31. Dezember 2014

Ein buntes Finale – gedämpfter Lachs auf Grünkohl-Bete-Curry mit Limonen Blättern und Portulak

Rezepte, Crossover & Fusion, Länderküche, aus Meer und Fluß, nach Saison, Winter | 5 Kommentare

Colorful Winter Curry-1

Das war’s jetzt. Die Nacht der großen Hoffnung naht. Möge es gut werden das neue Jahr. Ein paar gute Vorsätze werden gleich noch dazu gepackt. Das mit dem Kopfweh morgen früh, das nehmen wir halt in Kauf. Heute Nacht wird gefeiert. Tomatensaft und Fleischbrühe liegen schon bereit. Worcester Sauce und Wodka auch.

Ich blicke nicht zurück auf das vergangene Jahr. Es war ein gutes Jahr. Ich freue mich auf das Neue. Oder besser, ich freue mich darauf, wenn die Tage endlich wieder länger werden. Wenn der Frühling kommt. Gerade ist ein bisschen zuviel Weiß um mich herum. Traut sich kaum einer mehr auf die Straße, die hier eher wenig geräumt ist. Wer sein Auto auf der Straße geparkt hat, ist echt angeschissen. Wer wie ich Heckantrieb fährt, ebenfalls. Zum Ausgleich habe ich auch festgestellt, dass das mit dem Imprägnieren der Stiefel doch nicht so überbewertet ist.

Und doch hat der Winter viele Farben. Und die müssen wir auch nicht aus fernen Landen importieren. Sie wachsen auch hier. Kräftiges Orange und Rot, sattes Grün. Bete, Süßkartoffel, roter Grünkohl, Portulak.

Ich will es also bunt bevor die Korken endlich knallen. Nicht am Himmel, sondern auf dem Teller. Und seit ich einmal vor Jahren einen langen Artikel in einem Magazin über das Dämpfen gelesen habe, bin ich ein ganz großer Fan davon. Das ist erstens fettarmer (gut, die Feier-Fraktion möge nun einwenden, dass eine fettige Grundlage durchaus ratsam ist, wenn gebechert wird) und zweitens geschmacklich äußerst reizvoll. Der Fisch gewinnt durch schonende Behandlung.

Was immer also heute auf euren Tellern liegen mag, genießt es.

2015 wird ein tolles Jahr! Auf Euch!

Colorful Winter Curry-1-2 Colorful Winter Curry-1-3

Für Vier

400 g Lachsfilet ohne Haut
2 geringelte Bete (Tonda di Chioccia)
2 Süßkartoffeln (etwa 400g)
1 mittelgroße Rote Bete
2  gelbe Bete
4 Kaffirlimonen Blätter
Saft von einer Limette
1 Bund roten Grünkohl
600 ml Kokosmilch
30 ml Shao Xin (oder trockenen Sherry)
1 EL rote Currypaste
1 EL Fischsauce
1 walnussgroßes Stück Ingwer
einige Korianderblättchen
3 Stengel Thai Basilikum
1 Stängel Zitronengras
2 EL neutrales Pflanzenöl
1 Handvoll Portulak
1 rote Chili (nach Belieben)

 

Den Grünkohl waschen, den harten Strunk entfernen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Bete und die Süßkartoffeln schälen und würfeln (nicht zu klein, etwa 2 x 2cm).

Den Koriander und das Thai Basilikum hacken.

Den Ingwer schälen und reiben. Die äußeren Blätter des Zitronengrases entfernen und in sehr feine Ringe schneiden.

In einem breiten Topf oder einer großen beschichteten Pfanne mit Deckel das Öl erhitzen und die Gemüsewürfel und das Zitronengras andünsten. Den geriebenen Ingwer und die Currypaste dazu geben und kräftig rühren. Mit dem Shao Xin Wein, dem Limettensaft und der Fischsauce ablöschen. 2 der Limonenblätter und den gezupften Grünkohl dazu legen und abgedeckt bei mittlerer Hitze dünsten bis alles fast gar ist. Das dauert etwa 25 Minuten.

Die Kokosmilch einrühren und eventuell mit Fischsauce und etwas Salz abschmecken.

Die verbliebenen 2 Kaffirlimonen Blätter in sehr feine Streifen schneiden (das klappt am besten wenn man sie dazu aufrollt). Den Lachs portionieren und auf das Gemüsecurry setzen. Mit den Limonenblättern bestreuen und etwa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen.

Zum Schluss mit dem fein gehackten Koriander und Thai Basilikum bestreuen. Mit fein gehackter Chili und Portulak servieren.

 

[fblike showfaces=“false“ width=“450″ verb=“like“ font=“arial“ locale=“de_DE“]

5 Kommentare

  1. Ein tolles Gericht und wunderschöne Fotos! Ich lese dich sehr sehr gerne – komme nur so selten zum kommentieren! 😉

    Antworten
    • Das ist ganz lieb von dir und ich freue mich darüber.

      Antworten
  2. Die Farben und das Arrangement sind traumhaft, Claudia – ein würdiger kulinarischer Jahrewechsel. Mit Verspätung alles Liebe für 2015, es wird gewiss wieder ein gutes Jahr werden!

    Antworten
  3. Was für ein schönes buntes Foto! Ich wünsche Dir auch ein frohes neues Jahr und viel Spaß beim Bloggen.

    Antworten
    • Danke, liebe Julia, das wünsche ich dir auch.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere