Kategorie: Rezeptart

Die Lofoten und köstliche Møsbrømlefse aus dem hohen Norden

Der Braunkäse, Brunost, ist eine Spezialität aus Norwegen. Er wird aus der Molke gekocht, wobei er die teils tiefdunkle, braune Farbe vom karamellisierten Milchzucker darin erhält. Nicht jeder liebt den gleichzeitig süßen und doch würzigen Geschmack. Ich liebe ihn, ganz besonders, wenn er aus Ziegenmolke gemacht wird. Meine ersten Lefser hatte ich auf den Lofoten. Sie waren süß und weich und da...

Kalbfleisch Stroganoff und warum wir unbedingt mehr auf die „Cheap Cuts“ achten müssen

  Als ich meinen Metzger nach Kalbsnacken frage, lächelt er. Nicht dieses „Ich bediene Sie gern“-Lächeln, nein, es ist eher dieses etwas erstaunte Lächeln, denn was ich haben will, hat er nicht. Wohlgemerkt, ich bin zu einem der besten Metzger im Umland Münchens gefahren, wohin ich immer fahre, wenn ich etwas Besonderes haben will. Ich erwische ihn also genau in diesem Moment, wo er nicht mehr...

Kabeljau mit Zitronen-Bergamotte Butter, Erbsenpüree und Ofengemüse

Ich hatte nordische „Lefse“ versprochen. Norwegische Teigfladen mit Braunkäse gefüllt. Richtig, das hier sieht nicht danach aus. Nach den Feiertagen war die Lust auf Fisch größer. Und auf das Erbsenpüree, das ich in Norwegen mehrmals serviert bekommen habe. Ich steh‘ ziemlich auf Erbsenpüree. Das ist süß, salzig und cremig in einem. Und ein großer Koch meinte mal zu mir, dass alles, was den Mund...

Knuspriges Schwarzwurzel Gratin mit Fenchel, Parmesan und Meyer Zitrone

Wenn ich eines nicht verstehen kann, warum man Schwarzwurzeln als „Arme-Leute-Spargel“ bezeichnet hat (und es gerne immer wieder wiederholt). Schwarzwurzeln sind eine Köstlichkeit, die für mich den gleichen Stellenwert hat, wie Spargel. Gut, es gibt keine Schwarzwurzelschälstellen auf den Märkten. Die erdige Wurzel macht auch ansonsten optisch nicht so viel her, wie das königliche Gemüse, aber...

Toskanischer Herbst mit Wildschwein Ragù und einem besonderen Wein aus dem Chianti

In der Dämmerung, in den Hügeln rund um Florenz, kann so eine Begegnung mit einem Wildschwein einen ordentlichen Schreck auslösen. Der mitreisende Kollege, der eben noch entspannt durch das Wäldchen nahe des Castellos spazierte, kommt mit ziemlich unentspanntem Gesichtsausdruck zurück. Ja, er habe das Wildschwein zuerst nur gehört und sei dann zügigen Schrittes in Richtung Castello gelaufen....

Xmas Sushi – und ein e-book mit tollen Ideen rund um Weihnachten zum downloaden

An meinem letzten Tag in Tokio hatte ich ein straffes Programm. Ich musste die frischen Sachen kaufen, sie zusammen mit Kühlakkus im Koffer verstauen und ich musste noch auf die Kappabashi Road. Die Küchentrasse von Tokio. Hier findet man alles, was man für die japanische Küche benötigt. In allen Formen und Ausführungen. Das El Dorado für Köche und Restaurantbetreiber. Auch die teils täuschend...

Ofengerösteter Rosenkohl und Butternut Kürbis mit Honigglasur

Ich habe auf dem Markt einen „Welpen-Kürbis“ gekauft. Ich nenne ihn so, weil er so aussieht, als müsse er dringend noch ein bisschen wachsen. Er ist gerade mal etwas größer als meine Hand. Vermutlich war es der altbekannte Instinkt, dass alles was klein und niedlich ist, gekauft werden muss. Und ich ließ mich von meinem Biobauern überreden, doch gleich einen ganzen Strunk Rosenkohl zu nehmen....

Das allerbeste Beef Broccoli

  Beef Broccoli war tatsächlich das erste amerikanisch-chinesische Gericht, das sich in mein kulinarisches Gedächtnis einbrannte. Vor über 30 Jahren, brachte es der Vater meiner Au-pair Familie im ländlichen Staat New York abends mit nach Hause und es schmeckte mir so gut, dass ich auch am folgenden Morgen über die kalten Reste aus dem Kühlschrank hergefallen bin. Die Liebe zu diesem Gericht...

Inspired by Madeira – Zander mit Passionsfruchtbutter und bunten Möhren

Gleich an meinem ersten Abend in Funchal lerne ich eine der eindrucksvollen Kreaturen der Insel kennen. Espada – der schwarze Degenfisch, der vor Madeira aus großen Tiefen gefischt wird. Traditionell wird er auf der Insel mit Bananen und Passionsfrüchten serviert. Sein Fleisch ist fest und recht fett, so dass die Kombination mit der Säure der Früchte geradezu perfekt ist. Vorausgesetzt man mag...

Chukandar Gosht – indisches Beef Curry mit Rote Bete

Kaum hat man die ersten warmen Pullis wieder aus dem Schrank hervorgekramt, ist da auch schon eine Sehnsucht nach Gewürzen und Geschmortem. Die Vorstellung, wie es aus der Küche duftet, während im Topf langsam ein Curry vor sich hin schmort, bekommt plötzlich eine andere Bedeutung. Ich brauche nicht zu schreiben wie toll und lang der vergangene Sommer war, ihr ward alle dabei, und trotzdem kommt...

Nordische Fish Chowder mit Mais und geräuchertem Aal und eine Fischauktion in Hvide Sande

Eine Fischauktion an einem Sonntag? Ich bin ein wenig ratlos und überlege, ob ich auf meinem Weg entlang der dänischen Nordseeküste wirklich in Hvide Sande Halt machen soll. Immerhin ist es in meinem Fall ziemlich sinnlos um 11:00 Uhr vormittags frischen Fisch zu kaufen, den ich ja nicht zubereiten kann, weil ich unterwegs bin. Dass der große Parkplatz im Hafen vor der Auktionshalle bereits...

Danish inspired – Ofen-Sellerie mit Kabeljau, Pfifferlingen, Topinambur und Apfel

Das, worauf ich mich immer am meisten freue, wenn ich in die skandinavischen Länder reise, ist der Fisch. Nirgendwo schmeckt Fisch so gut, wie direkt an der Küste. Fisch in allen Variationen. Und kaum bin ich zurück aus Dänemark, da vermisse ich ihn schon. Dabei hatte ich mir echt Mühe gegeben. Mindestens einmal, meist zweimal am Tag, hatte ich dort Fisch auf meinem Teller. Ich bin also bei Tag...

Gegrillter Pfirsich mit Speck Vinaigrette und sahnigem Kartoffelpüree

Harte Zeiten in München. Gestern Nacht verschlug es mich voll ins Krisengebiet. Freunde aus Berlin waren gekommen, wir trafen uns zum Dinner im Restaurant und ich bot an, sie danach zum Hotel zu fahren. Das war nicht die beste Idee. Seit gestern ist das Oktoberfest eröffnet, überall rennen nur noch Menschen im Dirndl oder Lederhosen rum und ich frage mich, wann genau ich eigentlich aufgehört...

Die Transformationskräfte des Kochens, ein unentbehrliches Kochbuch und ein glücklichmachendes Huhn in Essig

  Mal angenommen Sie laden sich Gäste zum Dinner ein. Bereits Tage vorher, suchen in Ihren Kochbüchern oder im Netz nach den passenden Rezepten für das Menü. Sie scheuen keine Kosten und Mühen, planen genau die Reihenfolge der Zubereitung, halten sich in der Regel genau an die Anleitung im Rezept und im allerbesten Fall erfreuen Sie sich am glücklichen Seufzen und dem Lob Ihrer Gäste. Sie werden...

Schnelle Spaghetti mit Steinpilzen und Salsiccia und das geduldige Schälen von frischen Walnüssen

Es ist so ein Geschmack meiner Kindheit. Das ganz zarte Walnussaroma, noch frei von jeglichen ranzigen Noten, einfach die Nuss, frisch und mit Hingabe geschält. Mit Walnüssen und Haselnüssen haben wir das gemacht, wobei man sagen muss, mit Haselnüssen ist das wesentlich einfacher. Da lässt sich die Schale viel leichter abziehen. Walnüsse, mit ihren Windungen, sind da nicht so einfach. Nur ganz...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen