18. Juli 2022

Salsa Verde mit Lamm, Joghurt und Harissa

0 Kommentare

In der Pfanne oder auf dem Grill - beides ist perfekt.

 

Es gibt so ein paar Zutaten, da knistert es schon auf der Zunge, bevor man überhaupt zur Tat schreitet. Allein die Vorstellung von Kräutern, Anchovis, Knoblauch und Kapern reicht bei mir aus, um beim Lesen eben jener Zutaten sofort ein Verlangen danach zu wecken. Salsa Verde ist so ein Kandidat. Die grüne Sauce hat so rein gar nichts mit der Frankfurter Grünen Sauce zu tun, die zwar auch fein ist, aber da spielen keine Kapern und Anchovis mit. Außerdem ist in der Salsa Verde jede Menge frische Minze drin, was sie in Kombination mit den Anchovis und den Kapern einfach unwiderstehlich macht.
Und von meinem Metzger lerne ich, dass so ein ausgelöstes Fleisch aus der der Lammkeule sich perfekt zum Kurzbraten oder Grillen eignet. Zuerst bin ich etwas misstrauisch, doch das funktioniert perfekt.
Die Sauce im Rezept reicht locker für zweimal Grillen, was ich dann auch gemacht habe. Oder man streicht den Rest auf geröstetes Brot und isst dazu einen Tomatensalat.
Ich könnte sie einfach so löffeln.

Salsa Verde mit Lamm, Joghurt und Harissa

Für Zwei
400 – 500 g Lammfleisch aus der Keule (oder eine Lammkrone)
Meersalz
neutrales Pflanzenöl

1 Becher Joghurt (3,8% Fett)
2 -3 EL Harissa Paste

Salsa Verde
frische Kräuter: Basilikum, Minze, Petersilie, je 2 EL grob gehackt
1 EL getrockneter Estragon
2 TL Kapern
1 EL Flüssigkeit, in der die Kapern eingelegt sind
4 Anchovis in Öl (auf gute Qualität achten, ich nehme gerne die Marke Ortiz)
2 – 3 dickere Zehen frischer Knoblauch
1 TL Dijon Senf
100 ml Olivenöl

Alle Zutaten für die Salsa Verde in einen Blitzhacker geben und zu einer glatten, dickflüssigen Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn nötig, überschüssiges Fett (ein bisschen sollte unbedingt dranbleiben) vom Fleisch abschneiden. Das zimmerwarme Fleisch leicht salzen. Idealerweise das Fleisch so schneiden, dass es ebenmäßig dick ist.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen (oder den Grill auf ca. 200° vorheizen) und das Fleisch etwa 2 Minuten von jeder Seite braten oder grillen. Kurz ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden.
Zusammen mit Joghurt, Harissa und der Salsa Verde servieren.

Dazu passt Rucola-Salat.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.