Kategorie: Winter

Seeteufel in Kurkuma-Safran Butter mit Fenchel und Blutorangen [low carb]

Irgendwie konnte das ja nicht so weitergehen. Es heißt ja immer, esst mehr Fisch und Gemüse. Vor allem Gemüse. Doch natürlich hat das alles nichts mit mir zu tun. Ich esse ja genug Gemüse. Meine ich. Denke ich. Und doch ertappe auch ich mich immer wieder bei diesem „sattmachenden“ Beilagengedanken. Da ein paar Kartoffeln, etwas Reis oder Nudeln. Zur Not kann man die Sauce auch mit Brot...

Nordic cuisine – Dorschfilet mit Dickmilch Sauce, Knollenziest und Kartoffel Crisps

Dialog im Fischgeschäft. „Und dann hätte ich gerne noch von dem Kabeljau“ „Das ist Dorsch“ „Der sieht aber aus wie Kabeljau“ „Ist das Gleiche“ „Aha!“ Wie so oft haben beide hier Recht. Der Dorsch ist der exakt gleiche Fisch wie der Kabeljau, das Unterscheidende liegt im Detail. Gadus morhua ist ein Wanderfisch und je nachdem, wo man ihn aus dem Wasser zieht, heißt er eben anders. Als Dorsche...

Harissa-Hühnchen mit Ananas Chutney, Pilzen und Miso Mayonnaise

Nicht jeder ist zum Plätzchenbacken geboren. Ich zum Beispiel nicht. Vorweihnachtliche Aktivitäten in der Küche haben bei mir in der Regel nichts mit Backen zu tun. Dann schon eher mit scharfen Sachen, die man aufs Brot legen kann. Wobei dieses Harissa-Huhn eher so medium scharf ist, pikant würde ich mal sagen. Und ich bin bei Schärfe nicht die Tapferste. Während also alle heute auf dem Markt...

Orientalische Rotkohl-Steckrübensuppe mit Zimt-Cranberries und Orangen

Es war in zweierlei Hinsicht ein bemerkenswerter Tag. Ich habe einen als „raw food“ gekennzeichneten Salat gegessen, der mir ausgesprochen gut geschmeckt hat, was eher verwunderlich ist, denn Rohkost steht nicht unbedingt oben auf meiner Hitliste und ich saß neben den Kessler Zwillingen. Vermutlich kennen die auch nur noch die Älteren unter uns. Die beiden Damen, die die achtzig ja bereits...

Schwertfisch mit Meyer Lemon Butter und Selleriesalat

Man sollte mich eigentlich nicht unbeaufsichtigt in einen Küchenladen lassen. Ganz ehrlich, ich könnte auf dumme Ideen kommen. Neulich ist es wieder passiert. Ich brauchte eine Glasschüssel und heraus kam ich mit einer japanischen Mandoline. Also jetzt nicht so ein Instrument, wo man lustig drauf spielen kann, sondern eine womit man Gemüse in superfeine Späne hobeln kann. Das wollte ich schon...

Ragù Bianco – die „weiße“ Bolognese

In einer perfekten Welt essen wir einmal die Woche Spaghetti Bolognese. Nicht weil uns nichts Besseres einfällt, sondern weil wir dieses Pasta Gericht einfach lieben. Es ist ein Inbegriff für Seelenfutter. Ich könnte es sogar mehr als einmal in der Woche essen. Selbst für Vegetarier gibt es eine Variante, wenn man das Fleisch durch Sojagranulat ersetzt. Muss man nicht mögen, zählt aber. Nudeln...

Aligot – das sündigste aller Pürees mit Miso-Rotweinwurst

Es gibt da diese Szene in der Komödie Julie & Julia, wo Meryl Streep, die die große Julia Childs spielt, zum ersten Mal in einem Pariser Bistro sitzt, etwas bestellt hat, und dann hingebungsvoll seufzt „Butter!!“. Sie ist entrückt und begeistert. Natürlich kann auch niemand anderes als die Franzosen ein Püree erfinden, welches mit Butter, Sahne und würzigem Käse gemacht wird. Wirklich...

Blumenkohl-Kokossuppe – ihr werdet sie lieben!

Eigentlich ging es an diesem Abend, wo mir die Suppe zum ersten Mal begegnete, um etwas ganz anderes. Um Naturkorken. Weil es aber ziemlich dröge ist, den ganzen Abend nur über Korken zu sprechen, gab es auch etwas zu essen. Und natürlich gab es Wein. Der Wein, ein Silvaner, der natürlich ganz nebenbei mit einem Naturkorken daher kam, wurde zu zweierlei Suppen serviert. Eine cremige Suppe mit...

„Die grüne Stadtküche“ und warum eine Pastinakensuppe auch im Sommer schmeckt [Rezension]

Ich hatte meine Gründe, weswegen ich ausgerechnet aus dem frisch erschienenen Kochbuch „die grüne Stadtküche“ von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt die eher winterliche Pastinakensuppe ausprobieren wollte. Ich verrate sie auch. Es lag an dem Lakritzpulver. Claudia und ich haben hier eine Vergangenheit. Zusammen kochten wir 2014 ein wunderbares Gericht mit Pilzen, Wodka und Lakritz auf der...

Stängelkohl, schwarzer Grünkohl und mit Sangohachi marinierte Rinderlende auf Reisnudeln

Vorgestern habe ich einen japanischen Koch am Tegernsee besucht. Während wir über Miso plauderten, erzählte er mir, dass er gerade wieder eine Lieferung Koji von seiner Familie in Japan bekommen habe. Was er damit machen wolle, fragte ich. Sangohachi, meinte er. Doch beginnen wir von vorn. Was Koji eigentlich ist. Im Universum der Mikrobiologie gibt es Schimmelpilze, die eine friedliche...

Steckrüben Puffer mit Dörrbirnenquark

Ein Sonntagswohlfühlessen, ein Seelentrösteressen nach einem langen Tag, eigentlich egal was und wann, Puffer machen irgendwie immer glücklich. Vielleicht ist es die knusprige Hülle, die im Idealfall goldbraun geröstet ist, oder auch die Mischung von cremigem Quark und dem röschen Puffer, was dem Gaumen schmeichelt und nach der ich mich sehnte. Kartoffelpuffer waren so ziemlich das erste, was...

Ricotta-Kümmel Hackbällchen mit ofengeschmortem Wirsing

Irgendwie ist der Februar immer so der zäheste Monat. Alle jammern rum, dass es jetzt endlich mal Frühling werden könnte und nur um uns zu ärgern, meldet sich auch gleich die nächste Kaltfront an. Also wieder morgens Eiskratzen und immer noch kein Spargel in Sicht. Da hilft nur, sich der Schönheit der Dinge auf dem Markt zu besinnen. Wirsing zum Beispiel. Ist ja eine echte Schönheit bei...

Da haben wir den Salat – Chicorée aus dem Ofen mit Haselnüssen und Miso

Wann haben wir eigentlich damit angefangen, den Chicorée so lieblos liegen zu lassen? Weil uns außer Salat nicht viel dazu einfällt? Früher haben ihn einige von uns noch in Schinken gehüllt und dann mit Käse überbacken, was an sich ja ganz gut schmeckt, aber dem Chicorée damit annährend jegliche Möglichkeit raubt, seine elegante Bitterkeit zu zeigen. Im Biomarkt, wo er offen verkauft wird, also...

Der perfekte italienische Moment – Pizza Bianco mit Lardo
ein neuer Gärautomat im Test und der allerbeste Teig

Vor einigen Jahren, also eher etlichen Jahren, habe ich einen Pizzastein geschenkt bekommen. Wehmütig betrachtete ich abwechselnd meinen Ofen und den Stein und beschloss, niemals selbst Pizza zu machen und das Überleben der Pizzerien in München somit zu sichern. Ich wollte es fortan ihnen überlassen, knusprigen Teig zu produzieren. Gut, beim Belag hätte ich da schon ein paar Einwände, ganz...

Sonne und Süden im Winter – Salat mit Zedrat Zitrone

  Cedro, so heißt das Moppelchen, das ich auf dem Markt gefunden habe. Sie hat den Umfang einer Honigmelone und als ich diese Pracht von Zedrat Zitrone hochhebe, war mir klar, dass wenn ich nicht damit kochen wollte, ich sie auch als Bio-Hantel benutzen könnte. Natürlich wäre das zeitlich begrenzt, denn auch unter idealen Bedingungen würden die Mikroben ihrer habhaft werden. Als ich mein...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen