16. Januar 2014

Einfache Freuden – Rote Bete mit Haselnüssen

Rezepte, Vegetarisch, Rezeptart, nach Saison, Winter, Vegan | 5 Kommentare

Rote Bete HaselnussSalat (1 von 1)-4Im Ofen gebackene Rote Bete ist göttlich. Kein Vergleich zu all dem, was bereits vorgekocht in Plastik oder im Glas auf uns wartet. Überseht jene am besten. Der Unterschied ist annährend vergleichbar mit selbstgemachten Nudeln und den Hartweizenprodukten aus der Tüte. Durch das Backen in der Schale bekommen diese Rüben ein unwiderstehlich volles Aroma, schmecken süß und nach Erde. Ein fruchtig-frisches Dressing unterstreicht dies und gibt dem Ganzen eine geschmackliche Dichte und Komplexität, die rundum glücklich macht.

Und so ist es doch manchmal – die einfachsten Dinge sind so großartig, dass ich richtig ins Schwärmen gerate. Manche wecken wunderschöne Erinnerungen, schmecken nach etwas längst hinter uns liegendem. Und manche erden uns. Machen uns dankbar. Und eigentlich ist dies nur ein Teller mit ein paar Rüben, doch als ich diesen Salat zum ersten Mal probierte wusste ich sofort, dass dieses Gericht mich nicht mehr loslassen würde.

Vielleicht liegt so etwas auch an den sinnlichen Aufnahmefähigkeiten, der Tagesform, die uns nicht immer in gleichem Maße vergönnt sind. So geht mir das auch mit Wein. An manchen Tagen können zuvor hochgelobte Weine banal schmecken, es entwickelt sich kein Kick und der Gaumen bleibt gelangweilt. Mag sein, dass das nicht einmal auffällig ist, denn was stört es den Gaumen, wenn es das Hirn nicht nach Reizen verlangt. Und manchmal taucht man so tief rein in den Genuss, dass man den Moment am liebsten festhalten will. Dann möchte ich am liebsten den Winzer küssen, oder den Koch, oder gleich beide. Wahlweise ein Lied anstimmen, wenn keiner von beiden greifbar ist (an dieser Stelle mahnt man mich stets zu Zurückhaltung). Im Fall dieses Rote Bete Salats habe ich mich einfach nur gefreut, wie großartig der gelungen ist (und singen in meiner Küche ist erlaubt).

RoteBete (1 von 1)

Für Vier

500 g möglichst kleine Rote Bete
1 EL Olivenöl
Salz, Frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Granatapfelsirup

2 EL Haselnussöl
1 TL Verjus oder Zitronensaft
½ TL Piment, gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
100 g geröstete Haselnüsse, grob zerhackt 

Rote Bete HaselnussSalat (1 von 1)-5Den Ofen auf 180° vorheizen.
Die Rote Bete gut waschen und trocken und eine ofenfeste Form setzen. Mit dem Olivenöl bestreichen und leicht salzen. 45 Min im Ofen backen (je größer die Rote Bete, desto eher verlängert sich die Zeit im Ofen. Eine kleine Schnittprobe ist also ratsam).
Die ausgekühlten Bete schälen und in breite Scheiben schneiden.
Die Haselnüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten und sehr grob zerhacken.
Für das Dressing alle Zutaten vermischen und über die Rote Bete geben. Mit den Haselnüssen garnieren.

[fblike style=“standard“ showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

5 Kommentare

  1. Ich bedauere immer wieder, dass ich rote Bete nicht so mag – denn sie sind einfach so herrlich fotogen, wie auf Deinen wunderschönen Fotos wieder mal zu sehen! Granatapfel und Haselnuss zu Wurzel- und Knollengemüse merke ich mir auf jeden Fall – tolle Idee!

    Antworten
    • grazie, caro Zava.

      Antworten
  2. ja, Rote Bete sind was wunderbares und so stelle ich sie mir sehr lecker vor! Liebe Grüße Melanie

    Antworten
    • Ja, liebe Melanie, wenn man das Glück hat die kleinen Bete zu finden, dann ist das Gericht echt ein Hammer. Bisher bin ich allerdings noch nicht dahinter gekommen, wieviele unterschiedliche Sorten es hier gibt.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere