Kategorie: Rezeptart

Fisch mit Mandel-Gewürzkruste, Ofenkartoffeln und Tahini

Fisch aus dem Meer gab es hier schon länger nicht mehr. Das liegt zum einen daran, dass ich in Kambodscha ganz viel frischen Fisch hatte und zum Teil liegt es auch daran, dass ich meist den heimischen Süßwasserfisch den Vorzug gebe. Früher, also viel früher, da fand ich Fisch mit einer Kruste aus dem Tiefkühlregal super. Das hat sich geändert. Zuviel Fett, zuviel was-auch-immer. Und deshalb mach...

Gerösteter Blumenkohl mit Harissa, Blutorangen und Koriander

Mein Weg in Valencia führte mich in die Küchenabteilung von El Corte Inglés. Könnte ja schließlich sein, dass es hier etwas gibt, was es zuhause nicht gibt, mal abgesehen von der Vielfalt der Paella-Pfannen. Ich wurde natürlich fündig. Der spanische Hersteller meiner Lieblingsfermentationsgläser präsentiert einen sogenannten „Veggie Ricer“ (Link dazu gibt es am Ende des Beitrags) – also ein...

Cremige Udon Nudeln in veganer Cashew Sauce mit Pilzen

„Veganuary“ – warum eigentlich nicht? Ich kann mich zwar nicht mit der Hafermilch im Kaffee anfreunden aber mehr vegane Gerichte stehen hier ohnehin auf dem Plan. Gute Vorsätze für dieses Jahr? Die üblichen. Noch mehr Gemüse und so. Das war es dann auch schon. Ich bin ja kein so ein Silvestermensch. Nicht, dass ich nicht gerne Partys feiere, aber dieses Geböllere geht mir auf die Nerven....

Friseline – eine elsässische Spezialität und eine wunderbare Vorspeise

„Das ist etwas ganz Besonderes aus dem Elsass“, schwärmt meine liebste Marktfrau auf dem Viktualienmarkt und zeigt auf die blassen Blättchen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit jungem Löwenzahn haben. Nur eben in blass, so als hätten noch nie das Tageslicht gesehen. Keine Chance auf Photosynthese. Wie weißer Spargel. Friseline – der Name dieses Salats ist mir völlig unbekannt. Eine Kreuzung...

Schnelle Miso „Bolognese“ mit fermentierter Chilisauce

Ich weiß, dass das ein bisschen wehtut, wenn ich hier das Wort Bolognese erwähne. Das hat nur  entfernt mit der Fleischsauce aus Italien was zu tun. Trotzdem neigen wir dazu alles, was mit Hackfleischsauce und Nudeln zu tun hat, nun mal als „Bolo“ zu bezeichnen. Vergebt mir! Wir verzichten hier auf die klassischen italienischen Kräuter und fügen stattdessen asiatische Komponenten hinzu. Es ist...

Walnuss Suppe mit Pilzen

Auf dem Wochenmarkt gab es frische Schälnüsse. Ich kann ganze Vormittage in meiner Küche damit verbringen, Walnüsse zu knacken und, wo es geht, ihnen die Haut abzuziehen. Diesmal waren sie nicht mehr ganz so jung und das mit dem Schälen war ein zähes Unterfangen. Trotzdem liebe ich diese meditative Tätigkeit. Ich habe mir angewöhnt, Nüsse nur dann zu essen, wenn sie kurz zuvor vom Baum gefallen...

Ofengeröstete Radieschen mit Misobutter

Bei gerösteten Radieschen bin ich ein echter Spätzünder. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich sie nur als Brotbelag, Salatbeilage oder einfach so mit etwas Salz gegessen. Dass sie aber auch gegart ganz großartig schmecken, das habe ich erst viel später entdeckt. Gart man Radieschen in der Pfanne oder im Ofen, verlieren sie von ihrer pfeffrigen Schärfe. Sie werden milder und bekommen eine...

Herbstliche Minestrone mit Schwarzkohl, Bohnen und getrockneten Tomaten

Für alles Gemüse, das am Wochenende nicht seinen Weg in den Topf gefunden hat, gibt es eine Lösung und die heißt „Minestrone“. Die italienische Gemüsesuppe ist robust was die Zutaten angeht und man kann sie sowohl mit Kartoffeln, wie auch mit ein paar Nudeln darin servieren. Als Gemüseeinlage dienen die üblichen Verdächtigen, in diesem Fall aber lockte der dunkle Kohl, den es auf dem Bauernmarkt...

Die perfekte Pilz Bourguignon ohne Fleisch

Ich muss unbedingt auf den Viktualienmarkt. Nirgendwo sonst (außer auf dem Großmarkt bei der Pilzbörse) bekomme ich Pilze in so einer Auswahl und ich bin im Moment ganz verrückt nach Pilzen. Ich will große Parasol-Pilze und Kräutersaitlinge. Den Kaiserling entdecke ich erst, als ich vor dem Pilzstand stehe. Während alle um mich herum die riesigen Boviste fotografieren, entdecke ich die eher...

Broccoli-Quinoa Fritters mit Hummus aus gerösteten Kichererbsen (vegan)

Ich stehe mitten in Tiranas schickem Regierungsviertel in dem wohl einzigen Bioladen weit und breit und entdecke geröstete Kichererbsen. Sieht man ja nicht oft und da muss man das als Aufforderung verstehen, schnell nochmal den Kofferinhalt gewichtsmäßig durchzurechnen. Ich habe reduziert gepackt und noch ein paar Freikilos, die ich für Einkäufe und Flaschen (sollten mir mitbringenswerte Weine...

Rote Bete mit Kardamom-Joghurt, Walnüssen und Minze

Der Herbst ist die Jahreszeit der Roten Bete. Zwar sind wir daran gewöhnt, sie rund ums Jahr zu bekommen, doch jetzt findet man sie auch verstärkt frisch auf den Märkten. Ganz besonders mag ich die Länglichen unter ihnen. Vor einer Woche hatte ich meine Tante im Schwarzwald besucht und bin mit einer großen Tasche voller Walnüsse zurückgekommen. Sie waren so frisch, dass man noch ein wenig die...

Geschmorte Zwerchrippe mit Kokos, Zwiebeln und Curryblättern

Auf dem Bauernmarkt frage ich meinen Metzger nach Short Ribs. Fragender Blick. Kurze Rippe vom Rind, frage ich. Ob ich die Zwerchrippe meine, fragt mich der Metzger und zeigt mir ein dickes Stück Fleisch. Es sind Knochen drin und darüber Fleisch mit einer dicken Fettschicht. Das sieht gut aus. Die knapp 1,5 kg sind günstig. Ich bezahle etwa 16 Euro. Hier kennt man das als Suppenfleisch. In...

Schweinemedaillons in Cider-Senf-Sahne mit Thymian und Äpfeln

September ist mein allerliebster Apfelmonat. Als ich auf dem Bauernmarkt die erste Kiste mit regionalen Äpfel und dem Hinweis „Neue Ernte“ entdecke, spüre ich dieses Kribbeln. Ich brauche jetzt und sofort Äpfel. Sehr frisch, sehr säuerlich und mindestens einen am Tag. Es regnet und die knackigen Dinger liegen da in ihrer Kiste und ich kann nicht widerstehen. Ich bin im Apfelmodus. Das hält genau...

Tempeh Crumble mit Kokosreis

Mein allererstes Rezept auf diesem Blog war mit Tempeh. Orangen-glasierter Tempeh (bitteschön hier entlang, wer sich vor meinen anfänglichen Fotokünsten ein bisschen gruseln möchte). Vor nun fast zwölf Jahren hatte ich eine intensive Tempeh-Phase und da war es bei weitem in den Bioläden noch nicht so verbreitet wie heute. Anfangs habe ich mich sogar ein wenig davor gegruselt, weil es doch im...

Japanischer (Wafu) Nudelsalat

„Wafu“ – (和風) – steht für japanisch-artig, also nicht wirklich japanisch, sondern japanisch, wie es der Westen interpretiert. Da ist nix verwerfliches dran, dass es sich in der Regel nicht um Originalrezepte handelt, denn genau wie westliche Küche sich die eine oder andere Anleihe aus der japanischen Küche angeeignet hat, hat auch Japan etliche Gerichte aus dem Westen „japanisiert“....

Eisgekühlte Sommersuppe mit Rote Bete, Joghurt und Kräutern

Ich habe ihn wohl ganz knapp verpasst. Den optimalen Zeitpunkt für dieses Rezept, angesichts der nicht enden wollenden Hitzewelle. Hier sieht es bereits aus wie im Herbst, so viele Blätter liegen wegen der Trockenheit auf der Erde. Seit gestern ist ein bisschen Entspannung angesagt, endlich regnet es mal wieder und jetzt komme ich mit einer kalten Suppe daher. Aber keine Sorge, nächste Woche...

Der Geschmack von Hawai’i – Huli Huli Hühnchenspieße

Hawai’i – ich denke oft daran. Daran, wie sich die Insel mit ihren grün überzogenen, wie in Falten gelegten Bergen aus der Luft zeigte, wie aufgeregt ich war als ich nach der Landung aus dem Terminal lief und es anfing zu regnen. Ich fuhr zu meinem Hotel unweit des Waikiki Beaches auf Oahu und starrte von meiner Terrasse auf den wolkenverhangenen Himmel. Ich schnappte mir meine Kamera und lief...

Hefefladen mit Zwetschgen, Ziegenkäse und Honig

Die mitgebrachten Bühler Zwetschgen waren perfekt. Dann gab es auf dem Bauernmarkt noch herrliche gelbe Zwetschgen – ich konnte nicht widerstehen. Ich war im Zwetschgen-Modus. Ein Zwetschgenkuchen wäre naheliegend, wenn man sie nicht schon einfach so isst. Ein Teil davon wurde zu Chili-Ingwer-Zwetschgen verarbeitet (Rezept dazu gibt hier – nach einer Woche sind die ein Traum) und der zweite Teil...

Teriyaki Lachs mit Sesambutter-Bohnen und Ingwer-Chili-Zwetschgen

Einmal, vor etlichen Jahren, da habe ich mir Teriyaki Sauce in einem Asia Markt gekauft. Sie fristete ein wenig beachtetes Dasein in meinem Kühlschrank, denn geschmacklich hat mich diese Sauce nie überzeugt. Ich mache sie lieber selbst, denn es ist total einfach Teriyaki Sauce selbst zu machen. Man braucht genau 4 Zutaten dafür und weiß somit genau was drin ist. Auf einem meiner liebsten Blogs...

Mango-Kräuter Salat, gewürzte Schweinelende und Limetten-Chili-Dressing mit Fischsauce

Vor ein paar Jahren hatte ich gelesen, dass einige kleine Manufakturen in Italien, die Tradition des Garums wieder aufleben lassen. Garum ist jene Fischsauce, die als das Umami der Römer galt. In Amphoren außerhalb der Stadt fermentiert (es muss unglaublich geruchsintensiv gewesen sein), wurde es als das Würzmittel schlechthin verehrt. Diese Tradition ging wohl mit dem Römischen Reich unter....

Salsa Verde mit Lamm, Joghurt und Harissa

  Es gibt so ein paar Zutaten, da knistert es schon auf der Zunge, bevor man überhaupt zur Tat schreitet. Allein die Vorstellung von Kräutern, Anchovis, Knoblauch und Kapern reicht bei mir aus, um beim Lesen eben jener Zutaten sofort ein Verlangen danach zu wecken. Salsa Verde ist so ein Kandidat. Die grüne Sauce hat so rein gar nichts mit der Frankfurter Grünen Sauce zu tun, die zwar auch...

Selbstgezogene Mungbohnensprossen aus dem Tetrapack für Reisnudeln mit Sprossen und Austernpilzen (vegan)

Wer kennt das nicht? Man steht im Asialaden oder im Bioladen schaut erwartungsvoll in die Kühltheke und fragt sich dann, wie frisch die Sojabohnensprossen, die ja in der Regel Sprossen von der Mungbohne sind, eigentlich sind. Manchmal sehen die nämlich schon ein bisschen schlapp aus. Doch dann las ich einen überaus erhellenden Beitrag bei den Bloggerkollegen von EatThis!, die die Mungbohnen...

Ofengeröstete Möhren mit Vadouvan-Möhrenkraut-Couscous und einer Prise Flugchaos

Vergangenes Wochenende war ich auf dem Bauernmarkt in Bath. Richtig, das liegt nicht um die Ecke. Es war die letzte Etappe meiner Reise nach Devon, bevor ich von Bristol aus zurückfliegen sollte. Dort hatte ich diese herrlichen kleinen Bio-Möhrchen und einen wunderschönen Blumenkohl gekauft. Dann fuhr ich weiter zum Flughafen nach Bristol. Das mit dem Wegfliegen klappte auch noch mit 2 Stunden...

Soba Nudelsalat mit Zucchini und koreanischem Gochujang-Dressing

Eine Hitzewelle hat sich angekündigt. Sommersalate haben Hochsaison und der allseits beliebte Nudelsalat hat seinen Auftritt. Ich kann natürlich nicht anders, ich brauche eine asiatische Variante. So eine mit richtig viel Umami und fruchtiger Schärfe. Jetzt endlich ist die Stunde der Soba Nudeln gekommen, die mich schon länger vorwurfsvoll aus dem Küchenschrank heraus anstarren. Eigentlich finde...

Japanische Broccoli Bowl mit Schweinefilet und selbstgemachtem Chili Crunch Öl

Bei meinem Besuch in New York vor einigen Wochen kaufte ich mir ein „Chili Crunch“ von Momofuku in einem Bioladen. Das kleine Gläschen hatte einen stattlichen Preis, was natürlich David Chang von Momofuku, dem Kultrestaurant (mittlerweile sind es ja schon mehrere), geschuldet ist. Aber – so dachte ich – hat, wer hier mit seinem prominenten Namen protzt, auch was zu verlieren, wenn der Inhalt...

Ottolenghis fabelhafte Test Kitchen und Möhrenstampf mit Pistazien-Pesto und gepickelten Zwiebeln

Möhrenstampf klingt ja erstmal ein wenig unsexy und man kann sich nur schwer vorstellen, dass so ein paar Möhren einen völlig aus den Socken hauen. Und doch war es das erste Gericht, welches im neuen Buch von Yotam Ottolenghi und seiner Test Kitchen markiert wurde. Es blieb natürlich nicht das einzige. Im Buch schreiben sie, dass es toll wäre auf einer Mezze Tafel, also als Teil von mehreren...

Schweinefilet mit Spargel, Bärlauch und Chili-Öl

Manchmal läuft es einfach nicht so richtig. Die Tastatur kennt den Buchstaben „c“ nicht mehr und zu allem Überfluss hatte ich mich komplett von meiner Webseite ausgesperrt (vier unglückliche Login-Versuche – vielleicht lag es am „c“). Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt. Ein Schreiben an den Provider verfassen und ganz schnell eine neue Tastatur bestellen. Derweil möglichst nichts mit einem „c“...

Puntarella Salat in zwei Variationen

Puntarella ist eine Spargelzichorie, was so viel bedeutet wie „sie schmeckt leicht nach Spargel und hat dabei die vornehme Bitterkeit und Frische eines Chicorées“ und sie ist (leider) nicht überall zu bekommen. Ihre Saison neigt sich dem Ende zu. Von Anfang Januar bis in den Frühling macht sie sich auf den Weg über die Alpen. Ich hatte am vergangenen Wochenende noch einen Kopf auf dem Markt...

Kohlrabi Ramen mit grünem Spargel

Jetzt ist die perfekte Zeit für Kohlrabi. Das merkt man allerdings meist nicht, denn er wird durch einen anderen Frühlingsboten, dem Spargel, komplett an den Rand der Wahrnehmung gedrängt. Schließlich gibt es Kohlrabi ja das ganze Jahr, könnte man jetzt argumentieren. Und ist man in der Zubereitung von Kohlrabi nicht irgendwie auf Rohkost und die gebackene Variante beschränkt? Dazu kommt dann...

Stielkotelett vom Ibérico mit Sherry-Feigen Sauce und Spargel

Diese Woche wurde viel über den Verkauf des Gewürzherstellers Ankerkraut an das Großunternehmen Nestlé geschrieben. Eine Flut der Empörung ging durch die sozialen Medien. Mehrere Blogger kündigten daraufhin ihre Kooperationen mit diesem Gewürzhersteller. Warum ich hier über Gewürze spreche? Weil sie beim Kochen einfach essentiell sind. Weil wir nicht auf sie verzichten können. Worauf wir...

Wird geladen

Kulinarische Reisen