28. Januar 2021

Risoni mit Schwarzwurzeln und Meyer Lemon in Winterfarben

Zitronen, Rezepte, Rezeptart, Pasta | 10 Kommentare

Heute Morgen wurde ich mal wieder vom kratzenden Geräusch einer Schneeschaufel unter meinem Fenster geweckt. In der Nacht hatte es wieder angefangen zu schneien und alles ist unter dem weißen Schalldämpfer versunken. Still ist es, wenn Schnee liegt. Mittlerweile sind die Schneeflocken so klein, als würde der letzte Rest Puderzucker über uns rieseln.
Ich habe auf der Terrasse Meisenknödel aufgehängt, doch noch sind den Meisen diese Leckerlis pupsegal. Warum auch, mögen sie denken, bisher hat es sie ja auch nicht geschert, woher wir unser Futter herbekommen… Aber gestern an der Kasse im Bioladen, wo ich Schwarzwurzeln kaufte, lagen da diese Meisenknödel. Tolle Meisenknödel, wäre ich eine Meise würde ich da sofort zuschlagen. Also kaufte ich sie. Ich denke, da sollte ich konsequent sein – wenn ich schon im Sommer meine Hochbeete bienenfreundlich anlege, dann spricht auch rein gar nichts dagegen, wenn ich was für die Vögel tue.
Ich hatte Schwarzwurzeln auf dem Plan, denn die sind in dieser Saison in meiner Küche viel zu kurz gekommen. Dabei sind die Winterspargel schnell gemacht und ausgesprochen fein, aber viele scheuen das Schälen der sandigen Wurzeln. Handschuhe sind geboten. Und ich wollte mich um die Meyer Zitronen kümmern, die ich vor einigen Tagen gekauft hatte. Ich war in der Stadt unterwegs, als eine Freundin mich in einen Bioladen zog, wo eine große Schale mit den begehrten Zitronen stand. Ich hatte sie bisher noch nirgends bekommen, also wehrte ich mich nicht, denn bei meinem Händler auf dem Markt hieß es nur, die Saison sei früh gewesen, es gäbe keine mehr. Jetzt also habe ich sie doch noch bekommen. Meyer Zitronen sind eine Kreuzung aus Zitronen und Mandarinen, ihre Schale ist unglaublich aromatisch und sie sind die Lieblinge bekannter Köche aus den Vereinigten Staaten, wie beispielsweise Alice Waters. Und so habe ich also Schwarzwurzel und Meyer Zitronen und brauche nun noch etwas, was beide zusammenbringt und da kommt eine kleine Nudel in Form eines Reiskorns ins Spiel. Und Parmesan. Viel Parmesan.
Die kleine Nudel hat viele Namen – Risoni, Kritharaki, Orzo. Man kann sie wie ein Risotto zubereiten. Perfekt für eine schnelle „Winter-Bowl“.

Meyer Lemons aus dem Bioladen

Risoni mit Schwarzwurzeln und Meyer Lemon

Für Zwei

200 g Risoni
2 EL Olivenöl
1 mittelgroße, gelbe Zwiebel, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
150 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
30 ml Noilly Prat (Wermut)
½ Becher Sahne
500 g Schwarzwurzeln
Abrieb und Saft von einer (Bio) Meyer Lemon (alternativ eine Mischung aus Zitronenabrieb und den Abrieb einer unbehandelten Mandarine, ebenso kann man den Saft beider mischen)
60 g frisch geriebener Parmesan
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

zusätzlich: etwas Essig für die Schwarzwurzeln und ein paar Kräuterblättchen für die Dekoration

Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser mit Handschuhen schälen und in einen Topf mit Wasser und 2 EL Essig geben, damit sie nicht braun werden. Zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln und abgießen.
In kleine Stücke schneiden (ca. 1 cm).
Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. sie sollten möglichst keine Farbe bekommen. Die Risoni unterrühren. Noilly Prat und Weißwein dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Gemüsebrühe dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Temperatur etwa 8 Minuten köcheln lassen. Sahne, Abrieb und den Parmesan unterrühren. Mit Meersalz und Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.
Die Schwarzwurzelstückchen untermischen und nach Lust und Laune mit ein paar frischen Kräuterblättchen garniert servieren.

ganz so weiß wie der Schnee ist es dann doch nicht geworden….

Und weil dies mal wieder ein Beitrag für „Saisonal schmeckt’s einfach besser“ ist, darf ich hier auch wieder auf die wunderbaren Rezepte meiner Bloggerkollegen verlinken:

Möhreneck Wirsingpäckchen mit Linsen-Kartoffel-Füllung und Ingwermöhren
Ina Is(s)t Vegetarische Reispfanne mit Schwarzwurzel
Pottgewächs Gerösteter Rotkohl auf Pastinakenpüree
evchenkocht Chicoree-Salat mit Mozzarella, grünem Apfel und Röstzwiebeln
Delicious Stories Pasta mit Grünkohl, getrockneten Tomaten, Hähnchenbrust und cremiger Parmesan Sauce
Kochen mit Diana Ukrainischer Borschtsch
Jankes*Soulfood Überbackene Crepe Rolls mit Grünkohl und Ei
Feed me up before you go-go Rotkohl-Kartoffel-Suppe mit Birne und Pistazie
Münchner Küche Pasta mit Wirsing und Schinken
Haut gout Galette mit Pastinake, Austernseitlingen und Rehschinken
Kuechenlatein Steckrübengnocchi mit knusprigem Salbei
Lebkuchennest Miso-Wurzelgemüse auf Steckrübenpüree
thecookingknitter Pizzaschnecken mit Wirsing und Bacon
Ye Olde Kitchen Veganer Sellerieaufstrich
Brotwein Chinakohl gebraten & asiatisch gewürzt – Chinakohl Pfanne
Volkermampft Schwarzwurzeltarte mit Tahin, Haselnüssen und Granatapfelkernen
Teekesselchen Genussblog Maronensuppe (vegan)
Küchenliebelei Lauchcremesuppe
SavoryLens Pappardelle mit Rosenkohl, Pilzen und Burrata

 

10 Kommentare

  1. Risotto und Zitrone ist immer eine geniale Kombi. Aber dein Gericht toppt es noch einmal. Mhhhh…

    Fühl dich gedrückt
    Katt

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Katti

      Antworten
  2. Ich kenne weder Risoni noch Schwarzwurzeln. Dein Gericht macht mich Neugierig. Das würde ich gerne ausprobieren.
    LG, Diana

    Antworten
  3. Hallo Claudia,

    schön das Du auch ein Schwarzwurzelrezept für uns hast. Da würde ich gerne direkt zugreifen.

    LG Volker

    Antworten
  4. Mal sehen, wann es die nächsten Schwarzwurzeln in der Gemüsekiste gibt. Die als Risoni zu machen hört sich nach einer köstlichen Idee an!
    Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  5. Hallo liebe Claudia,
    das nenne ich mal eine tolle Zusammenkunft. Leider sind mir die begehrten Zitronen in dieser Saison noch nicht begegnet im Geschäft, aber wenn ich dran komme, dann ist dieses Gericht Pflicht!
    Liebe Grüße,
    Eva

    Antworten
  6. Ein perfekt schlonzig-cremiges Gericht, dass jedes Risotto vor Neid erblassen lässt. Die Kombination aus Schwarzwurzel und Zitrusaromen stelle ich mir traumhaft gut vor!

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

    Antworten
    • Vielen Dank und ich schmachte grad dein Steckrübenpüree an…
      Steckrüben gab es nämlich diese Saison noch gar nicht.

      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten
  7. Das sieht wirklich herrlich cremig aus und die Meyer Lemon klingt äußerst spannend. Mal sehen, ob ich sowas hier im Norden auch bekomme.

    Lieben Gruß,
    Ina

    Antworten
  8. Oh, noch ein köstliches Rezept mit Schwarzwurzel

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.