In den einschlägigen Foren stehen Plätzchenrezepte hoch im Kurs. Backen würde jedoch vermutlich meine ohnehin schon trübe Stimmung eher verschlimmern als verbessern. Bleibt also die Sünde. Die kann uns retten. In Form von Schokolade oder cremigem Käse. Im Zweifelsfall beidem. Ich halte...

Schwarzwälder Kehlkraut mit Speck und Nudeln

Meine Tante nennt es Schwarzkraut. Das habe man schon immer so genannt in Nordrach.  Es ist ein Markstammkohl, der früher eigentlich nur als Viehfutter angebaut wurde. Das Vieh hatte es also gut, lerne ich. Heute machen sich nur noch die allerwenigsten die Mühe, für ihr Vieh solchen Kohl anzubauen. Nichtsdestotrotz ist dieser Kohl auch schon immer in den Topf gewandert. Und das nicht nur zu...

Pasta bellissima

Es sollte alles perfekt sein beim ersten Mal. Die Tomaten kaufte ich in einem Hofladen mitten auf dem Land. Schön waren sie, perfekte Reife und süß duftend. Für die Eier und den Peccorino fuhr ich zum Bauernmarkt. Basilikum wächst in bester Qualität auf meinem Balkon (dieser Sommer meint es gut mit meinem Basilikum). Die schwarze Schönheit wartet bereits in der Küche. Ihre Rollen schimmern...

Die „ich-mache-jeden-glücklich-Nudel“ mit Vanille, Basilikum, Chili und Ingwer

Ja, ja, ich lehne mich jetzt grad echt weit aus dem Fenster. Will jeden glücklich machen mit dieser Nudel. Und dann ist die Inspiration auch von diesem Fernsehkoch, der was Gewürze angeht ja echt das ist, was wir in Bayern als „Gscheidhaferl“ (Klugscheißer) bezeichnen, also kurzum kaum zu ertragen. Deswegen bin ich trotzdem nicht drum herum gekommen, mir dieses Rezept, welches sich mir...

Sommer-Sonne-Sehnsuchts-Nudeln, eine Anleitung zum Genießen an heißen Tagen

Stell dir vor, du bist weit weg, im Süden, die Luft flimmert vor Hitze und eigentlich kann man es ohnehin nur im Schatten aushalten. Schließe die Augen und nippe an einem kühlen Getränk. Genieße, wenn es eiskalt die Kehle runter rinnt. Der Abend wird kommen, die Hitze legt sich ein wenig und dann – dann gibt es Nudeln. Aber bis dahin, bewege dich möglichst wenig oder spring am besten ins...

Loading

Kulinarische Reisen