18. Dezember 2019

Blumenkohl mit Honig-Soja-Hoisin Sauce und Pinienkernen

low carb, Rezepte, Vegetarisch, Rezeptart, Länderküche, nach Saison, Winter, asiatisch | 0 Kommentare

Gedanken über das Sein und Werde vor den Feiertagen. Da hat der Blumenkohl eine wichtige Rolle.

Wir sind im Endspurt Modus. Allen, die es sich schon gemütlich gemacht haben und am Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt rumhängen, gilt mein uneingeschränkter Neid. Noch dreht jeder am Rad, die Schäfchen und Geschenke wollen im Trockenen sein, Kunden wollen das Gefühl haben, dass man selbstverständlich auch über die Feiertage an sie denkt und sich schon Lösungen für all die Dinge überlegt, die einem so im letzten Moment auf den Schreibtisch gelegt worden sind. Nicht mehr lang, dann ist das alles im Kopf rum ums Eck, Weihnachten naht und dann ist alles was noch zählt, das Essen während der Feiertage. Einkaufszettel wollen geschrieben werden, vielleicht wird auch schon der erste Fond eingekocht und die Filme für die Feiertage werden in die Merkliste bei Netflix kopiert. Hab ich was vergessen? Richtig, die Weinbestände wollen überprüft und notfalls angepasst werden.
Zurücklehnen. Durchatmen. Noch nicht gleich, aber ganz bald.
In dieser Zeit reduziert sich meine Lust, aufwendig zu kochen auf ein Minimum. Vor Weihnachten will man ja eh ein bisschen kürzertreten, die Plätzchen und der Braten kommen früh genug. Ich schiele nach einfachen, schnellen Gemüsegerichten und weil der Biostand auf dem Markt grad so wunderschönen Blumenkohl hat, kommt der mir gerade recht. Ich bin verrückt nach Blumenkohl. Ich mag ihn eingemacht, gedünstet mit einer würzigen Kräuter-Speck Vinaigrette, überbacken aus dem Ofen, püriert in der Suppe oder als „Couscous“ mit einer Curry Sauce. Ich bete ihn also förmlich an und als ich mir überlege, ob man so einen Blumenkohl eigentlich auch asiatisch zubereiten kann, war die Antwort sowieso schon da. Ja! Man kann Blumenkohl ganz toll asiatisch zubereiten. Und die Geheimwaffe hierfür heißt Hoisin Sauce. Hoisin Sauce ist sowas wie die chinesische Barbecue Sauce. Sie ist würzig, voller umami und ein wahres Multitalent. Im Gegensatz zur Pflaumensauce, dominieren hier die Gewürze Sternanis, Szechuanpfeffer, Nelken und Zimt. Dazu kommt noch Soja Sauce, Essig und Molasse. Das dann verrührt mit Honig, und ein bisschen extra Soja Sauce ergibt genau die richtige Mischung für meinen gedünsteten oder im Ofen gerösteten Blumenkohl.
Das geht schnell und ist genau richtig vor den opulenten Feiertagen.
Lasst euch also nicht verrückt machen und genießt die Zeit.

Blumenkohl mit Honig-Soja-Hoisin Sauce und Pinienkernen

Für Zwei bis Drei

ein mittelgroßer Blumenkohl
2 EL neutrales Pflanzenöl
1 EL frisch geriebener Ingwer
1 rote Peperoni, entkernt und in feine Scheiben geschnitten
1 EL flüssiger Honig
1,5 EL Hoisin Sauce
1 EL Shoyu (Soja Sauce, idealerweise nicht pasteurisiert)
60 ml Gemüsebrühe
1 gestrichener EL Speisestärke mit etwas Wasser glattgerührt
2 EL geröstete Pinienkerne
½ Bund Schnittlauch in Röllchen geschnitten

Den Strunk des Blumenkohls herausschneiden und in Röschen teilen. Das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und den Blumenkohl darin etwa 30 Sekunden anbraten. Etwa 30 ml Wasser dazugeben und verdampfen lassen.
Die Zutaten für die Sauce (Ingwer, Shoyu, Honig, Hoisin Sauce und Gemüsebrühe) verrühren und zum Blumenkohl geben. Bei mittlerer Hitze und Rühren weitergaren. Die angerührte Speisestärke dazu geben, die Pfanne oder den Wok abdecken und noch etwa 5 Minuten weitergaren lassen.
Abschmecken und nach Belieben noch ein bisschen Salz oder Shoyu dazugeben.
Mit den gerösteten Pinienkernen und dem Schnittlauch bestreuen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere