Miso Nudelsuppe mit Shiitake Pilzen, Spinat und Sprossen

noodle soup-3

Ich bin früh aufgewacht an diesem Morgen und mein erster Gedanke war – Nudelsuppe! Das mag befremdlich klingen, doch während es draußen langsam hell wurde, vergrub ich mich in den Kissen und schrieb im Kopf schon mal die Einkaufsliste. Auch wenn es bereits wieder später hell wird und die Vögel trotz der frostigen Kälte den Sonnenaufgang besingen, ist es noch zu früh für den Markt. Also genug Zeit, alle möglichen Varianten der Nudelsuppe im Kopf durchzukochen. Mit einer kräftigen Rinderbrühe oder doch lieber mit Miso und einer Dashibrühe?
Heute ist ein guter Tag für Nudelsuppe! Ich spüre es.
Kurz vor halb neun stehe ich auf dem Bauernmarkt und, oh Wunder, kaum Andrang heute. Das liegt natürlich nur an der frühen Stunde und an den gefühlt arktischen Temperaturen. Keiner will so früh in der Kälte auf den Markt. Und ausgerechnet heute ist meine Einkaufsliste eher kurz. Normalerweise zelebriere ich den Marktbesuch, schlendere von Stand zu Stand, doch heute haben die Morgennebel die Sonne noch nicht freigegeben und eine warme Küche lockt mehr als die bunten Rüben.
Schnell sind Spinat und Shiitake Pilze gekauft. Ich liebe diese Pilze wegen ihres vollen Aromas. In der asiatischen Heilkunde spricht man ihnen auch wohltuende Kräfte zu.
Ich bekomme alles außer den Bohnensprossen. Die gibt es nur im Bioladen. Jegliche Versuche, mich selbst einmal den keimenden Sprossen zu widmen endeten damit, dass ich sie habe vertrocknen lassen. Ich bin nicht stolz darauf. Seit diesem Tag kaufe ich sie lieber.
Die Suppe ist schnell gemacht und so als Frühstück einfach fabelhaft. Ich mag es gerne herzhaft am Morgen, was jedoch niemand davon anhalten sollte, diese Suppe zu jeglicher Tageszeit zu genießen.

noodle soup-7

Brett aus unbehandelter Esche aus der Anton Doll Holzmanufaktur

noodle soup-1 noodle soup-2
In der Zutatenliste haben sich auch wieder zwei Exoten versteckt, Shichimi tōgarashi und Koku Miso. Ersteres ist in jedem Asia Laden zu bekommen. Die Mischung enthält Chili, Sesam, Pfeffer, Mohnsamen, Mandarinenschale (oder Yuzu), Hanfsamen und Noriblätter. Koku Miso ist schon schwieriger zu bekommen. Es ist gefriergetrocknetes Miso in Pulverform. Ich habe es aus Japan mitgebracht. Es ist perfekt um Suppen und Salate zu würzen. Hier ist es meist nur in Instant Misosuppen erhältlich (allerdings auch in Bioqualität). Ein paar Tropfen geröstetes Sesamöl, passen aber auch ganz hervorragend. Pures Nudelsuppenglück!

Für Zwei
140 g Lanzhou Nudeln (oder Soba Nudeln)
1 Liter Dashi Brühe
3 EL weißes Miso (Shiro Miso)
2 Handvoll Spinatblätter
2 Handvoll frische Mungbohnensprossen
8 Shiitake Pilze, den Stil entfernt
2 Wachteleier
Shichimi tōgarashi (japanisches 7 Gewürz Pulver)
1 TL Butterschmalz
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Frühlingszwiebel, das Grün in feine Röllchen geschnitten

nach Bedarf 2 TL Koku Miso (Miso in Streuform)

1. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen.
2. Die Dashibrühe erhitzen und das Miso darin verrühren. Abschmecken und eventuell etwas Miso noch dazugeben. Die Suppe sollte würzig sein.
3. Die Shiitake Pilze in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in Butterschmalz anbraten. Nach etwa 4. Minuten die Temperatur auf mittlere Hitze zurückstellen und den grob gezupften Spinat und die Mungbohnen dazugeben. Unter Rühren anbraten, dann einen Deckel auf die Pfanne legen und 2-3 Minuten schmoren lassen. Salzen und leicht pfeffern.
5. Die Wachteleier als Spiegeleier braten.
6. Die Brühe auf Schalen verteilen, die Nudeln mit einer Fleischgabel aufdrehen und in die Brühe setzen. Die Pilze und den Spinat dazugeben und je ein Spiegelei darauf setzen. Mit Shichimi tōgarashi und, wenn vorhanden, mit Koku Miso und den Frühlingszwiebelröllchen bestreuen.

Ein Beitrag für die bezaubernde Ina und ihren Schwarz-Weiß Blog Event.

noodle soup-4

inaisstBanner

, , ,

7 Responses to Miso Nudelsuppe mit Shiitake Pilzen, Spinat und Sprossen

  1. Julia 29. Februar, 2016 at 15:47 #

    Wie immer großartig, Claudia. Das wär jetzt genau das richtige an diesem verregneten Montag…

    • Claudia 29. Februar, 2016 at 15:54 #

      Liebe Julia, ja gell?
      Es ist düster und grau draußen. Dem muss man was entgegensetzen.
      Und herzlichen Dank für das Lob.

      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Claudia ~ Food with a View 28. Februar, 2016 at 18:20 #

    Genau so eine Suppe könnte ich jetzt brauchen, liebe Claudia :-). Sieht wunderbar aus – und in Sachen Sprossen kann ich Dich nur ermutigen, es geht so einfach und ist so vielfältig… Liebe Grüße!

    • Claudia 29. Februar, 2016 at 16:22 #

      Danke für die Ermunterung. Was für Sprossen hast du denn schon so “aufgezogen”?

  3. Jens 28. Februar, 2016 at 9:45 #

    Fabelhaft. In allen Belangen.

    Wo hast du denn die Dashi Brühe her? Krieg ich die auch im Asia Markt? Ich habe da ehrlich gesagt noch nie explizit nach geschaut.

    Gruß
    Jens

    • Claudia 28. Februar, 2016 at 13:10 #

      Hallo Jens,
      ich habe Dashi Brühe nur einmal selbst gemacht. Mit Kombu Algen und Bonitoflocken. Da man diese Flocken hier schwer bekommt, nehme ich meist einfach Instant-Dashi Pulver. Das habe ich aus dem japanischen Supermarkt. Ich denke mal, man bekommt es aber in jeden Asia Laden. Selbst bei Amazon kann man es bestellen.
      Suche einfach nach Instant Dashi.

      Liebe Grüße
      Claudia

      • Jens 28. Februar, 2016 at 13:33 #

        Ok, das war der entscheidene Hinweis. Dank dir.

Hinterlasse eine Antwort