7. Juni 2015

Einmachfreuden: Orientalisches Aprikosen – Möhren Chutney

Rezepte, Länderküche, Sommer, nach Saison, Eingemachtes, orientalisch | 2 Kommentare

oriental chutney-1-2

Endlich sind wir in der „wir-essen-auf-dem-Balkon“ Zeit angekommen. Jeden Abend duftet (oder wahlweise qualmt) ein Grill aus einer anderen Ecke. Ich besitze immer noch keinen und bediene mich nach wie vor am Grill der anderen. Dazu bringe ich neben Würsten und Fleisch auch sehr gerne ein Chutney mit. Das mache ich sogar mit dem allergrößten Vergnügen, denn Einmachen gehört mittlerweile zu den Lieblingsbeschäftigungen in der Küche. Und in Ermangelung einer ordentlichen Speisekammer – wer hat die heute schon noch – muss ich zusehen, dass ich die guten Sachen, so schnell wie möglich im Umlauf bringe. Ich kenne das erstaunte „Oh“ nur zu gut, wenn Freunde meinen Kühlschrank öffnen und sich vor ihnen ein Tripel-stöckiges Meer an Gläschen ausbreitet. Bedient euch! Nicht, dass ich meine Gläschen nicht liebe – es macht mich glücklicher, wenn sie schnell ihrer Bestimmung zugeführt werden. Dann kann ich mich nämlich schon dem nächsten widmen.
Ein besonders hübsches Einmachglas habe ich vergangenes Wochenende in Mailand von den Friends of Glass bekommen. Über so eine Kleinigkeit freue ich mich, denn ganz ehrlich, würde irgendjemand seine Marmeladen oder Chutneys in etwas anderem als Glas aufbewahren? Schuhe und Einmachgläser besitzen annährend die gleiche magische Anziehungskraft für mich. Das geht so weit, dass ich gerne auch schon mal aus Amerika Einmachgläser mitgebracht habe. Bei der Einreise nach Deutschland hielt mich prompt der Zoll an und interessierte sich für den Inhalt meines Koffers. Was ich denn so in Amerika eingekauft habe, wollte der junge Beamte wissen und lauerte schon darauf gleich einige begehrte Elektronik Artikel zwischen meinen Kleidern herauszufischen. Einmachgläser, erwiderte ich, nur Einmachgläser. Natürlich musste ich den Koffer öffnen. Seine Enttäuschung war ihm anzusehen, dass ihm diesmal kein fetter Fisch ins Netz gegangen ist. Die Sache war dann auch ganz schnell erledigt. Dass außerdem noch ein Teller zwischen den Socken lag, habe ich gar nicht erst angegeben. Zum Glück ist es auch eher unwahrscheinlich mit Einmachgläsern die Höchstgrenze des Einfuhrwertes aus Amerika zu sprengen. Nicht in einer gängigen Koffergröße.
Natürlich hätte ich mir diese Gläser auch hier (zu einem weitaus höheren Preis) einfach bestellen können. Doch dann wäre mir das ungläubige Kopfschütteln des Zollbeamten entgangen. Die ganzen Blechdosen aus Indien damals hat er ja verpasst..

oriental chutney-1-7

Für 4 Gläser à 250 ml
1 kg Möhren
1 kg Aprikosen
4 Limetten
1 Bio-Zitrone
100 g Sultaninen
150 ml Möhrensaft
50 ml flüssiger Honig
75 ml Apfelessig
25 g Harissa
250 g Zucker
50 ml Birnendicksaft
1 EL ausgelöste Kardamomsamen
2 Döschen Safranfäden
Salz

oriental Chutney-1-8

Die Möhren schälen und 1 cm groß würfeln. Die Aprikosen halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch längs vierteln. Die Zitrusfrüchte heiß abwaschen und trocken reiben. Von 2 Limetten die Schale fein abreiben. Alle Limetten auspressen und 100 ml Saft abmessen. Die Zitrone längs halbieren, dann in dünne Scheiben schneiden und die Kerne entfernen.
Möhren, Aprikosen, Limettensaft, Zitronenscheiben, Sultaninen, Möhrensaft, Birnendicksaft, Honig, Essig, Harissa und Zucker in einen Topf geben, zum Kochen bringen und dann bei milder Hitze köcheln, bis das Chutney sirupartig wird. Das dauert etwa 30 Minuten. Dabei verkochen die Aprikosen.
Die Kardamomsamen im Mörser zerreiben und zusammen mit dem Safran dazugeben. Nochmal 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken und zuletzt die Limettenschale dazugeben.
Noch einmal aufkochen lassen und in saubere Gläser abfüllen. Die Gläser umdrehen und auskühlen lassen.

Und weil es so gut zu Gegrilltem passt und ich ja auch „grilllos“ mitmachen darf, ist das perfekt für Zorras Blog Event

"Blog-Event

weitere feine Sachen zum Einmachen findet ihr hier:

Paprikamarmelade
paprikamarmelade

 

 

 

 

Rhabarber Ingwer Chutney
chutney

 

 

 

 

[fblike showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

2 Kommentare

  1. Chutney mag ich wirklich sehr gerne! Und Deine Variante mit Aprikosen, Möhren und Harissa sieht ganz wunderbar aus! Stelle ich mir sehr lecker zu Schweinefleisch und Hähnchen vor!

    Schade, dass Du so weit weg bist, ich würde direkt mal vorbei kommen und einen Blick in Deinen Kühlschrank werfen 😉

    Vielen Dank für Deinen leckeren Beitrag zum Event!

    Antworten
  2. Dieses eckige Glas finde ich überaus schick (den Inhalt ohnehin, die bestimmt tolle Kombi Möhre-Aprikose merke ich mir für die nicht mehr in weiter Ferne liegende Aprikosen-Ernte im Garten einer Freundin). Lieben Gruß!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere