Schlagwort: Rosenkohl

Rosenkohl-Topinambur Gratin mit Orangenschmand und Walnüssen

November – die Felder liegen brach, Grau wölbt sich über den Himmel und die verblühten Sonnenblumen stehen da, wie Mahnmale. Krähen picken auf den ruhenden Äckern. Jetzt, wo es überall draußen in der Natur matschig ist, wo fast keine leuchtenden Farben mehr das Auge erfreuen, sind es der Kohl und die Wurzeln, die nun endlich zum Zug kommen. Kohl, ein paar Rüben und Wurzeln ist alles, was jetzt...

Rosenkohlgratin, im Rausch der Gefühle und was sonst noch so passiert ist….

Es heißt, Rosenkohl solle vom Frost gebissen sein. Noch beißt da aber nichts, denn – und darüber bin ich sehr froh – sind die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt gefallen. Schließlich ist auch erst Oktober, wir haben grade mal das Oktoberfest hinter uns gebracht und erfreuen uns noch an den Blättern. Die Laubbläser haben endlich wieder was zu tun. Vermisst hat sie keiner. Ich habe den...

Forelle mit Rosenkohl, Feigen und Mandeln

Bin ich die Einzige, die manchmal der Gedanke beschleicht, völlig wirres Zeug auf dem Markt gekauft zu haben, ohne einen blassen Schimmer zu haben, was man daraus machen könnte? Ich kaufe nach Lust, spontaner Eingebung und Verlangen, und das heißt nicht zwangsläufig, dass ich ein bestimmtes Gericht vor Augen habe. Der Fischstand hat wunderbare Forellen? Gekauft. Der erste Rosenkohl wird...

Ein Grund mehr den Rosenkohl zu lieben

Rosenkohl muss man einfach liebhaben. Selbst jene, die glauben, dass sie dazu nicht in der Lage sind. Denn hier gilt – nur wem es gelingt, diesem kleinen, zarten Wunder der Natur mit Respekt und Raffinesse seine feinen Aromen zu entlocken, wird mit Genuss belohnt. Das hat was vom Pfad der Erleuchtung. Drum suche nach dem richtigen Rezept. Wer nicht lange suchen will, der schaut einfach bei Yotam...

Rosenkohl-Kartoffelgratin mit Ziegenkäse und Portulak

Es war der Weinprobe am Freitagabend geschuldet, dass ich gestern ziemlich planlos von der Sonne geblendet auf dem Markt stand und ebenso planlos mein Körbchen fürs Wochenende füllte. So ist das halt manchmal, kluge Sprüche über das Alter und die verminderte Fähigkeit, partytechnische Ausreißer locker wegzustecken, gibt es dann immer gratis dazu. Der vermutlich sinnvollste Einkauf des Tages...

Kohl mal anders – Rosenkohljulienne mit Shiitakepilzen und Topinambur

In einem amerikanischen Blog habe ich ein Rezept für Rosenkohlsalat entdeckt, das mir sehr gut gefallen hat. Der Rosenkohl war nicht wie meistens zu Tode gekocht, sondern fein geschnitten, roh und mit einer Haselnuss Vinaigrette. Rosenkohl gibt es im Moment überall. Meine Großmutter hat mir beigebracht, dass ihn erst der Frost gebissen haben muss, bevor er richtig lecker ist. Wobei lecker sich...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen