Schlagwort: low carb

Seeteufel in Kurkuma-Safran Butter mit Fenchel und Blutorangen [low carb]

Irgendwie konnte das ja nicht so weitergehen. Es heißt ja immer, esst mehr Fisch und Gemüse. Vor allem Gemüse. Doch natürlich hat das alles nichts mit mir zu tun. Ich esse ja genug Gemüse. Meine ich. Denke ich. Und doch ertappe auch ich mich immer wieder bei diesem „sattmachenden“ Beilagengedanken. Da ein paar Kartoffeln, etwas Reis oder Nudeln. Zur Not kann man die Sauce auch mit Brot...

Schwertfisch mit Meyer Lemon Butter und Selleriesalat

Man sollte mich eigentlich nicht unbeaufsichtigt in einen Küchenladen lassen. Ganz ehrlich, ich könnte auf dumme Ideen kommen. Neulich ist es wieder passiert. Ich brauchte eine Glasschüssel und heraus kam ich mit einer japanischen Mandoline. Also jetzt nicht so ein Instrument, wo man lustig drauf spielen kann, sondern eine womit man Gemüse in superfeine Späne hobeln kann. Das wollte ich schon...

Salat mit gelben Tomaten, roten Johannisbeeren, Ziegenfrischkäse und Orangenvinaigrette

Ich bin ja ein Farbjunkie, ein bunter Teller bereitet mir Freude, steigert mein Verlangen und meinen Appetit. Ich werde von lila Blumenkohl und Bohnen magisch angezogen, marmorierte Auberginen erwecken sofortige Lust, sie in den Korb zu legen und wenn Kohlrabi zartrosa daherkommt, muss ich zugreifen. Und ich liebe gelbe Tomaten. Nicht dass diese nun geschmacklich wo ganz anders liegen, als die...

Stängelkohl, schwarzer Grünkohl und mit Sangohachi marinierte Rinderlende auf Reisnudeln

Vorgestern habe ich einen japanischen Koch am Tegernsee besucht. Während wir über Miso plauderten, erzählte er mir, dass er gerade wieder eine Lieferung Koji von seiner Familie in Japan bekommen habe. Was er damit machen wolle, fragte ich. Sangohachi, meinte er. Doch beginnen wir von vorn. Was Koji eigentlich ist. Im Universum der Mikrobiologie gibt es Schimmelpilze, die eine friedliche...

Meerbarbe aus dem Orient mit Orangen-Zimt Sauce

Mir ist kalt. Heute Morgen war ich schon wieder bei -13° auf dem Markt. So schön das auch sein mag, wenn die Sonne über die Baumwipfel steigt und die große schneebedeckte Wiese neben dem Markt glitzert, es ist ungemütlich. Mir wäre ja jetzt nach ein wenig mehr Wärme. Vermutlich bin ich auch nicht die einzige Masochistin hier, die sich auf dem Smartphone alle möglichen Destinationen auf der...

Hühnchenbrust mit Limetten-Koriander Creme und Zitronengras Bohnen

Als Kind war ich schon verrückt nach Bohnen. Gekochte Bohnen, die beim Draufbeißen zwischen den Zähnen quietschen. Nur eine quietschende Bohne, war eine perfekte Bohne. Am liebsten aß ich sie in Form von Bohnensalat mit reichlich Zwiebeln darin. Wir hatten viele Bohnen im Garten, Bohnen sind anspruchslos und im Sommer haben wir sie eimerweise geerntet. Für die Wintermonate wurden sie eingemacht....

Kamasutra, Orangen Saibling, grüner Spargel, Mönchsbart
und Miso Hollandaise

Im Kamasutra geht es darum, die Lust möglichst lange hinauszuzögern. Ganze 16 Tage soll das Vorspiel dauern. Solange, bis das Verlangen ins Unermessliche wächst. Mein Fischhändler auf dem Wochenmarkt macht es gerade ähnlich mit mir. Zwei Wochen hintereinander fuhr ich hin und stand vor einem leeren Platz. Und das, wo ich so große Lust auf seine Saiblinge hatte, wo ich schon einen festen Plan...

Indonesischer Gemüsesalat mit Spargel und Erdnüssen

An manchen Tagen brauche ich nur einen großen Teelöffel Erdnussbutter und alles ist gut. Erdnussbutter, genauer gesagt der Geschmack von Erdnüssen und die cremige Konsistenz sind es, die innerhalb von Sekunden das Serotonin hochschießen lassen. Friede, Freude, Erdnussbutter. Keine vorwurfsvollen Blicke jetzt, bitte. Jeder hat seine Schwachstellen. Diese Wirkung von Erdnüssen tritt auch nicht...

Spargel mit Blutorange, Rucola und mediterranen Oliven-Bröseln

Brösel… also Brösel sind ja meine absoluten Lieblinge. Parmesankäse kann ja heutzutage jeder über alles raspeln, aber Brösel, der „Arme Leute Parmesan“, machen richtig was her. In Italien haben sie schon immer einfach das altbackende Brot genommen, es kräftig gewürzt, in Öl gebraten und schon hatte man etwas zum drüberstreuen. Und geschmacklich stehen einem hier alle Tore offen. Man kann die...

Auf den Spuren der koreanischen Küche – Bulgogi

„Deinen Blog assoziiere ich immer mit asiatischem Essen“ – so so…ich koche orientalisch, französisch, peruanisch, italienisch, Fusion-was-auch-immer und asiatisch ist der Eindruck der also hängen geblieben ist. Das schmeichelt mir natürlich, ganz besonders, weil ich dieser Küche seit vielen Jahren verfallen bin. Es fing eigentlich schon in den Achtzigern an, als ich in New York zum ersten...

Miesmuscheln japanisch – mit Miso, Sake und Ingwer

Weiter geht es mit den Muscheln – ich lauf da grad erst warm. Was sich zuerst als Nachteil darstellte, frische Muscheln gab es nur im 1,5 kg Pack, erwies sich als die Möglichkeit, gleich verschiedene Rezepte auf einen Schlag zu kochen. Neben der mediterranen Variante mit scharfer Chorizo und Bohnen, sollen nun die Muscheln die Bekanntschaft von japanischem Sake machen. Und Miso. Mir ist jede...

Miesmuscheln mit Chorizo und Cannellini Bohnen

„Oui Chef“! Ich soll Muscheln prüfen und dann die Tomaten für den Sud klein schneiden. Chef ist Mario Kostaska. Er hat den Überblick, was ich hier so mit den Muscheln anstelle. Immerhin, das Nudelwasser  kocht schon mal. Eigentlich würde ich mich viel lieber um den Wein kümmern, sitzend und zuschauend, was da am großen Herd so alles passiert, eine köstliche Faulheit breitet sich gerade aus, aber...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen