Kategorie: aus Meer und Fluß

Kabeljau mit Dillblüten, Lakritz und gelben Tomaten „en Papillote“

Ich fliege wieder in den Norden. Nach Norwegen. Bereits am Vorabend habe ich eine SMS erhalten, ich möge doch bitte nachsichtig sein, es gäbe Probleme mit dem Catering an Bord. Ganz ehrlich? Das ist mir so was von schnuppe, denn ich habe bereits den Geschmack von frischem Fisch auf der Zunge. In Gedanken belege ich schon mein Knäckebrot am folgenden Morgen mit Butter und geräuchertem Fisch,...

Kabeljau mit Zitronen-Bergamotte Butter, Erbsenpüree und Ofengemüse

Ich hatte nordische „Lefse“ versprochen. Norwegische Teigfladen mit Braunkäse gefüllt. Richtig, das hier sieht nicht danach aus. Nach den Feiertagen war die Lust auf Fisch größer. Und auf das Erbsenpüree, das ich in Norwegen mehrmals serviert bekommen habe. Ich steh‘ ziemlich auf Erbsenpüree. Das ist süß, salzig und cremig in einem. Und ein großer Koch meinte mal zu mir, dass alles, was den Mund...

Xmas Sushi – und ein e-book mit tollen Ideen rund um Weihnachten zum downloaden

An meinem letzten Tag in Tokio hatte ich ein straffes Programm. Ich musste die frischen Sachen kaufen, sie zusammen mit Kühlakkus im Koffer verstauen und ich musste noch auf die Kappabashi Road. Die Küchentrasse von Tokio. Hier findet man alles, was man für die japanische Küche benötigt. In allen Formen und Ausführungen. Das El Dorado für Köche und Restaurantbetreiber. Auch die teils täuschend...

Inspired by Madeira – Zander mit Passionsfruchtbutter und bunten Möhren

Gleich an meinem ersten Abend in Funchal lerne ich eine der eindrucksvollen Kreaturen der Insel kennen. Espada – der schwarze Degenfisch, der vor Madeira aus großen Tiefen gefischt wird. Traditionell wird er auf der Insel mit Bananen und Passionsfrüchten serviert. Sein Fleisch ist fest und recht fett, so dass die Kombination mit der Säure der Früchte geradezu perfekt ist. Vorausgesetzt man mag...

Danish inspired – Ofen-Sellerie mit Kabeljau, Pfifferlingen, Topinambur und Apfel

Das, worauf ich mich immer am meisten freue, wenn ich in die skandinavischen Länder reise, ist der Fisch. Nirgendwo schmeckt Fisch so gut, wie direkt an der Küste. Fisch in allen Variationen. Und kaum bin ich zurück aus Dänemark, da vermisse ich ihn schon. Dabei hatte ich mir echt Mühe gegeben. Mindestens einmal, meist zweimal am Tag, hatte ich dort Fisch auf meinem Teller. Ich bin also bei Tag...

Viva Mexiko! – Jakobsmuscheln in Chorizo Öl mit Mais und Chili

Ich könnte diesmal mit einem Geständnis beginnen. Einem Geständnis darüber, dass ich es liebe, in Kochzeitschriften aus der ganzen Welt zu blättern. Mich von ihnen inspirieren zu lassen. Es gefällt mir, wenn in den südafrikanischen und australischen Magazinen von wärmenden Suppen geschrieben wird, während uns hier der Sinn nach einem kühlen Gurkensalat steht. Über Jahre habe ich alle möglichen...

Arroz Verde aus Portugal mit gebratenem Rotbarsch – Ferienstimmung kommt auf!

Wann ich denn in diesem Sommer in Urlaub fahren würde, fragt mich ein Bekannter. Ich denke kurz nach. Seit Ende 2013 habe ich eigentlich nicht mehr das gemacht, was andere unter Urlaub verstehen. Zumindest die meisten, die ich kenne. Zwei oder drei Wochen ans Meer oder in die Berge fahren und alles hinter sich zu lassen. Manche mögen‘s aktiv, andere hingegen stecken am liebsten die Füße in den...

Lemon-Garlic Butter Shrimps – garantiert wie von den besten Food Trucks auf Hawaii

Wer sich auf Hawaii nicht die Finger schmutzig machen möchte, hat definitiv das Beste verpasst. Man hält an einem Food Truck und bestellt sich entweder Garlic –Butter Shrimps oder Lemon-Garlic Butter Shrimps. Die sind dort so verrückt nach dieser Knoblauch-Zitronenbutter, als gäbe es kein Morgen. Würde da mal mit der Lieferung auf die Inseln was schief gehen, es käme einem nationalen Notstand...

Gegrillter Rochenflügel mit weißem Spargel und Kräutercreme

Ich liebte die nordische Küche schon bevor ich überhaupt das erste Mal im Norden etwas gegessen habe. Überhaupt war ich bis vor einem Jahr nur ein einziges Mal vor vielen Jahren in Kopenhagen (ein zwei Stunden Aufenthalt auf dem Flughafen in Reykjavik zählt nicht). Ich sammelte Kochbücher zur nordischen Küche. Im vergangen Jahr war es dann endlich soweit. Ich flog nach Norwegen und Dänemark und...

Die Küche der Karibik – Fisch mit Sauce Chien aus Martinique und was es dort sonst noch so auf dem Markt gibt

Es heißt, das Geheimnis dieser Sauce sind die Chilis. Die karibische Scotch Bonnet Chili, benannt nach der Schottenmütze, ist so eine Vertreterin, die es in sich hat. Es gibt aber auch ganz milde Chilis, doch am eindrucksvollsten sind die Früchte, die man auf Martinique überall auf dem Markt findet. Guavas, Rosenäpfel, Cherimoyas und Passionsfrüchte. Natürlich Ananas und Bananen. Überhaupt...

Linsen zum Liebhaben – mit Wildfanggarnelen, Blutorangen und Kräutern

Die zwei Wochen in der Kälte muss ich jetzt noch irgendwie rumkriegen, dann geht es endlich in wärmere Gefilde. Ich werde dem Rum in die Karibik folgen. Bis dahin halte ich mich noch ein bisschen bei Laune und kümmere mich um meinen Küchenschrank. Dort habe ich nämlich ein kleines braunes Päckchen entdeckt, das ich vor einiger Zeit gekauft hatte. Kleine Linsen von der schwäbischen Alb. Die...

Japanische Frühstücks Bowl

An meinem ersten Morgen im Hotel auf Okinawa in Japan hatte ich die Wahl. Laufe ich links den Langnasen hinterher oder folge ich den Japanern nach rechts. Keine Frage, ich bog rechts ab, wo nur japanisches Frühstück serviert wurde. Mir war nicht nach Brot und Marmelade, sondern nach Fisch, Miso Suppe und Reis. Ich setze mich hin und strahlte die Bedienung erwartungsfroh an. Ob ich die klassische...

Schrei nach Skrei! Mit Blumenkohl-Kokos Couscous und Kumquat-Erdnuss Sambal

Richtig. Das ist mal wieder ein etwas längerer Titel. Ich hätte noch die Paprika und die Chili mit reinpacken können. Verdient hätte es dieses Gericht auf jeden Fall. Als ich an der Fischtheke stand und laut vor mich hin grübelte ob nun Zander oder Skrei, strahlte mich die Dame hinterm Tresen an und meinte nur, mit etwas Schmelz in der Stimme, „Skrei“. Irgendwie höre ich den Nachhall noch...

Seeteufel in Kurkuma-Safran Butter mit Fenchel und Blutorangen [low carb]

Irgendwie konnte das ja nicht so weitergehen. Es heißt ja immer, esst mehr Fisch und Gemüse. Vor allem Gemüse. Doch natürlich hat das alles nichts mit mir zu tun. Ich esse ja genug Gemüse. Meine ich. Denke ich. Und doch ertappe auch ich mich immer wieder bei diesem „sattmachenden“ Beilagengedanken. Da ein paar Kartoffeln, etwas Reis oder Nudeln. Zur Not kann man die Sauce auch mit Brot...

Nordic cuisine – Dorschfilet mit Dickmilch Sauce, Knollenziest und Kartoffel Crisps

Dialog im Fischgeschäft. „Und dann hätte ich gerne noch von dem Kabeljau“ „Das ist Dorsch“ „Der sieht aber aus wie Kabeljau“ „Ist das Gleiche“ „Aha!“ Wie so oft haben beide hier Recht. Der Dorsch ist der exakt gleiche Fisch wie der Kabeljau, das Unterscheidende liegt im Detail. Gadus morhua ist ein Wanderfisch und je nachdem, wo man ihn aus dem Wasser zieht, heißt er eben anders. Als Dorsche...

Schwertfisch mit Meyer Lemon Butter und Selleriesalat

Man sollte mich eigentlich nicht unbeaufsichtigt in einen Küchenladen lassen. Ganz ehrlich, ich könnte auf dumme Ideen kommen. Neulich ist es wieder passiert. Ich brauchte eine Glasschüssel und heraus kam ich mit einer japanischen Mandoline. Also jetzt nicht so ein Instrument, wo man lustig drauf spielen kann, sondern eine womit man Gemüse in superfeine Späne hobeln kann. Das wollte ich schon...

Jakobsmuscheln mit spanischer Blutwurst und Apfel-Rosmarin Butter

Goldener Oktober. Ich komme zurück von der Frankfurter Buchmesse, bin geflutet mit Glückshormonen ob meiner Buchpräsentation dabei völlig durch den Wind, weil die Nächte sehr kurz waren und München empfängt mich mit einem strahlend blauen Himmel und angenehmen Temperaturen. Noch immer stehen die Kisten mit den unausgepackten Küchensachen im Weg rum. Eingekauft hatte ich nichts. Die neue Küche...

Rumgezündelt – Saiblingsfilet mit Rauch-Heu-Rahm und Spargel

Es ist das allerletzte Spargelgericht für diese Saison, versprochen. Gestern gab es ihn zum letzten Mal auf dem Markt. Mir war ein bisschen wehmütig zumute und ich habe gleich nochmal welchen gekauft, ich konnte nicht anders. Auch wenn es ihn jetzt nicht mehr geben sollte, es gibt ein nächstes Jahr und es gibt ja auch noch andere Gemüse, aber dieses Gericht musste noch sein. Aus zweierlei...

Meerbarbe aus dem Orient mit Orangen-Zimt Sauce

Mir ist kalt. Heute Morgen war ich schon wieder bei -13° auf dem Markt. So schön das auch sein mag, wenn die Sonne über die Baumwipfel steigt und die große schneebedeckte Wiese neben dem Markt glitzert, es ist ungemütlich. Mir wäre ja jetzt nach ein wenig mehr Wärme. Vermutlich bin ich auch nicht die einzige Masochistin hier, die sich auf dem Smartphone alle möglichen Destinationen auf der...

„Aquacasia“ Ozeanisch kochen – die Küche des Willibald Reinbacher, ein Fisch in Zitronengras-Tamarinden Sauce und Kokosbrot von den Komoren

Schon so manches Resort, Kreuzfahrtschiff und so manche Hotelkette hatten die Idee, ein Kochbuch zu veröffentlichen. Meist mit bescheidenem Erfolg. Mag sein, dass der eine oder andere Besucher glücklich voller Erinnerungen und bepackt mit einem Kochbuch von Bord geht, aber ganz sicher nicht in der Absicht, all das nachzukochen, was er auf dem Schiff oder im Hotel gegessen hat. Denn er wird...

Bayerische(!) Garnelen mit Fenchel und Pernod und ein Sommerabend bei Feinkost Käfer in München

Gelesen habe ich ja schon darüber, über die Bayerische Garnele, gesehen, geschweige denn gegessen, hatte ich sie noch nicht. Im Allgemeinen stehe ich mit Garnelen ein wenig auf dem Kriegsfuß. Zuviel Mist aus Antibiotika-verseuchten Aquakulturen aus Asien, lange Transportwege im gefrorenen Zustand und die Tatsache, dass Mangovenwälder dafür abgeholzt werden, haben mir den Genuss ziemlich...

Kamasutra, Orangen Saibling, grüner Spargel, Mönchsbart
und Miso Hollandaise

Im Kamasutra geht es darum, die Lust möglichst lange hinauszuzögern. Ganze 16 Tage soll das Vorspiel dauern. Solange, bis das Verlangen ins Unermessliche wächst. Mein Fischhändler auf dem Wochenmarkt macht es gerade ähnlich mit mir. Zwei Wochen hintereinander fuhr ich hin und stand vor einem leeren Platz. Und das, wo ich so große Lust auf seine Saiblinge hatte, wo ich schon einen festen Plan...

Schwarzer Heilbutt mit Sesamglasur und Physalis, grünem Spargel und Erbsenpüree

Neulich habe ich so einen Test gemacht. Da ging es um Gedächtnisleistung. Alles was man tun sollte, war einen Text zu lesen. Ganz simple. Auf zwei Seiten wird der morgendliche Ablauf einer Frau beschrieben, bis zu ihrem Weg in die Arbeit. Es kommen Straßennamen vor, Wegbeschreibungen, die Namen ihrer Kollegen und was sie gefrühstückt hat. Ich versuchte mich auf die Straßen und den Weg zu...

Miesmuscheln japanisch – mit Miso, Sake und Ingwer

Weiter geht es mit den Muscheln – ich lauf da grad erst warm. Was sich zuerst als Nachteil darstellte, frische Muscheln gab es nur im 1,5 kg Pack, erwies sich als die Möglichkeit, gleich verschiedene Rezepte auf einen Schlag zu kochen. Neben der mediterranen Variante mit scharfer Chorizo und Bohnen, sollen nun die Muscheln die Bekanntschaft von japanischem Sake machen. Und Miso. Mir ist jede...

Miesmuscheln mit Chorizo und Cannellini Bohnen

„Oui Chef“! Ich soll Muscheln prüfen und dann die Tomaten für den Sud klein schneiden. Chef ist Mario Kostaska. Er hat den Überblick, was ich hier so mit den Muscheln anstelle. Immerhin, das Nudelwasser  kocht schon mal. Eigentlich würde ich mich viel lieber um den Wein kümmern, sitzend und zuschauend, was da am großen Herd so alles passiert, eine köstliche Faulheit breitet sich gerade aus, aber...

Tandoori Seeteufel mit karamellisiertem Spitzkohl
und himmlischem Kurkuma-Linsenpüree

Gleich eines vorweg – ich bin kein großer Fan von Kurkuma. Kurkuma in Pulverform, wie es den meisten wohl bekannt ist, setze ich nur in homöopathischen Dosen ein. Wenn’s eben nicht anders geht, wegen der Farbe und so. Ganz anders jedoch frische Kurkuma Wurzel. Die ist einfach grandios. Zum ersten Mal bewusst nahm ich den frischen, fast zitronigen Geschmack dieser Wurzel in einem Smoothie wahr....

Saibling auf Möhren-Eukalyptus Püree mit Gewürzpflaumen Mus und Pastinakenschaum zu badischem Weißburgunder

[DER BADISCHE WEIN PRÄSENTIERT: FÜNF GÄNGE – EIN GENUSS]

Es ist ein Heimspiel. Ich darf mich um den Fischgang kümmern. Zu badischem Wein. Also dem Wein meiner Heimat. Das ist schon per Definition ein Volltreffer. Soviel hat sich in Baden getan, seit den Tagen meiner Kindheit und Jugend. Winzergenossenschaften wurden geschlossen, die Erbfolge konnte bei so manchem Weingut nicht angetreten werden, es kamen junge mutige Winzer und alles ist nicht mehr...

Forelle mit Rosenkohl, Feigen und Mandeln

Bin ich die Einzige, die manchmal der Gedanke beschleicht, völlig wirres Zeug auf dem Markt gekauft zu haben, ohne einen blassen Schimmer zu haben, was man daraus machen könnte? Ich kaufe nach Lust, spontaner Eingebung und Verlangen, und das heißt nicht zwangsläufig, dass ich ein bestimmtes Gericht vor Augen habe. Der Fischstand hat wunderbare Forellen? Gekauft. Der erste Rosenkohl wird...

Erinnerungen an Seattle , ein Abend mit Weinen aus Washington State
und ein Zander mit Mais

Zwei Wochen wohnte ich fast neben dem Boeing Testgelände außerhalb von Seattle. Es war eine trostlose Gegend umso mehr, da ich mit zermürbender Regelmäßigkeit zwischen Drei und Vier Uhr in der Nacht aufwachte und an weiterschlafen nicht mehr zu denken war. Die einzige Freude am Morgen, der Blick auf die Olympic Mountains. Ich war nicht zum Spaß dort. Ich musste arbeiten. Nach fünf Tagen hatten...

Eine Pastete für die Freunde des geräucherten Fischs

Nur mit einem Salat komme ich heute nicht davon. Da muss ich schon mehr auffahren. Der Wunsch nach etwas mit Fisch wird geäußert. Am liebsten mit geräuchertem Fisch. Geräucherte Forellen Filets mit Meerrettich und Toast sind da zu wenig. Warm soll es auch noch sein. Nichts leichter als das, denke ich und lehne mich siegessicher zurück. Ich und der fantastische Mr. Slater haben da schon mal was...

Loading

Kulinarische Reisen