Kategorie: Vegan

Die perfekte Linsensuppe – indische Dal mit Apfel und Kokos

Ich habe immer geglaubt, es fiele mir leicht, zwischen den Zeitzonen hin und her zu reisen, dass ich es locker wegstecken könne, wenn ich sieben Stunden hinterherhinke. Manchmal kann ich es eben nicht. Warum auch immer. Ich habe die ersten Tage nach meiner Rückkehr aus Jamaika ganz passabel hingekriegt, bin einigermaßen normal zu Bett gegangen um dann mit einem leicht bleiernen Gefühl am Morgen...

Knuspriger Tofu mit Cashew-Satay Sauce und grünen Bohnen

Nicht weit von mir entfernt gibt es einen Asia Markt. Den gibt es noch nicht lang, erst so seit zwei oder drei Jahren. Ich habe mich gefreut, dass ich endlich einen Asia Markt in meiner Nähe hatte. Die Betreiber kommen aus Vietnam. Anfangs gab es zwar noch keine große Auswahl, dazu gehört das bekannte Angebot an Instant-Nudelsuppen, Reis, minderwertige Soja Sauce, die üblichen Saucen zum Würzen...

Gyoza mit Wirsing und Shiitake

Meine ersten Gyoza hatte ich tatsächlich in Tokio. Freunde nahmen mich mit in ein Restaurant, das ich vermutlich niemals allein gefunden hätte, so versteckt lag es in einem Wirrwarr aus Gassen und Marktständen. Nicht unterirdisch, aber in einer Passage, die von außen völlig unscheinbar war. Meine Freunde kannten den Besitzer, wir setzten uns an den Tresen, sie redeten eifrig mit ihm, über mich,...

Verliebt in Kurkuma und warum Blumenkohl aus dem Ofen einfach genial ist

Dieses Mal hätte ich gerne alles richtig gemacht. Keine gelben Finger, keine verfärbten Arbeitsflächen. Und doch hat mich die frische Kurkuma hinterhältig dann doch attackiert. Klebte am Messer, und als ich die Handschuhe schon ausgezogen hatte, wanderte der verbleibende Rest sofort auf meine Handinnenfläche. Hab sofort die Hände gewaschen. Und trotzdem leuchtet mir jetzt ein sonnengelber...

Kalte Soba Nudeln mit Sesam-Wasabi Dressing und neue Keramik einer ganz wunderbaren Töpferin vom Wörthsee

Entdeckt habe ich die Künstlerin Franziska Schmid-Burgk vor einem Jahr auf dem großen Töpfermarkt am Ammersee. Ihre Schalen, Teller und Schüsseln zogen mich in ihren Bann. Die Stücke erzählten mir etwas, verlangten nach was Asiatischem. Ich musste an die Küche der Khmer denken oder an japanisches Donburi. Ich hielt eine der Schüsseln in den Händen und wollte sie nicht mehr loslassen. Kurz ließ...

Sardische Fregola Tostada mit Limetten-Kokos Spitzkraut

Jegliches Essen, das mir unbekannt ist, erweckt automatisch meine Neugier. Ich muss es haben oder probieren und meist landet es danach in meinem Küchenschrank. So auch die netten kleinen Nudel-Kügelchen aus Sardinien. Fregola heißen sie dort und der Hartweizenteig aus dem sie bestehen, wird in kleine 2-3mm große Kugeln gerollt. Ist so ein bisschen wie Buchstabennudeln für Erwachsene. Im...

Tofu Ceviche mit Papaya, Mais und Avocado

Es steht nirgends geschrieben, dass die „leche de tigre“ – die Tigermilch ausschließlich  rohem Fisch vorbehalten ist. Auf meinen Reisen nach Südamerika habe ich die Ceviche zwar stets nur originalgetreu gegessen aber das heißt ja noch lange nicht, dass man das nicht mal mit was anderem probieren kann. In Ermangelung von fangfrischem Fisch zum Beispiel. Seit einer Woche, immer wenn ich den...

Der schönste Salat der Saison – Ringelbete, Blutorange und Granatapfel

Derzeit schwelge ich in Blutorangen. Oder in Pomelos. Oder Granatäpfeln. Am liebsten alles zusammen. Es mag an dem vielen Weiß draußen liegen, dass ich mir meinen Teller bunt machen will. Manchmal, dann wenn ich besonders schöne Blutorangen auf dem Markt oder im Bioladen bekommen habe, kann ich es kaum erwarten und kratze ihre Schale schon auf dem Heimweg ein wenig mit dem Fingernagel an und...

Miso & Maple gerösteter Acorn Squash mit Pistazien

Eigentlich hatte ich nur darauf gewartet. Gewartet, dass mich einer der freundlichen Herren vom Zoll anspricht und mich fragt, was ich denn so in meinem Koffer mitgebracht habe. Das ist mir nämlich passiert als ich das letzte Mal aus New York gekommen bin. Ich habe ihn freundlich angelächelt, soweit es meine Übermüdung zugelassen hat, und meinte nur „Einmachgläser“. Das gefiel ihm natürlich gar...

„Die grüne Stadtküche“ und warum eine Pastinakensuppe auch im Sommer schmeckt [Rezension]

Ich hatte meine Gründe, weswegen ich ausgerechnet aus dem frisch erschienenen Kochbuch „die grüne Stadtküche“ von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt die eher winterliche Pastinakensuppe ausprobieren wollte. Ich verrate sie auch. Es lag an dem Lakritzpulver. Claudia und ich haben hier eine Vergangenheit. Zusammen kochten wir 2014 ein wunderbares Gericht mit Pilzen, Wodka und Lakritz auf der...

Japanische Senbei mit Miso Glasur
und warum machen wir das hier eigentlich?

Es war einmal – damit beginnen ja bekanntlich alle guten Märchen – eine Zeit, da gab es nicht viele von uns. Lang ist das her. Mindestens zehn Jahre, vielleicht doch nur acht. Die, die sich wie ich schon eine Weile im Netz mit eigenem Blog tummeln, mögen sich erinnern. Warum wir es taten und was uns bewogen hat, es so zu tun, wie wir es taten. Wir hatten sicherlich nicht den allerneusten...

Da haben wir den Salat – Chicorée aus dem Ofen mit Haselnüssen und Miso

Wann haben wir eigentlich damit angefangen, den Chicorée so lieblos liegen zu lassen? Weil uns außer Salat nicht viel dazu einfällt? Früher haben ihn einige von uns noch in Schinken gehüllt und dann mit Käse überbacken, was an sich ja ganz gut schmeckt, aber dem Chicorée damit annährend jegliche Möglichkeit raubt, seine elegante Bitterkeit zu zeigen. Im Biomarkt, wo er offen verkauft wird, also...

Yuba – oder wie man es schafft, zarte Tofuhautröllchen vier Wochen lang durch Asien zu tragen

Langsam beginnt die Milch zu kochen, man riecht schon ihren süßen Duft, nur ganz leicht soll sie köcheln, vorsichtig gießt man sie ab, und in dem Moment, wo man das Kakao Pulver unterrühren will entdeckt man es – Gänsehaut – die Milch hat eine Haut bekommen. Die meisten gruselt es vor Milchhaut. Vermutlich die meisten außer mir und Michel Bras, jenem französischen mit drei Michelin Sternen...

Butternut Kürbis mit Parmesan-Salbei Kruste aus dem Ofen

Es gibt da dieses Butternut Kürbis Trauma. Zusammen mit anderen Foodblogger besuchten wir ein Kloster in Oberfranken. Nicht aus spirituellen Gründen, vielmehr wegen der Klosterküche. Wir durften auch gleich loslegen, frei nach dem Motto, wenn der Herr uns schon Hilfskräfte schickt, dann sollen sie auch was tun. Dachte sich der Küchenchef, und ließ uns allein mit einem Berg Butternut Kürbisse....

Reden wir über Umami –
über ein Umami Symposium und ein Rezept voller Umami (Misogeröstete Tomaten mit Soba Nudeln)

Zu fortgeschrittener Stunde, bei einem Glas Wein, sind wir bei den Formeln angelangt. Es geht richtig zur Sache und Molekülstrukturen werden auf Servietten aufgezeichnet. Rechtsdrehend, linksdrehend. Alles das hängt mit Umami zusammen. Umami – die Bezeichnung für den fünften Geschmack. Zu süß, sauer, salzig, bitter hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts noch umami gesellt. Beschrieben wurde es...

Mehr als eine Marmelade mit Zwetschgen, Vanille und Rosmarin

Eigentlich sollte diese Marmelade überhaupt nicht diesen Namen tragen, denn jeder denkt bei Marmelade sofort an Zucker. In dieser Marmelade ist aber keine Spur von Zucker. Alles was diese Marmelade an Süße hat, bekommt sie von den getrockneten Pflaumen und der Vanille. Und sie wird mitsamt den Kernen gekocht. Meine badische Heimat ist nicht nur eine Weingegend, sie ist auch üppig mit Zwetschgen...

Hitzefrei! – mit pikantem Wassermelonen Salat

Also ich liebe ja die Extreme. Vor zwei Tagen noch ein Jäckchen über den Schultern und jetzt am liebsten sofort ein Sprung in den See. Der Sommer und seine On-Off Beziehung. Jammern tut sowieso immer wer. Mal ist es zu warm, mal zu kühl. Dabei kann man bei schlechtem Wetter so schön mal seine ganzen CDs auf die Festplatte packen. Man kann Marmelade einkochen oder an neuen Chutney Rezepten...

Orientalische Aromen – Avocado Fattoush auf Toast

Wir sind wieder im Fußballfieber. So manchen von euch mag das nur mäßig interessieren, aber da hilft nur eines. Tippen. Mit Kollegen habe ich eine Tipprunde eröffnet und seitdem verfolge ich ganz genau, was da auf dem Rasen passiert. Kurzzeitig lag ich sogar mal vorne, dann wieder Abstieg. Punktemäßig spiele ich aber immer noch in der ersten Liga. Trotzdem – noch ist alles offen. In der...

Geschmorter Endiviensalat mit Miso, Chili und Walnüssen

Schnell noch Endiviensalat. Eigentlich ist es ja schon fast zu spät dafür. Der Wintersalat verabschiedet sich. Er hat die Klinke schon in der Hand. Gleich ist er weg. Er macht den Platz frei für den ersten Spargel und anderen Frühlingsgemüse. Früher, also richtig früher, zu Zeiten meiner Großmutter, da gab es Endiviensalat auf genau eine Art. In feine Streifen geschnitten und mit einer Salat...

Marokkanische Gemüse Tajine und worüber ich sonst so im TV plaudere..

Manchmal mache ich solche Sachen. Da rede ich einfach nur über Essen. Also rein grundsätzlich könnte ich die ganze Zeit über Essen reden, über Gewürze, über Zubereitungsarten, über die Besonderheiten der Länderküche. Das tue ich fast so gerne, wie essen oder fremde Länder zu besuchen. Aber besonders ist es dann, wenn eine Kamera davor läuft. Da ist das Hirn in einem eher angespannten Modus....

Bella Puntarella!
Puntarella – Kardonen Salat mit kandierten Orangeschalen

Italien schickt Wintergrüße über die Alpen. Puntarelle und Kardonen. Zum ersten Mal habe ich Kardonen jedoch in Spanien entdeckt. Grübelnd stand ich davor und wusste nicht so recht, wo ich sie einordnen sollte. Sie sehen aus wie eine mutierte Version des Stangenselleries der sich mit dem Rhabarber gekreuzt hat. Die Stiele können bis zu 80 cm lang werden. Das delikate Wintergemüse, das meist in...

Winterwurzelcurry – Schwarzwurzeln, Spinat und Kumquats mit Petersilienwurzelchips

Ich will mir mal wieder richtig die Hände schmutzig machen. Ich habe Schwarzwurzeln gekauft. Klebriger, dunkler Saft. Von wegen. Besser sind doch Handschuhe. Meine Großmutter hat sie immer in einer seidigen Béchamel Sauce serviert. Mit nur einem Hauch von Säure – sie waren göttlich. Große Liebe. Diese Schwarzwurzeln gehören mit zu den schönsten Kindheitserinnerungen an den Winter. Die Lust auf...

Nasu Dengaku – Miso-Sesam geröstete Auberginen

Erwarte besser nicht zu viel. Das hier ist nicht Japan. Die innere Stimme meldet sich zu Wort. Auch wenn dies ein vorzügliches japanisches Restaurant ist, also so eines, wo man nicht unbedingt zuerst an California Roll denkt, sondern wo Menüs entlang der Jahreszeit angeboten werden, wo man auf weichen, luxuriösen Sesseln bei gedämpftem Licht über den abendlichen Viktualienmarkt schauen kann....

Bete-Koriander Suppe mit Kichererbsen und Mangold

  Von Schnee keine Spur. Auch keine Aussicht auf weiße Flöckchen. Allgemeiner Missmut deutet sich an, denn zumindest an Weihnachten wäre es ja doch ganz schön. Die Kollegen verabschieden sich in die Weihnachtsferien, Mails mit guten Wünschen werden verschickt. Alle Jahre wieder. Nach dem wärmsten November schlittern wir nun also in den wärmsten Dezember. Vielen Dank Wetterfrosch, du kannst...

Knuspriger, marinierter Tofu mit grünen Bohnen, Walnuss-Miso und einem köstlichen Mitbringsel aus Japan

Im obersten Stockwerk eines Kaufhauses, mitten im Stadtteil Ginza in Tokio, gab es dieses Restaurant, das einen unglaublichen Tofu in einer Brühe servierte. Noch immer ist die Erinnerung an diese knusprige Hülle, das weiche Flaumige im Inneren, so präsent, dass ich fortan immer daran denken muss, wann, wie und wo ich wieder so einen Tofu bekommen könnte. Es war dieser Moment, als die zarte Hülle...

Das beste Falafel mit Roter Bete
und Radieschen-Fenchel Salat mit Drachenkopfblüten

Habibi – so hieß mein Lieblings Falafel Laden in Berlin, als ich dort studierte. Für die köstlichen Falafel nahm ich gerne auch mal einen Umweg über den Winterfeldplatz in Kauf, schließlich war ich ihnen verfallen. Gänzlich. Sie waren knusprig, fluffig und stets frisch. Es dauerte lange bis ich in München einen Falafel Laden gefunden hatte, der diesem hohen Maßstab gerecht wurde. Auf die Idee,...

Sellerieblätter Pesto, Nudeln und frische Balkon-Tomaten

Ich ernte.  Schwarze, rote und gestreifte Tomaten – und es ist ein herrliches Gefühl. Ich habe ihnen beim Wachsen zugeschaut, die Pflanzen gedüngt, ordentlich mit Wasser versorgt und versucht, ihren üppigen Wuchs zu bändigen. Das ist mir nur teilweise gelungen. Meine Erfolge, sie mit Rattan Stangen zu bändigen, sind bescheiden. Vielleicht war ich zu nachlässig und habe ihnen zuviel durchgehen...

Pom Pom Blanc gebraten mit Udon Nudeln und kleinen Zucchini

Plötzlich duftete die ganze Küche nach kühlem, modrigem Wald. Das Aroma dieses noch nie zuvor gesehenen Pilzes dominierte alles. Vor meinen Augen entstand ein Bild von feuchten Blättern am Waldboden. Ein Geruch, der so gar nicht in meinen Sommer passt. Und ich finde es toll. In den kleinen Pom Pom habe ich mich sofort verliebt, als ich ihn auf dem Markt entdeckt habe. Eindeutig ein Pilz für...

Mungbohnen-Fenchel Salat mit Pfeffer-Rhabarber, Kirschen und Räuchertofu

Es ist wieder soweit – ich kaufe die ersten Kirschen. Ich spüre, wie mich die Frühsommer-Obstphase packt. Ich muss nur an Obst denken, schon fühle ich mich leichter. Da wäre es doch dumm, diese Obst-Lust nicht auszuleben. Oft genug schleiche ich um die Beeren und höre in mich hinein. Bin ich schon bereit dafür? Erstaunlicherweise klappt das ganz gut mit dem saisonalen Angebot und dem Verlangen...

Loading

Kulinarische Reisen