1. Mai 2013

Erdbeeren mit sautiertem Rinderfilet und Moskonfyt Reduktion

afrikanisch, Rezepte, Crossover & Fusion, Frühling, mit Fleisch, Länderküche, Sommer, nach Saison, Salat und Vorspeisen | 1 Kommentar

ErdbeerenSearedBeefFiletMoskonfyt

Hinaus, hinaus ins zarte Grün, der Mai ist da! Ich laufe, höre die Vögel, freue mich an Knospen der Bäume, die Kirschblütenblätter liegen schon wieder im Dreck. Ich laufe schneller, dahin wo die Sonne scheint, vorbei am Maifest, rieche den Schweinebraten. Da sitzen sie schon vor ihrem Bier in ihren Trachten. Schnell weg.

Beltane ist da, getanzt hab ich nicht, doch mein Auto hat Rasierschaum abgekriegt. Selbst schuld – stellt man auch in die Garage bevor die Burschen zu nächtlicher Stunde durch die Straßen streifen und Unsinn anrichten.  Wenn schon der Maibaum nicht geklaut wird, so kann man doch wenigstens die Nachbarn ärgern.

Vor ein paar Tagen habe ich zwischen all meinen Ölen eine kleine Flasche Moskonfyt gefunden. Ein Mitbringsel noch aus Südafrika und ist stark konzentrierter Traubenmost. Vergleichbar mit Vino Cotto. Und dann waren da überall diese Erdbeeren. Noch kommen sie zwar nicht aus Deutschland, aber sie duften schon. Erdbeeren müssen duften, damit ich sie kaufe. Und weil es die ersten in diesem Jahr sind und ich sie am liebsten mit Pfeffer esse, bekommen sie heute eine ganz besonders elegante Begleitung. Fein geschnittenes sautiertes Rinderfilet, dazu besagter Traubenmost.

Das harrt dann auch schon im Gefrierschrank, während ich noch durch den Wald spurte. Nur wenn es leicht angefroren ist, lässt es sich auch fein schneiden. Kennt man ja vom Carpaccio. Später dazu ein Glas Rosé  – was für ein schöner erster Mai!  Habt einen wunderschönen Tag!

Für Zwei

4 – 5 große feste Erdbeeren

200 g Rinderfilet

1 Stange Frühlingszwiebel

1 Schuss Portwein zum Ablöschen

4 EL Moskonfyt oder Vino Cotto (Moskonfyt ist afrikaans)

1 EL Traubenkernöl

ein wenig abgeriebene Schale von einer Bio-Limette

Fleur de Sel, frisch gemahlener, aromatischer Pfeffer

ErdbeerenSearedBeefFilet

ErdbeerenSearedBeef

Das Rinderfilet in einer unbeschichteten Pfanne in dem Öl von jeder Seite scharf anbraten. Sofort herausnehmen und auf einem Teller auskühlen lassen. Den Bratensatz in der Pfanne mit Portwein ablöschen und einkochen lassen. Das Moskonfyt dazu geben und mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch pfeffern und leicht salzen, in Frischhaltefolie fest einwickeln und für 3 Stunden ins  Gefrierfach legen.

Die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden und in Eiswasser legen, so dass sie sich ringeln.

Die Erdbeeren ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Das Fleisch nach der Kühlzeit aus der Folie wickeln und mit dem schärfsten Messer so fein wie möglich schneiden. Alles zusammen auf Tellern anrichten und mit dem reduzierten Moskonfyt besprenkeln. Nochmal etwas frischen Pfeffer und ein paar Salzflocken, die Limetteschale und die Zwiebellocken drüber und ab geht’s!

 

1 Kommentar

  1. Mmmhh, das sieht superlecker aus!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere