Immergrün

Die Nordische Gemüseküche
Autor Mikkel Karstad
Verlag Prestel Verlag
Erscheinungsdatum 2019

Der erfolgreiche dänische Foodstylist und Koch Mikkel Karstad hat ein Buch über die Gemüseküche des Nordens geschrieben. Entstanden ist ein prächtiges Werk (Fotos von Anders Schønnemann), das außergewöhnliche Rezepte der Cross-Over Küche präsentiert.

Nachgekocht:
eingelegte Zucchini,
weiche Zwiebeln mit Spiegelei, angebrannten Tomaten und Zwiebelgrün

Für wen ist dieses Buch?

Für Alle, die knackiges Gemüse mögen, selbst anbauen oder einfach gerne damit kochen. Für all Jene, die gerne neue Kombinationen ausprobieren und auch mal mit gewagten Kombinationen liebäugeln(z.B. mit Roter Bete eingelegte Eier mit angebranntem Lauch, Mayonnaise und Kapuzinerkresse).

Was ist das Besondere daran?

Die Art und Weise, wie Mikkel Karstad Gemüsegerichte präsentiert ist einmalig. Vielleicht sind es auch die Bilder von Anders Schønnemann, die seine Küche so dramatisch in Szene setzen und mich so hemmungslos zum schmachten bringen. Das Buch macht jedenfalls Lust auf Gemüse. Sei es nun aus dem eigenen Garten oder vom Wochenmarkt. Es gibt darüber hinaus einen guten Überblick, was man in den Gärten des Nordens so findet (was sich nicht maßgeblich von den unseren unterscheidet).  Bei so manchen Rezepten schlägt der Norden jedoch richtig durch. Bei der Kräuterbutter zum Beispiel. Hier werden junge Fichtenspitzen mit Buchenblätten, Knoblauchsrauke und Sauerklee kombiniert. Das ist eine aufregende Kombination, die ich mir sehr gut auf geröstetem Sauerteigbrot vorstellen kann. Aufgeteilt ist das Buch nach den verschiedenen Gemüsesorten.  Es gibt Rezepte für:

  • Zucchini
  • Erbsen
  • Bohnen
  • Wäldern
  • Wiesen
  • Blumenkohl
  • Broccoli
  • Möhren
  • Mais
  • Zwiebeln
  • Felder
  • Topinambur
  • Rote Bete
  • und Sellerie

Ergänzt wird das Ganze mit einem Saisonkalender.

Die Rezepte machen nicht nur Lust auf Gemüse, sie machen auch Lust auf einen eigenen Garten und sei es nur ein Hochbeet auf dem Balkon. Manche der Rezepte verlangen nach ungewöhnlichen Zutaten, nach unreifen Früchten oder nach Seetang.

Mikkel Karstad ist Koch, Gastro-Berater, Foodstylist und betreibt den Blog »We You They Ate«. Sein Handwerk lernte er in internationalen Sterne-Restaurants u.a. in London und Paris. In Kopenhagen leitete er die Kantine des dänischen Parlaments in Christiansborg und arbeitete im weltberühmten Noma, das seinen natürlichen, modernen und effektvollen Kochstil prägte. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.

Was steht noch auf dem Speiseplan?

ein paar Beispiele:

Gebratener Blumenkohl mit grünen Toamten, eingelegten Apfel-Rosen und Bronzefenchel

Getreiderisotto mit Ackerbohnen, Basilikum, Brunnenkresse, Frischkäse und Hartkäse

Gebratene Erbsen mit Parmesan, Pilzen und Nüssen

In Honig gebratener Mais mit Brombeeren, Vanillecreme, gegrilltem Roggenbrot und Waldmeister

Fazit

Ein Buch, das so schön ist, dass ich stundenlang darin blättern kann bis ich mich endlich für ein Rezept entscheide.

Immergrün, die nordische Gemüseküche

von Mikkel Karstad und Anders Schønnemann (Fotos)

erschienen Im Prestel Verlag, März 2019

 

< >