4. Juli 2020

Sommer, Sonne und der beste Melonensalat „Thai Style“

low carb, gut bei Hitze, thailändisch, Rezepte, Rezeptart, Länderküche, Sommer, nach Saison, Salat und Vorspeisen | 0 Kommentare

Erfrischend, leicht und garantiert der nächste Lieblingssalat

Die Honigmelone ist ein wenig aus der Mode gekommen. Man trifft sie morgens am Frühstücksbuffet (gut, derzeit eher nicht, weil es keine Frühstücksbüffets gibt) oder ganz nostalgisch mit ein paar Scheiben spanischem Schinken. Dass sie aber eine wahre Granate ist, wenn hier thailändische Aromen dazukommen, ist ihr großes Geheimnis. Gerade die ein wenig belanglose Honigmelone wird hier von Limettensaft und etwas asiatischer Fish Sauce umschmeichelt und gibt wirklich alles. Sie ist kühl, frisch, aromatisch und das Salzige tut ihr so gut, wie uns ein Sprung in einen Pool an einem heißen Sommerabend. So, genug geschwärmt. Kommen wir zu den Fakten. Wenn sie noch ein bisschen unreif ist, dann ist sie für diesen Salat perfekt. Auf jeden Fall muss sie aus dem Kühlschrank kommen.
Jeder, der schon mal in Thailand war kennt den Salat mit der unreifen Papaya. Der ist herrlich frisch und würzig. Bei uns gibt es eher selten unreife Papaya, was nicht weiter tragisch ist, denn wir haben Melonen in Hülle und Fülle im Sommer. Als ich noch ein Kind war, habe ich einmal auf der Rückfahrt aus dem Urlaub mit meinen Eltern in Spanien einen Streik der Melonenbauern erlebt. Ganze LKW-Ladungen mit Melonen wurden auf die Straße gekippt. Das war an einer Autobahn-Raststätte. Ich wusste nicht, warum sie das machten, aber ich war umgeben von aufgeplatzten Melonen. Ich wollte sie mitnehmen, es war schrecklich, all diese wunderbaren Melonen einfach liegenzulassen. Aber unser Auto war voll. Unser Auto war immer voll. Und immer noch muss ich daran denken, wenn ich im Sommer in eine Scheibe kühle Melone beiße.
Dass ich das jetzt noch viel öfters tun werde, liegt an diesem Salat. Der hat sich von Null auf Hundert in die erste Reihe der Sommersalate platziert.

Honigmelonen-Salat „Thai Style“

Für Vier

1 Honigmelone
Saft von 3 – 4 Limetten
1 rote Zwiebel
2 rote Chilis (wer es weniger scharf mag, nimmt eine Peperoni)
2 Zehen Knoblauch
½ TL Salz
2 EL Zucker
2 EL Fish Sauce
1 Bund Koriander, gehackt
1 Bund Minze, gehackt
5 EL gesalzene Erdnüsse, grob gehackt

Wichtig: Die Honigmelone muss kalt sein, also vorher im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen.
Den Limettensaft in eine große Schüssel geben, die Zwiebel halbieren und in sehr feine Scheiben hobeln. Die Zwiebelscheiben mit dem Limettensaft mischen. Die Chilis halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken. Den Knoblauch ebenfalls fein hacken oder pressen und zusammen mit dem Salz in die Schüssel geben. Zucker und Fish Sauce unterrühren.
Die Melone halbieren und mit einem Löffel entkernen. Immer wieder etwa 1,5 – 2 cm breite Spalte abschneiden, die Schale abschneiden und die Spalten grob würfeln.
Zusammen mit den gehackten Kräutern und den Erdnüssen in die Schüssel geben und vermischen.
Sofort servieren, solang die Melone noch schön kühl ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.