Kategorie: Zutaten

Tomaten-Zucchini Salat mit Erdnüssen „Thai Style“

Am Thai-Basilikum sollte es dieses Mal nicht scheitern. Im Asia-Laden gibt es zwar eben jenes, doch meist in einer so großen Packung, dass ich jedes Mal, wenn ich eine Handvoll Blättchen brauche, mit dem Rest ein Pesto machen könnte, damit es nicht verdirbt. Und dann fehlt vielleicht was für ein Pesto und es dämmert im Kühlschrank vor sich hin. Das Thai-Basilikum war mein willkommener Anlass,...

Butterzartes Sesamhühnchen mit wildem Lila Blumenkohl

Ich entdecke lilafarbenen wilden Blumenkohl. Ich muss ihn natürlich kaufen. Habe ich erwartet, dass sich dieser Blumenkohl geschmacklich unterscheiden würde? Eher weniger. Meist eröffnet so eine außergewöhnliche Farbe keine neue Geschmacksdimension. Trotzdem. Lila Spargel, goldgelber Blumenkohl, dunkellila Bohnen – bei einer Blindverkostung würde vermutlich keiner hervorstechen. Aber das Auge...

Cremiger Auberginen Dip aus Ägypten und kulinarische Lektüre zu gewinnen

  Ein Geschmack kann mich in eine andere Welt versetzen. Er kann Erinnerungen hervorrufen und längst vergangene Eindrücke wiederbeleben. Als ich vor kurzem nach langer Zeit wieder nach Kairo reiste, musste ich an meinen ersten Besuch dort denken. An die magischen gegrillten Garnelen, die es spät abends in einem Restaurant direkt am Nil gab. Das Restaurant war berühmt für Fisch und...

Aromenexplosion – Dicke Bohnen mit Tomate und Kimchi

Dicke weiße Bohnen – man muss sie einfach lieben. Ich liebe sie über alles. Sie sind das erste, was mir einfällt, wenn es um griechische Küche geht. Wenn ich sie auf der Speisekarte entdecke, haben die anderen Vorspeisen schon mal schlechtere Karten. Ich weiß, in dieser Hinsicht bin ich ein wenig obsessiv. Diese zarten Bohnen, die so ein feines Aroma haben, sind einfach unwiderstehlich. Genug...

One Pot Frühlings Orzo

Wie soll ich die kleinen reisförmigen Nudeln nennen? Kritharaki, Risoni, Orzo, Nudelreis? Man findet sie im gesamten Mittelmeerraum und je nach Land haben sie einen anderen Namen. Mal sind sie ein bisschen größer, mal geröstet so wie in der Türkei. Sie eint, dass man sie nicht separat kocht, sondern mit allem was man hat in den Topf gibt und sie mit dem Gemüse in der Sauce gart. Perfekt also,...

Asiatischer Radieschensalat „Chili Crunch“ mit grünem Spargel

Die Radieschen auf dem Bauernmarkt waren riesig. Teilweise so groß wie die Mairübchen. Roten Rettich und Eiszapferl gab es auch. Eiszapferl sind kleine weiße Rettiche. Die habe ich in der Woche davor gekauft und sie zusammen mit Chinakohl, einer Nashibirne und jeder Menge Knoblauch und Ingwer als weißes Kimchi eingemacht. Ohne Chili. Wollte ich unbedingt mal ausprobieren. Jetzt waren die...

Lachs aus dem Ofen mit Zitronen-Salsa Verde

Ich schwärme ja immer gern ein bisschen von „meinem“ Bauernmarkt in Grünwald. Jetzt schwärme ich noch ein bisschen mehr, denn der Fischhändler hat gewechselt (und es gibt einen neuen Kuchenstand, alles selbstgebacken und der Eierlikörgugelhupf ist ein Traum). Wo es zuvor nur Forellen und Saiblinge gab, ist jetzt noch ein kleines Angebot an Salzwasserfisch dazugekommen. Rein grundsätzlich war ich...

Scharfer Blumenkohl mit Erdnüssen und Nudeln

In einigen Tagen fliege ich nach Malaysia. Zuerst nach Kuala Lumpur und dann geht es weiter nach Penang. Das Essen soll dort gigantisch sein. Einen Vorgeschmack habe ich ja bereits in dem einzigen Malaysischen Restaurant Münchens bekommen (Bericht und ein Rezept gibt es hier). Nach diesem Besuch war eigentlich schon klar – ich muss da hin. Was ich mir gerade noch nicht so wirklich vorstellen...

Lunch mit dem schwedischen Autor Martin Nordin, sein neues Kochbuch und ein Lieblingsrestaurant in Malmö

Ein paar Wochen vor meiner Reise nach Südschweden entdeckte ich es plötzlich auf Instagram – das neue Kochbuch von Martin Nordin. Kålkokbok heißt es. Kohl Kochbuch. Ich liebe Kohl. Und ich liebe die Kochbücher von Martin Nordin, allem voran sein Buch über Pilze. Er kombiniert kühn die verschiedenen Küchen der Welt und entwickelt spannende Kombinationen, die er auch noch wirkungsvoll in Szene...

Linseneintopf mit Kimchi und pochiertem Ei

In Korea sind sie der Meinung, dass bei einer Erkältung nichts besser hilft als Kimchi. Vor ein paar Wochen feierten sie dort noch Kimjang, das alljährliche gemeinsame Zubereiten des Kimchis für die kommenden Monate. Meist steht dafür sogar ein separater Kühlschrank im Haus. Nur für das Kimchi. Mittlerweile werden es immer mehr um mich herum, die mit dem Kimchifieber infiziert wurden....

Tataki vom Kalb mit Topinamburcreme und einem glorreichen Wein von Sven Nieger

Den Winzer Sven Nieger kenne ich seit nunmehr etlichen Jahren. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass eine Bekannte auf einer Messe mich auf ihn aufmerksam machte, woraufhin ich seine Weine probierte und dann wie elektrisiert war, als ich erfuhr, dass diese Weine aus meiner Heimat Baden-Baden kommen. Aus dem Rebland. Baden-Baden ist eine schicke Kurstadt und man muss nur einmal über den...

Frittierte Austernpilze mit Kimchi Mayo und Sellerie Slaw (vegan)

Immer wenn ich aus dem Norden zurückkomme, habe ich Lust auf Pilze und Fermentiertes. Warum das so ist, weiß ich nicht, denn schließlich gibt es in so ziemlich jeder Küche Pilze. Ein Grund könnten die vielen Pilze sein, die ich dort gesehen habe. Die Wälder sind einziges „Mushroom-Wonderland“. Eingemachtes und Fermentiertes gibt es ebenfalls in so ziemlich jeder Länderküche. Soll mir jedoch bloß...

Ofengerösteter Sellerie mit Kräutersaitlingen, Tamari-Butter und Sauerrahm aus Røros

Bei meinem letzten Besuch in Norwegen war ich nicht vorbereitet. Ich hatte keine Kühltasche mit entsprechenden Kühlakkus im Gepäck. Jeder auf dem Kulinarikfest in Trondheim schwärmte von der Butter und dem Sauerrahm aus Røros. Dieses Mal war ich schlauer und brachte welchen mit. Jetzt kann man natürlich zu Recht der Meinung sein, dass es ziemlich verrückt ist, sich Butter und Sauerrahm aus...

Jakobsmuscheln mit Chorizo und gelben Tomaten

Auf dem Bauernmarkt herrscht Tomatenschwemme. Wenn nicht gerade einer der Stände auch mal in den wohlverdienten Urlaub geht, dann bestimmen derzeit vor allem Tomaten das Angebot. Grüne, rote und gelbe in allen Größen. Heute habe ich es auf die kleinen Gelben abgesehen. Die sind besonders süß und aromatisch und natürlich aus eigenem Anbau. Außerdem muss die Chorizo, die ich aus Spanien...

Pasta mit cremigem Rucola-Basilikum Pesto und geröstetem Romanesco (vegan)

Ich habe es aufgegeben, einen gekauften Topf Basilikum als eine dauerhafte Quelle für frische Kräuter zu betrachten. Dieses Basilikum ist nicht für die Ewigkeit bestimmt, ganz egal, ob ich es dünge oder umtopfe – in kürzester Zeit ist es dahin. Die restlichen Blätter müssen also weg. Und was bietet sich besser an, als ein Pesto? Ich wollte nicht irgendein Pesto, sondern ein cremiges Pesto mit...

Tomatensalat mit Burrata, Rucola und Pinienkernen inspiriert vom Kustermann Sommerfest

Wir feiern viel zu selten Partys. Klar, Partys sind aufwändig, erfordern Vorbereitung, machen jede Menge Arbeit, vor allem beim Aufräumen hinterher, doch mal ehrlich – was gibt es Schöneres, als sich an einem Sommerabend in ein hübsches luftiges Gewand zu werfen und bei einem Glas Spritz sich mit neuen oder bekannten Menschen zu unterhalten? Untermalt von groovigen Beats. Genau, es ist einfach...

Tofu Stir Fry – knuspriger Tofu mit grünem Spargel

Im Südwesten Frankreichs, wo ich gerade eine Woche war, ist die Spargelzeit schon vorbei. Die Region Les Landes hat tolle Sandböden und der Spargel von dort sei superb. Jeder lobt ihn. Ich hab ihn jedoch verpasst. Jetzt bekommt man ihn nur noch eingemacht in Gläsern. Uns geht es hier noch etwas besser. Es sind die letzten Tage des Spargels. Eigentlich sollte da noch die Spargel-Frittata, das...

Der perfekte Spargel (mit japanischer Magie)

Ja genau, ich lehne mich jetzt ganz weit aus dem Fenster von wegen perfekter Spargel. Ich lasse dabei alle noch so guten Sous-Vide Variationen außen vor, denn die meisten von uns haben zuhause nicht die Ausstattung für diese Zubereitung. Denn die ist auch gar nicht vonnöten. Doch anders kann ich es nicht beschreiben als perfekt. Perfekt, weil das Aroma nicht durch kochen im Wasser verwässert...

Koreanisch-amerikanische Knoblauchnudeln

Ginge es nach Herrn Dollase, sind wir alle Stümper. Wir die Blogger, die ja nur etwas zusammenpanschen. Das habe ich nicht erfunden, das hat er diese Woche bei einem Online Kongress über Genuss so gesagt und würde es mir gelingen, auch noch den Widerwillen, mit dem das Wort „Blogger“ ausgesprochen wurde, wiederzugeben, während er über den wahren Genuss schwadronierte, so frage ich mich –...

Reispfanne mit grünem Spargel, Orangen, Feta und rauchiger Pute

Ich verwende viel zu selten geräuchertes Paprikapukver in meiner Küche. Meistens koche ich tendenziell eher asiatisch, doch gerade habe ich eine – ich nenne es mal – „spanische Phase“. Ich liebe rauchige Noten und Safran im Essen. Und hier habe ich sowohl Pimentón de la Vera wie auch Chipotle Chilipulver in meinem Schrank. Die Mischung aus Räuchernoten und fruchtiger Orange ist ganz besonders...

Gebratener Spargel mit Safran-Béchamel und Zatar Hühnchen

Sie ist – von den Zutaten her betrachtet – die Einfachste aller Saucen (Butter, Mehl und Milch), und doch bedarf es Fingerspitzengefühls, damit die Béchamel weder mehlig schmeckt noch klumpt. Ich liebe ihre sinnliche Sanftheit über alle Maßen, sie ist elegant, cremig und überaus versatil. An sie musste ich denken, als am vergangenen Wochenende der Spargelbauer zum ersten Mal auf dem...

Schweinefilet mit Blutorangen und Miso-Honig Sauce und endlich Bayerisches Miso!

Manchmal ist es einfach die Kombination von ein paar wenigen Zutaten, die ein Gericht umwerfend machen. In diesem Fall sind es Blutorangen, Schweinefilet, Honig und Miso. Dauert keine 20 Minuten. Und eigentlich müssen es nicht mal Blutorangen sein, doch um die komme ich ja grad so gar nicht drum herum. Ihre feine Säure tut der Sauce ganz besonders gut. Beim Miso habe ich mich für ein neues Miso...

Rhabarber Kimchi mit Blutorange

Blutorangen, tief dunkelrote Moros, sind genau jetzt auf ihrem Höhepunkt. Im Januar und Februar wundern wir uns manchmal, warum sie Blutorangen genannt werden, zeigen sie doch maximal ein paar punktuelle Rötungen, doch jetzt, genau jetzt, sind sie endlich so, wie man sich eine Blutorange vorzustellen hat. Und ihre Uhr läuft ab. Bald wird es nur noch mittelrote Sanguinellas geben. Der spätesten...

Blumenkohl-Parmesan Suppe mit Gremolata-Öl

Parmesan gibt es in meinem Kühlschrank eigentlich immer. Mittags ein Teller schnelle Nudeln sind mit etwas frisch geriebenem Parmesan immer besser. Früher habe ich die Rinde einfach entsorgt. Das war keine gute Idee, denn diese Rinde ist in Suppen und Eintöpfen ein echter Gewinn. Sie bringt jede Menge Geschmack. Und deshalb sammle ich sie jetzt auch immer. Werden ja im Kühlschrank nicht...

Spaghetti mit Miso-Spinat Pesto

Schnelle Küche gefällig? Ich finde ja die Mischung aus Nudeln, Butter und Miso einfach umwerfend. Habe ich zum ersten Mal 2013 bei Martha Steward gesehen und seitdem unendlich viele Mal gekocht. Immer dann, wenn ich ganz schnell Futter für die Seele brauche. Jetzt ist es aber so, dass immer das Gleiche nach einer Weile langweilig werden kann. Obwohl…. geht eigentlich bei Miso gar nicht. Ist wie...

Gerösteter Blumenkohl mit Harissa, Blutorangen und Koriander

Mein Weg in Valencia führte mich in die Küchenabteilung von El Corte Inglés. Könnte ja schließlich sein, dass es hier etwas gibt, was es zuhause nicht gibt, mal abgesehen von der Vielfalt der Paella-Pfannen. Ich wurde natürlich fündig. Der spanische Hersteller meiner Lieblingsfermentationsgläser präsentiert einen sogenannten „Veggie Ricer“ (Link dazu gibt es am Ende des Beitrags) – also ein...

Lamm mit Safran und Granatapfel aus der aserbaidschanischen Küche

„Nargowurma“ heißt dieses Gericht aus der aserbaidschanischen Küche. Ich habe zuvor noch nie etwas aus dieser Landesküche gekocht und ich hatte Granatäpfel aus Baku mitgebracht. Granatäpfel bekommt man natürlich auch hier, doch diese waren so schön, ihre Kerne glänzten wie Juwelen, dass ich mich entschied, die müssen heimgeschleppt werden. Dazu noch ein paar grüne Feijoa Früchte, die nach Guave...

Schweinefilet mit Spargel, Bärlauch und Chili-Öl

Manchmal läuft es einfach nicht so richtig. Die Tastatur kennt den Buchstaben „c“ nicht mehr und zu allem Überfluss hatte ich mich komplett von meiner Webseite ausgesperrt (vier unglückliche Login-Versuche – vielleicht lag es am „c“). Die Stimmung war auf dem Tiefpunkt. Ein Schreiben an den Provider verfassen und ganz schnell eine neue Tastatur bestellen. Derweil möglichst nichts mit einem „c“...

Kohlrabi Ramen mit grünem Spargel

Jetzt ist die perfekte Zeit für Kohlrabi. Das merkt man allerdings meist nicht, denn er wird durch einen anderen Frühlingsboten, dem Spargel, komplett an den Rand der Wahrnehmung gedrängt. Schließlich gibt es Kohlrabi ja das ganze Jahr, könnte man jetzt argumentieren. Und ist man in der Zubereitung von Kohlrabi nicht irgendwie auf Rohkost und die gebackene Variante beschränkt? Dazu kommt dann...

Stielkotelett vom Ibérico mit Sherry-Feigen Sauce und Spargel

Diese Woche wurde viel über den Verkauf des Gewürzherstellers Ankerkraut an das Großunternehmen Nestlé geschrieben. Eine Flut der Empörung ging durch die sozialen Medien. Mehrere Blogger kündigten daraufhin ihre Kooperationen mit diesem Gewürzhersteller. Warum ich hier über Gewürze spreche? Weil sie beim Kochen einfach essentiell sind. Weil wir nicht auf sie verzichten können. Worauf wir...

Wird geladen

Kulinarische Reisen