1. Juli 2013

summersquash

Da lagen sie, strahlten mich an mit ihrem leuchtenden Gelb und sofort darauf gehörten sie mir. Das war zwar auf einem Markt am unteren Ende von Manhattan, aber wen juckt das schon, wenn der Einkauf mal ausnahmsweise nicht um die Ecke beim Gemüsehändler sonders ein paar tausend Meilen weiter weg erledigt wird.

Und so hatten die Kleinen eben eine etwas längere Reise bis sie bei mir im Kühlschrank lagen. Die neue Mandoline hatte bereits auf sie gewartet. Ich habe ja eine Weile gezögert, mir ein solches Gerät auch noch anzuschaffen, aber im Grunde genommen führte ja doch kein Weg daran vorbei. Oder besser gesagt, mein Verlangen danach musste gestillt werden.

Ich meine natürlich nicht die Mandoline auf der man fröhlich zupfend die Nerven der Nachbarn strapazieren kann (wofür hat man schließlich Apps, mit denen man das Gleiche erreicht), sondern jene, mit der man fein schneiden und hobeln kann und die eine höllisch scharfe Klinge hat.

Und so mussten ein paar Töpfe umgeschichtet werden, das Nudelholz in die hinterste Ecke verdammt werden, damit auch sie noch Platz finden konnte.

In Ermangelung eines Grills, kam die Grillpfanne zu ihrem Einsatz. Auch wenn ich in diesem Jahr bei fast jedem Gewinnspiel, wo man einen Grill gewinnen kann, teilnehme, gehe ich grundsätzlich davon aus, dass ich auch die nächsten Jahre keinen Grill besitzen werde. Einerseits weil ich und Gewinnspiele nicht wirklich eine nennenswerte, von Erfolg gekrönte Vergangenheit haben, sondern weil so eine Pfanne für den schnellen Einsatz einfach praktischer ist.

Und qualmen tut das in der Küche auch schön. Es ist ja Sommer und man kann die Fenster weit aufreißen.

summersquashsalad

Salat von gegrillter Babyzucchini und Pfirsich mit Rosmarin, Büffelmozzarella und Blüten

 

Für Zwei

5 bunte kleine Zucchini und / oder Patisson Kürbis

2 Pfirsiche

1 Kugel Büffelmozzarella

Blüten nach Bedarf (Zitronentagetes, Kapuzinerkresse, Salbeiblüten, Thymianblüten)

1 – 2 Zweige Rosmarin

1/2 Pepperoni, in feine Ringe geschnitten

Fleur de Sel

1 TL Butter

2 EL Balsamico Essig

2 EL Olivenöl

1 EL Rapsöl

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

summersquash_salad

Die Zucchini in feine Längsscheiben schneiden und den Pfirsich achteln. 1 EL Rapsöl in einer Grillpfanne erhitzen und die Zucchinischeiben nach einander grillen. Auf einem Küchenkrepp auskühlen lassen. Danach die Pfirsichspalten grillen.

Den Rosmarin grob hacken und in einem kleinen Topf in der Butter knusprig braten. Auskühlen lassen. Mit dem Olivenöl und dem Balsamico Essig mischen, salzen und pfeffern.

Die Zucchini und den Pfirsich auf Tellern anrichten, Scheiben vom Mozzarella dazu geben und mit der Rosmarin Vinaigrette beträufeln. Mit Blüten garnieren.

[fblike style=“standard“ showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

6 Kommentare

  1. Hallo Claudia,

    das sieht ha mal wieder sensationell aus, mhhhh.
    Und noch eine Frage: „Wo hast du diesen wunderschönen Teller bekommen?“

    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten
    • Liebe Ines, vielen Dank. Den Teller habe ich in New York im Chelsea Market gekauft. Laut Etikett stammt er aus Portugal und hat also eine kleine Reise hinter sich. Leider kann ich mich mehr genau an den Namen des Ladens erinnern, sonst hätte ich im Netz danach gesucht. Liebe Grüße, Claudia

      Antworten
      • … na da hat er ja wirklich eine lange Reise hinter sich, die sich aber gelohnt hat! Auf diesem Teller angerichtet, sieht die Summer Squash Love Affair einfach herrlich aus 😉

        Antworten
        • Sollte ich dieses Jahr nochmal hinfliegen müssen, wovon ich stark ausgehe, dann gebe ich dir vorher Bescheid. Der deutsche Zoll hält mich vermutlich eh schon für bekloppt, weil ich Einmachgläser, Teller und Besteck dort einkaufe… 😉

          Antworten
  2. Wunderschöne Fotos, wunderschöner Teller, toller Salat! Gegrilltes und Blüten sind eine unschlagbare Kombination.

    Antworten
    • Liebe Claudia, alles was der Balkon dieses Jahr hergibt, landet auf dem Teller!

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere