2. Januar 2011

Tempeh mit einer Glasur aus Orangen, Ingwer und Ahornsirup

Rezepte, Vegetarisch, Rezeptart | 1 Kommentar

gebratener Tempeh mit einer Glasur aus Orangen, Ingwer und Ahornsirup
Unzählige Male bin ich im Bioladen um ihn herumgeschlichen, habe ihn von allen Seiten beschaut und zurückgelegt, weil mir kein wirklich umwerfendes Rezept dazu einfallen wollte. Tempeh!

Bis ich auf folgendes Rezept gestoßen bin, das den „Sojakuchen“ so überwältigend schmecken lässt, dass ich fast traurig war nur, ein Paket gekauft zu haben.

Tempeh ist unglaublich nahrhaft und bietet ein fast „fleischiges“ Kauerlebnis.100 g davon enthalten Vit. B12 3,9 mcg, was den Tagesbedarf an diesem Vitamin zu 130% deckt – für Vegetarier und Veganer ein echtes Muss.

Zutaten (für 2 Personen):

200 g Tempeh

ein walnußgroßes Stück frischer Ingwer

1,5 EL Mirin (oder Reiswein)

2 EL Tamari (oder Sojasauce)

Saft von 2 Orangen

etwas abgeriebene Orangenschale (deshalb nur BIO)

2 EL Ahornsirup

2 EL Olivenöl

etwas Saft von einer Limone und frischen Koriander

Den Orangensaft mit dem Mirin, Tamari, dem geriebenen Ingwer, der Orangenschale und dem Ahornsirup mischen. Die Tempehrolle in Scheiben schneiden und mundgerecht vierteln.

Das Olivenöl in der Pfanne sehr heiß werden lassen (es sollte nicht rauchen) und die Tempehstücke darin anbraten. Sie sollen eine schöne goldbraune Färbung bekommen.

Dann die Sauce hinzufügen und etwas einkochen lassen. Die Tempehstücke sollten schön glasig werden.

Dazu schmecken Zuckerschoten.

Guten Appetit!

1 Kommentar

  1. Hätte ich gerne ausprobiert aber hier in meinem Kaff finde ich TEMPEH nicht – wahrscheinlich in ganz Südafrika nicht. 🙁

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere