29. Mai 2012

Himbeer-Koriander Taboulé mit Spargel und Wassermelone(kügelchen)

Rezepte, Vegetarisch, Frühling, Rezeptart, nach Saison, Salat und Vorspeisen | 0 Kommentare

Dass es dieses Gericht überhaupt gibt, ist allein dem Erwerb meines neuen Kugelausstechers, oder besser Kügelchenausstechers (da eher klein), zu verdanken. Ich schlenderte ohne bestimmtes Ziel durch den Küchenladen meines Vertrauens und stellte beim Betrachten des Rösle-Sortiments fest, dass ich keinen einzigen Kugelausstecher besitze.

Noch nie hatte sich also ein Kügelchen aus was auch immer auf meinen Tellern verirrt. Es galt, sofortige Abhilfe zu schaffen. Natürlich gibt es da noch einiges, was meine Küche entbehrt, das wird vermutlich auch immer so bleiben, aber ohne einen Kugelausstecher erschien mir mein kulinarisches Weiterleben so derart eingeschränkt, dass ich sofort zuschlagen musste. Und was gab es nicht alles in meinem Kühlschrank, aus dem man lustige Kügelchen stechen konnte! Zuerst waren es allerdings nur so Halb-Kügelchen, ich brauchte ein wenig, bis ich die Technik raus hatte. Ein Kügelchen und noch ein Kügelchen, ich wurde immer besser. Zuerst die Rote Bete, dann die Wassermelone. Immer mehr Kügelchen füllten sich in einer Schale.

Das hätte ruhig noch eine Weile so weitergehen können, aber irgendwann war das Material zum Stechen einfach alle. Dafür lagen da jetzt völlig zerfledderte Rote Bete Ruinen vor mir und eine Wassermelone die aussah, als hätten Monstertermiten sich an ihr vergriffen.

Auf dem heutigen Speiseplan stand eine Taboulé, die vermutlich außer dem Couscous, nichts mit einer gewöhnlichen Taboulé gemeinsam haben würde. Ein ähnliches Rezept entdeckte ich im südafrikanischen Taste-Magazin. Rote Bete statt Tomaten, Koriander statt Minze und Himbeeren anstatt.. ja, anstatt was eigentlich? Geschmeckt hat Ganze ganz vorzüglich und wenn die Spargelzeit erst mal vorbei ist, kann man auch prima auf ihn verzichten und selbigen durch etwas anderes ersetzen. Oder einfach weglassen.

Für Zwei
 
100 g Couscous
1/2 Liter kochende Brühe
1/2 Bund Koriander
2 EL Olivenöl
1 Becher frische Himbeeren oder alternativ 3 – 4 EL getrocknete
2 Rote Bete, gekocht (davon Kugel ausstechen), den Saft auffangen
3 EL Himbeer Balsamico
ein paar Stangen frischer Spargel, gedünstet
Kugeln aus frischer Wassermelone
Salz, Zitronenpfeffer

 Den Couscous mit der kochend heißen Brühe übergießen und quellen lassen. Auskühlen lassen und das Olivenöl untermischen. Mit dem Himbeer Balsamico und den Himbeeren vermischen. Mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken und den Koriander zusammen mit den Rote Bete Kugeln unterheben. Den gedünsteten Spargel auf den Tellern anrichten, Taboulé ebenfalls und (Ja!) mit den Wassermelonenkügelchen verzieren. Bei Bedarf noch ein wenig Öl und Himbeer Balsamico drüber sprenkeln.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Bohnensalat mit Wassermelone & Feta – Sommer meets Griechenland | culinary pixel – food & foto blog - [...] habe ich die Wassermelonen übrigens bei Claudia von dinner um 8. Die haben nicht mehr los gelassen. Mittlerweile habe…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere