9. September 2013

Den Sternen ganz nah – die fulminante Eröffnung der Kochschule von Andi Schweiger

München, Entdeckungen, auswärts essen & events | 2 Kommentare

01_Impressions

Als Mitglied der „Kochprofis“ ist Andi Schweiger ja vielen bekannt. Zusammen mit seiner Frau Franzi leitet er Münchens kleinstes Sternerestaurant – das Schweiger². Und seit Samstag hat München eine neue Kochschule. Und was für eine! Andi Schweigers Kochschule.

Doch beginnen wir vom Anfang an.

Vor etwa drei Wochen lernte ich Franzi Schweiger bei einem tollen Einmach Event (mehr dazu hier) in Rosenheim kennen. Da erzählte sie mir schon von der großen bevorstehenden Eröffnung der neuen Kochschule. Und schickte mir ein paar Tage später eine Einladung. Dass ich mich auf diesen Termin narrisch freute, dürfte jedem klar sein, bewundere ich doch seit längerem, mit wie viel Engagement Franzi und Andi sich für den regionalen Anbau einsetzen, lokale Erzeuger unterstützen und eine Küche präsentieren, die rockt. 02_Franzi_und_Andi_Schweiger

Zusammen mit Dorothée von Bushcooks Kitchen (Begeisterung²) steige ich also am vergangenen Samstag hinab in die Tiefen des ehrwürdigen Hofbräukellers am Wiener Platz. Hinab in die faszinierenden Gewölbe, wo in früherer Zeit die Bierfässer lagerten.

In wechselnde Farben getaucht, erstrahlen die Gewölbe in einem modernen Glanz. Groß ist es in den zwei Räumen, wovon einer durch die Küche bestimmt wird und der andere Platz für bestimmt hundert Gäste bietet. Ein Teil davon eine kuschlige Lounge. Ganz klar, hier soll also nicht nur gekocht werden, sondern hier soll man sich auch niederlassen und genießen. Ein perfekter Spot für Events. Wohlfühlen leicht gemacht.

Erste kleine Grüße aus der Küche werden gereicht. Ich suche eine strategisch gute Position, was mir meistens nicht wirklich gelingt, denn immer wenn irgendwo irgendwelche Häppchen gereicht werden, sind die Platten meist schon leer, wenn sie an mir vorbei getragen werden. Doch die Befürchtung war umsonst. Das Team besteht aus absoluten Profis, die mich vermutlich auch noch entdeckt hätten, wenn ich mich hinter den Kochbüchern versteckt hätte.

Das ist aber erst der Auftakt.

Was nun aufgetischt wird, übertrifft meine kühnsten Erwartungen. Und weil alles ja quasi live vor unseren Augen passiert, kann ich natürlich nicht still sitzen, sondern bin ständig unterwegs, die Köche, die Zubereitung des Essens und das Team zu fotografieren. Die nehmen das gelassen hin, während ich mit den Lichtverhältnissen kämpfe (selten war es so schwer die Entscheidung für die Bilder zu treffen – es gibt hunderte).

04_aus dem Menü

Das Menü:

  • Curry-Kokos-Süppchen mit Pulpo und Ananas
  • Frischkäserisotto, Muskatkürbis, schwarze Oliven
  • Schottischer Wildlachs, Selleriepüree, confierte Tomaten, Champagnerschaum
  • Topfenravioli mit Spinat, Schaum von brauner Butter und Hofbräu-Bier
  • Wildfang-Garnele, Rosenheimer Kohlrabi confiert und als Creme, Estragonschaum
  • Kalbsbäckchen, Spitzkohl, Kartoffelkrapferl, Meaux-Senf-Jus
  • Ochsenbäckchen, Rote Bete, Sommertrüffelgemüse
  • Dreierlei von der Zwetschge: Sorbet, Schaum und Frucht, Obatzda, Inneres vom Brez’nstangerl, malziger Hofbräu-Bier-Jus
  • Jostabeerenschnitte mit Safranapfel, Jostabeereneis, Schokocrumble und –eis, Sauerrahmcreme
  • Cantuccini, weiße Schokolade mit Schwarzbrotkaramell, dunkle Schokolade mit Blüten und Limette

Euch läuft das Wasser im Mund zusammen? Verstehe ich absolut. Das war ein Erlebnis, ein Fest, etwas ganz Großartiges. Sterneküche live und mitten drin. Dazu perfekt korrespondierender Wein.

Es ist weit nach Mitternacht, als ein vorzügliches Destillat und ein Espresso den überwältigenden Eindruck abrunden.

07_Franzi SchweigerUnd die hinreißende Franzi strahlt immer noch und allenfalls Andis leicht gerötete Augen lassen darauf schließen, was für ein Marathon hinter den beiden und ihrem Team liegt und was sie da Großartiges geschaffen haben.

Noch lässt sich im Netz nichts über die neue Kochschule finden, doch Franzi verrät mir, dass bis zum Ende des Jahres sieben Termine geplant sind. Themenseitig soll die Länderküche stark vertreten sein. Das Interesse dürfte groß sein, denn wer schon immer mal von einem Sternekoch lernen wollte, der kann das ab jetzt mit dem sympathischen Andi Schweiger. Ich will das unbedingt, denn so dicht wie an diesem Abend, direkt am Herd, kommt man selbst als Foodblogger einem Sternekoch nicht allzu oft. Und die Ausstattung ist perfekt. Alles, was das Herz begehrt, ist hier vertreten.

Was würde ich gerne lernen wollen? Unbedingt die Zubereitung dieser Garnele mit dem confierten Kohlrabi ist. Oder die Kalbsbäckchen, oder, oder. Plötzlich sind die Sterne ganz nah. Und dieses Strahlen hat glücklicherweise eine ganz lange Halbwertzeit.

Für diesen Abend und diese Entdeckung bin ich dankbar, habe die beiden Schweigers mit ihrer Leidenschaft ins Herz geschlossen und wünsche der Kochschule viel Erfolg. Aber das wird sie ohnehin haben.

Und auch ein großer Dank an die tolle Mannschaft im Service und in der Küche. Ihr ward perfekt!

03_Team

08_Space

 

2 Kommentare

  1. Schöner Bericht & Fotos! Ich lese (unter anderem) „malziger Hofbräu-Bier-Jus“ und bin völlig aus dem Brau-Häuschen. So was will ich auch haben!

    Antworten
  2. Genau so war es. Schön, einfach nur wunderschön.

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Advent, Advent – Süße Grüße von Sterneköchin Franziska Schweiger zu gewinnen | Dinner um Acht - [...] Mutter und Oma das Einwecken, ich darf dabei sein, wenn sie mit ihrem Mann Andi Schweiger die neue Kochschule in…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere