1. September 2016

Sesamhuhn mit karamellisiertem rotem Spitzkohl, dicken Bohnen und Stachelbeer Chutney

Rezepte, Crossover & Fusion, mit Fleisch, Länderküche, Sommer, nach Saison, Herbst | 0 Kommentare

Chicken, red cabbage, gooseberry-2

Seit einigen Tagen bin ich wieder im Reisefieber. Das äußert sich vorrangig daran, dass ich mir alle Mühe gebe, den Kühlschrank leer zu bekommen. Diesmal geht die Reise nach Kanada, genauer gesagt nach Ontario. Ausgerechnet in diesem Zustand kommt es mir nicht so passend, dass mir auf dem Markt ein roter Spitzkohl begegnet. Ich kann roten Spitzkohl einfach nicht ignorieren. Der für mich Feinste aller Kohlsorten übt eine magische Anziehung auf mich aus. Also gut Spitzkohl, dann werde ich mich also so zwischen Steckdosenadapter und Speicherkarten suchen noch deiner widmen. Und weil nur Spitzkohl alleine auch nicht restlos glücklich macht, muss hier noch ein bisschen Huhn dazu. Und wenn ich schon mal dabei bin, würde auch noch ein schnelles Stachelbeer-Chutney gut passen. Und Dicke Bohnen, ja die! Die müssen auf jeden Fall noch mit dazu. Ein Glück, dass es sie überhaupt noch gibt.
Ja, schau mich nicht so vorwurfsvoll an Koffer, du kommst auch noch an die Reihe. Ich lasse mich gerne ablenken, das wird gerade deutlich. Aber hey, so ein wunderschöner Spitzkohl….
Während ich also im Kopf noch Listen zusammenstelle, schäumt bereits die Butter in der Pfanne. Ich kombiniere ein wenig Bayern (bayerisch Kraut, also süß) mit fernöstlichen Aromen von Sesam und Soja. Das ist eine perfekte Einstimmung für die Reise. Hat zwar beides rein gar nichts mit Kanada zu tun, aber so streng sollte man nicht sein. Ahornsirup gibt es noch früh genug. Und davon werde ich viel mitbringen. Wo wir also wieder beim Koffer wären… ich brauche Luftpolsterfolie.

roter Spitzkohl-1 Chicken, red cabbage, gooseberry-1 Stachelbeere-1

Für Zwei
eine Hühnchenbrust ohne Haut (etwa 350 g)
1 EL geschälter Sesam (plus etwas für die Dekoration)
ein paar Tropf geröstetes Sesamöl
1 EL Soja Sauce
1 EL Honig
1 TL Butter
Salz

1 kleiner roter Spitzkohl
1 EL Zucker
1 gute Prise Salz
1 TL Olivenöl

100 g Stachelbeeren
frisch gemahlener Pfeffer
eine Prise Zucker
Salz
1 knapper TL weißer Balsamico

Zwei Handvoll frische Dicke Bohnen (Saubohnen), die Bohnen gepalt und gehäutet
1 TL Butter
Salz
frische Dillspitzen nach Belieben

1. Den Spitzkohl in Streifen hobeln oder schneiden und mit Zucker und Salz einmassieren. In einer Schüssel etwa 30 – 60 Minuten ruhen lassen.
2. Die Marinade für die Hühnchenbrust anrühren, dazu Honig mit Sesamöl und Soja Sauce mischen. Den Sesam zusammen mit dem Huhn in eine Schüssel geben und mindestens eine Stunde marinieren lassen.
3. Die Stachelbeeren waschen und halbieren. In einem Topf zusammen mit dem Zucker, dem Pfeffer und dem Balsamico Essig andünsten, bis er leicht schmilzt. Mit Salz abschmecken und zur Seite stellen.
4. In einem breiten Topf das Olivenöl erhitzen, den Spitzkohl hineingeben und weich dünsten. Warm stellen.
5. In einer Pfanne die Butter erhitzen und zuerst die dicken Bohnen darin sanft andünsten bis sie weich sind. Salzen und warm stellen.
6. Die Pfanne nicht auswischen sondern nur erneut Butter hineingeben, aufschäumen lassen und die Hühnchenbrust darin anbraten.

Auf den Tellern den Spitzkohl anrichten, die Hühnchenbrust darauf setzen und Chutney und Bohnen dazu anrichten. Mit Dill und Sesam bestreuen.

Chicken, red cabbage, gooseberry-5

[fblike showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere