9. November 2015

 

Black Chai Eggnog-1Die Kälte wird kommen, eure klammen Finger werden sich an einer Tasse heißem Tee festhalten, die Füße werden in dicke Socken gepackt und die Lust auf süße Plätzchen erwacht. Das ist sicher, seid also gewappnet, denn Glühwein war gestern.
Eggnog ist das Getränk der Stunde. Der heiße, süße mit Bourbon verfeinerte Drink schmeichelt sich an den Gaumen, öffnet die Blutgefäße. Es wird warm. Und es schmeckt köstlich.
Meinen ersten Eggnog habe ich in einem alten Farm House auf Block Island getrunken. Es war Thanksgiving und auf dieser kleinen Insel vor Long Island war es bitterkalt. Ich habe mich sofort in Eggnog verliebt. Genauer gesagt, ich konnte kaum genug davon bekommen. Doch diese kleine Wärmflasche hat es in sich. Ein guter Schuss Bourbon oder Brandy zaubern einen Weichzeichner auf die trübe Kälte. Dann gab es den Truthahn. Der Tisch bog sich fast unter der Last der ganzen Schüsseln mit Gemüse, Mashed Potatoes und über allem thronte besagter Truthahn. Nur um einige Zeit später durch eine Batterie an verschiedenen Pies ersetzt zu werden. Es war ein wunderbares Gelage dieses Thanksgiving.
Viele Jahre lang habe ich den Eggnog wieder aus den Augen verloren. Bis irgendwer, irgendwann in der Vorweihnachtszeit ihn plötzlich erwähnte. Das müsste man mal wieder machen. Alle nickten. Oh ja, das müssen wir unbedingt mal wieder machen. Bei den guten Vorsätzen ist es meist geblieben. Ich musste mich seiner annehmen, soviel war sicher. Und ich habe ihm einen indischen Twist verpasst. Warum nur Milch nehmen, wenn diese Milch auch mit Ingwer, Kardamom und schwarzem Tee gewürzt sein kann?
Freut euch auf die Kälte!

Black Chai Eggnog-1-2 Black Chai Eggnog-1-4 Black Chai Eggnog-1-3

Black Chai Eggnog-1-8

Für 4 Gläser à 200 ml

450 ml Vollmilch
1 kleine Stange Ceylon Zimt
1 Vanille Schote, der Länge nach halbiert
1 TL Kardamom Kapseln
½ TL Tasmanischer Bergpfeffer
1 Stück frischer Ingwer (Walnuss Größe)
2 große Eier
6 Nelken
1 TL schwarzer Tee (Assam)
1 Prise Salz
35 g Zucker
4 cl Bourbon (Bulleit Bourbon)
frisch gemahlene Muskatnuss, eine Prise frisch gemahlener Pfeffer

 

1. Den Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gewürzen in einen Mörser geben und kräftig mörsern.
2. Die Milch in einen kleinen Topf geben und die Ingwer-Gewürzmischung zusammen mit einer Prise Salz dazu geben. Erhitzen bis es leicht simmert und von der Hitze nehmen. Den schwarzen Tee dazugeben und etwa 10 – 15 Minuten ziehen lassen.
Durch ein Sieb schütten. Bis auf die Vanilleschote werden die Gewürze nicht mehr gebraucht.
3. In einer Schüssel die Eier zusammen mit dem Zucker und dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote so lange cremig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
4. Die Milch wieder zurück in den Topf geben, den Bourbon dazu geben und langsam erhitzen. Sobald die Mischung heiß ist, die Ei-Zucker Creme unterziehen und in Gläser füllen.
Mit eine Prise Muskat und Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

Black Chai Eggnog-1-9

Hinweis: Dieser Drink entstand in Kooperation mit Diageo (Bulleit Bourbon). Meine Meinung und Kreativität bleiben davon unbeeinflusst.
Für mehr Cocktails hier entlang. 

[fblike showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

4 Kommentare

  1. Ich liebe Egg Nogg und Gewürze sowieso… sobald es wieder ein bisschen kälter wird, muss ich den testen 😉
    Was sind denn das für hübsche Stempel? Die gefallen mir 🙂

    Antworten
    • Das sind Textilstempel, die ich aus Indien mitgebracht habe. Obwohl mir da schon klar war, dass ich sicherlich keinen Stoff damit bedrucken werde. 😉

      Antworten
  2. Mhhm, das sieht aber klasse aus!! 🙂 Mit so einem tollen Getränk kann der Winter kommen..
    LG
    Ela

    Antworten
    • Vielen Dank, liebe Ela! An die Kälte denkt man ja grad noch nicht so richtig (ich sag nur Grillen am Flaucher 😉 )

      liebe Grüße
      Claudia

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere