15. September 2013

Marinierter Kürbis mit Ingwer und Minzpesto

Rezepte, Vegetarisch, Crossover & Fusion, Rezeptart, Länderküche, Herbst, Winter, Vegan | 2 Kommentare

Pumpkin_with_Mintpesto

Hallo Herbst, da bist du ja. Ich habe dich nicht so früh erwartet und bin noch nicht so in Stimmung für Söckchen und warme Pullis. Letzte Woche bin ich noch mit dem Rad zum Markt gefahren, warm war es und mir stand ein wenig der Schweiß auf der Stirn. Gut, weniger vielleicht weil es so warm war, eher weil ich nicht genug Rad gefahren bin, um meine Kondition einen entscheidenden Schritt voran zu bringen.

Aber jetzt wo du schon mal da bist, muss ich wohl meine Küche für dich öffnen. Keine leichten Sommersalätchen mehr. Jetzt beginnt wieder die Zeit, wo etwas Warmes auf dem Teller ausgesprochen willkommen ist. Fangen wir daher erstmal lauwarm an, in Ordnung? Dafür darf es dann auch schon der erste Kürbis sein. In leuchtenden Orange. Ist ja deine Farbe. Ich weiß, dass die Kürbisse schon länger überall rum liegen, aber ich habe sie ignoriert. So lange es noch Beeren gibt, würdige ich sie keines Blickes.

Die Einstellung muss ich jetzt ändern.  Im Grunde genommen mag ich den Herbst ja wirklich und freue mich schon unbändig auf den ersten Blattkohl, aber das mit der fehlenden Wärme, das ist schon ein bisschen bitter.

Normalerweise wartest du doch immer bis nach dem Oktoberfest. Nun gut, dieses Jahr scheinst du es dir anders überlegt zu haben. Natürlich rannte ich auch schon bei Schneeregen über die Festwiese, aber normalerweise ist die Wiesn Saison ein echter Knaller was das Wetter angeht. Mit Sonnenbrand im Dekolleté und so. Aber gut. Dann heben wir uns das mit dem Sonnenbrand eben für den bevorstehenden Urlaub auf. Derweil koch ich schon mal die Aronia Beeren ein. Sollen ja ganz toll für das Immunsystem sein, hab ich gelesen.  Sowie der Ingwer auch. Und den gibt es wirklich reichlich in diesem Rezept. Allein die Marinade ist so lecker, dass man sie einfach so schlürfen könnte.

Ach was soll’s, Herbst, komm her.

MarinatedPumpkim

Für Zwei

1 Hokkaido Kürbis (etwa 1kg)
100 g frischer Ingwer (am allerbesten ist junger Ingwer)
1 EL Senfkörner
2 Lorbeerblätter
200 ml naturtrüber Apfelsaft (am allerbesten von Streuobstwiesen)
60 ml weißer Balsamico Essig
100 ml Akazienhonig
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

1 Bund Minze
20 g Pinienkerne, in der Pfanne geröstet
40 g Parmesan, gerieben
100 ml Olivenöl

Pumpkin_Mintpesto

Den Ofen auf 180° vorheizen.

Den Kürbis halbieren und das Innere mit einem Löffel herauskratzen. In etwa 2 cm dicke Spalten schneiden. Den Ingwer schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kürbisspalten darauf verteilen. Die Ingwerscheiben auf dem Kürbis verteilen, mit etwas Olivenöl bepinseln und salzen. Auf der zweiten Schiene von unten etwa 20 min garen.

Für die Marinade den Honig in einen Topf geben und leicht karamellisieren lassen. Mit dem Balsamico Essig und dem Apfelsaft ablöschen und einmal kurz aufkochen lassen. Die Hitze wegnehmen und die Senfkörner und die Lorbeerblätter dazugeben. Abdecken und ziehen lassen.

Den Kürbis in eine flache Schüssel geben und mit der Marinade übergießen. Wieder abdecken und ziehen lassen.

Die Minze waschen und die Blättchen abzupfen. Zusammen mit den Pinienkernen, dem Käse und dem Olivenöl im Mixer oder in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab zu eine Paste pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Kürbis auf Tellern anrichten und punktuell von dem  Minzpesto darauf verteilen.

 

2 Kommentare

  1. Danke, geniales Rezept. Perfekte Geschmackskomponenten.

    Antworten
  2. Oh ja, der Herbst… nungut, wir werden uns schon anfreunden. Das Rezept wird abgespeichert und hoffentlich bald probiert! Liebe Grüße, Toni

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schmausepost vom 20. September 2013 - Newsletter | Schmausepost - [...] Mari­nier­ter Kür­bis mit Ing­wer und Minz­pesto (Din­ner um 8) [...]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere