22. Mai 2011

Kürbiskern-Koriander Pesto

Rezepte, Vegetarisch | 0 Kommentare

ok, ich geb’s zu – das Bild ist beschissen…..

Wir haben einen unglaublichen Mai – es ist heiß! So heiß, dass man es heute in der prallen Sonne kaum aushält. Ein wenig, als ob der Frühling dieses Jahr zu kurz gekommen ist, und gleich dem Sommer Platz machen musste. Zugegeben, die Nächte sind zwar noch etwas kühl, aber das entspannte Sommer-Feeling beginnt sich breit zu machen. Südliche Aromen, die Sehnsucht nach dem Meer, Lust auf leichte, spritzige Sommerweine.

Genau solche Weine habe ich vorgestern probiert. Weinproben sind verführerisch, sovieles was lecker ist und ehe man es sich versieht hat man ein kleines Vermögen auf seiner Bestell-Liste angekreuzt. Andererseits ist es auch immer wieder schön, wenn der Weinkeller wieder aufgefüllt ist.

Doch zurück zu den mediterranen Aromen. Mir fällt da auch immer gleich Pasta ein, entweder mit einem kräftigen Sugo oder einem würzigen Pesto. Ich hatte ja schon über diesen wunderbaren Pesto-Laden in Berlin geschrieben und überlegte also mein eigenes Pesto zu kreieren. Was Pesto angeht, so sind der Kreativität so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Ich entschied mich für Kürbiskerne und Koriander. Dem durchaus dominanten Geschmack des Korianders setzte ich zu den Kernen auch Kürbiskernöl entgegen. Das Ergebnis war großartig. Zusammen mit Spaghettinis und gegrillten Jacobsmuscheln – und natürlich dem Sommerwein.

für 6 Personen:

4 Knoblauchzehen

100 g Kürbiskerne

2 Bund Koriander

200 ml Hühnerbrühe

100 g frisch geriebener Pecorino

3 EL Olivenöl

1 EL Kürbiskernöl

Knoblauchzehen schälen und zusammen mit den Kürbiskernen, den von den Stängeln gezupften Korianderblättern (wer es kräftiger mag, der lässt die Stengel dran) und der Brühe im Mixer pürieren. Pecorino unterrühren die Öle zufügen. Basta!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere