19. Oktober 2012

Kartoffeln aus dem Ofen mit Sternanis, Kräutern und Vanille

Rezepte, Vegetarisch, Crossover & Fusion, Rezeptart, Länderküche, nach Saison, Herbst | 3 Kommentare

 


Ich muss zugeben, das mit den lila und rosa Kartoffeln ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Daran ist Heike schuld. Kommt da mit ihren schwarzen Möhren und lila Kartoffeln. Einfach so. So schnell geht das mit der Inspiration.

Und dann lagen sie am nächsten Tag auf dem Bauernmarkt und erfreuten sich ausgesprochener Beliebtheit. Keine Frage, die wollten zu mir. Und weil das unter der Woche unkompliziert sein muss, ohne stundenlanges Schmoren und Tüfteln war ich mal ganz mutig, wohlwissend, dass so eine Kartoffel egal wie hübsch sie ist, letztendlich doch nur ein Stärkeknubbel ist und ein dankbarer Geschmacksträger.

Und man kann hier echt nichts falsch machen. Klar, man kann die Kartoffeln im Ofen vergessen (was mir beinah passiert wäre).  Ein paar Spritzer von fruchtigem Himbeerbalsamico passten dann auch hervorragend zu den subtilen Kräuteraromen.

Ein Scheibchen Lammfilet dazu ist nicht zu verachten. Willkommen Wochenende!

Für Zwei

2-3 rosa Kartoffeln

2-3 Trüffelkartoffeln

2 kleine rote Zwiebeln, fein gehackt

5 Sternanis

1 EL Szechuan Pfeffer, im Mörser grob zermahlen

2 Vanilleschoten

3 EL Olivenöl

Salz, Piment d’Espelette (oder Cayenne Pfeffer)

1 Handvoll Kräuter (Zitronenmelisse, Basilikum, Salbei)

2 TL Butter

etwas frischer Koriander und ein paar Spritzer Himbeerbalsamico

 

Die Kartoffeln gut waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit der fein gehackten Zwiebel  und den Kräutern in einer Schüssel mit dem Öl mischen. Am besten klappt das mit den Händen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Pfeffer bestreuen. Die Vanilleschote vierteln und auf die Kartoffeln legen. Ebenso den Sternanis. Mit  Butterflöckchen bestreuen und in den auf 200° vorgeheizten Ofen schieben. 15 – 20 min in Ofen garen bis die Ränder knusprig sind.

Mit dem Koriander und dem Himbeerbalsamico anrichten und mit etwas Piment d’Espelette bestreuen.

 

3 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe dein Rezept ausprobiert und bin begeistert!

    Ich hatte allerdings Trüffelkartoffeln und Karotten, zu denen passt das feine Aroma von Vanille & Anis aber auch hervorragend, und toll sieht das mit Lila& Orange auch aus!
    Wird auf jeden Fall wiederholt, danke! 🙂

    Antworten
  2. Alltagsküche vom feinsten, herrlich!
    „Stärkeknubbel“ gefällt mir *g*

    Antworten
    • Danke! Und gestern habe ich dann auf dem Markt den Topinambur gefunden. Für den muss ich mir heute was überlegen. LG

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere