13. August 2013

Urlaubsnotizen – Wechselnd wolkig mit Aussicht auf Sommersalat

gut bei Hitze, Rezepte, Vegetarisch, Crossover & Fusion, Rezeptart, Sommer, nach Saison, Salat und Vorspeisen, Snacks | 1 Kommentar

ZucchiniPeach_SaladIch habe ein paar Tage Urlaub und es hat abgekühlt. Somit bin nicht der quälenden Frage ausgesetzt, fahre ich an den See oder gehe ich auf den Markt?

Die Frage ist angesichts von wechselnd wolkig mit ein paar kleineren Schauern am Alpenrand (immer wir hier am Alpenrand kriegen es ab) hinfällig.

Noch vor ein paar Tagen sah das ganz anders aus. Aber wir reden hier ja nicht übers Wetter. Reden wir von den Bergen an Pfifferlingen, welche die Marktstände bevölkern. Oder die netten kleinen Gurken zum einmachen, für die mir bis jetzt noch kein Killer-Rezept in die Hände gekommen ist und über einen Salat, der mich entzückte.

Ich mag das gerne wenn die Süße der Frucht mal als pikante Bereicherung daherkommt. Oder wenn ein Gemüse auf zuckrig macht und in die Dessertkategorie wandert. Das sind dann teils echte Entdeckungen.

Meine Lieblings- euro-asiatische Salat Sauce, die man wirklich auf vielfältigste Weise einsetzen kann, ist also mal wieder fällig. Und so sind wir auch schon wieder bei den Pfirsichen und den gelben und grünen Zucchini. Das ist dann auch schon fast alles was man braucht, um diesen hinreißend fruchtigen Salat auf den Tisch zu bringen. Vielleicht noch ein Scheibchen Brot dazu.

Salat von Zucchini & weißem Pfirsich mit Koriander-Chili Dressing

Für Vier

2 weiße Pfirsiche

Je 2 kleine grüne und gelbe Zucchini (450 g)

4 Frühlingszwiebeln

½ Bund Koriander

4 EL Traubenkernöl

1 TL Koriandersamen

1 Limette

2 TL Ahornsirup

1 EL süße Chili Sauce

1 Peperoni

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

ZucchiniPeachSalad

 

Die Pfirsiche in Spalten schneiden und häuten. Den Koriander waschen und fein hacken (ein paar Blättchen dürfen für die Deko zur Seite gelegt werden).

Die Enden der Zucchini abschneiden und die Zucchini in 5mm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben dann nochmals längs in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls in Streifen schneiden.

Die Koriandersamen im Möser leicht andrücken und in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis er duftet.

Dann 1 EL Öl dazugeben, erhitzen lassen und die Zucchini und die Frühlingszwiebeln dazugeben.

Etwa 5 Minuten dünsten. Dabei immer wieder rumrühren. Aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Dressing die Limette auspressen. Den Ahornsirup, die Chili Sauce und 3 EL Öl mit dem Limettensaft mischen.

Die Peperoni in sehr feine Ringe schneiden und über das Gemüse geben. Mit den Pfirsichspalten und dem Dressing vorsichtig mischen.

Fein gehacktes Koriandergrün darüber geben.

 

1 Kommentar

  1. Ein Salat der absolut meinen Geschmack trifft und ich habe alles da! 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere