10. Dezember 2011

Sattes Grün im Winter – Schwertfisch mit Salsa Verde auf Spinat

Rezepte, Länderküche, italienisch, aus Meer und Fluß, nach Saison, Winter | 1 Kommentar

Irgendwie ist es ja noch gar kein richtiger Schnee da draußen. Es ist nasses Weiß, dass sich angesichts der Temperaturen schnell in Dreck und Wasser verwandelt. Alle Jahre wieder die gleichen vorweihnachtlichen Gefühle. Als da wären, genervt sein, da alle Parkhäuser in der Innenstadt voll sind, oder einfach wütend darüber sein, dass man  ständig über Menschen stolpert, die im Gemenge spontan beschließen einfach stehen zu bleiben. Ganz zu schweigen von den Augen, die permanent vor Regenschirmdolchen geschützt werden müssen. Und da soll die Lust auf Ente aufkommen? Auf heiße Maroni und Glühwein? Nicht heute. Nicht bei mir. Angesichts der drohenden Feiertags-Kalorienwelle, wollte ich etwa leichtes kochen. Mit viel Grün. Winterlicher wird es immerhin, wenn man dazu noch gekochte Süßkartoffeln mit etwas Chilliebutter reicht.

Für 2 Personen

350 gr Schwertfisch

300 gr frischen Spinat

1 El Butter

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

Salsa Verde:

1 EL kleingehackte Essiggurken

2 EL kleingehackte Kapern

1 EL gehackte Anchovisfilets

½ TL Pepperoncini Paste (scharf)

4 Zweige Petersilie, gezupft und fein gehackt

3 Zweige Basilikum, gezupft und fein gehackt

eine Handvoll Kerbel und Sauerampfer, ebenfalls gehackt

2 EL Rotwein Essig

4 EL Olivenöl

2 Zehen Knoblauch, fein gehackt

Für die Salsa alle Zutaten in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Die Schwertfischscheiben in einer Pfanne in Olivenöl anbraten bis eine leichte Bräunung entsteht. Salzen, pfeffern und warm stellen. Den Spinat kurz in etwas Salzwasser blanchieren, abgießen und ausdrücken. Den feingehackten Knoblauch in der Butter weich dünsten und mit dem Spinat mischen. Leicht salzen. Den Spinat auf die Teller geben und den Fisch darauf setzen. Je einen guten EL  Salsa Verde darüber geben.

1 Kommentar

  1. Tolle Farben. Ein Stück vom Fisch hätte ich auch gerne probiert.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere