Linguini mit Kohlrabi-Wermut Sahne,Spinat und Tamari Mandeln

Nudeln Mit Kohlrabi-1

Drei Tage hechtete ich in Berlin über die ITB, die weltweit größte Reisemesse, wo sich einhundertneunzig Länder präsentierten. Von Land zu Land quer durch die Hallen. Durchschnittlich neun Kilometer war mein Tagespensum. Am Samstag, kurz vor der Heimfahrt, machte ich noch einen kurzen Stopp in der Kreuzberger Markthalle, schnappte mir etwas Spinat, einen Kohlrabi und entzückende Erbsen-„Microgreens“, der Ausdruck für grade mal gekeimtes Grün. Gibt es in allen Varianten. Am meisten verbreitet ist Shiso Kresse und sonstige Kressearten. Stets beliebt, wenn es darum geht, noch ein paar kleine Blättchen irgendwo zu drappieren. Der Optik geschuldet.
In New York sind mir die Winzlinge schon oft begegnet. Dort gibt es spezielle Farmen für diese Mini-Blättchen. Mini Basilikum, Mini Grünkohl, einfach alles in Mini. Am liebsten hätte ich in New York den kompletten Green Market mit diesem Mini-Grün leergekauft.
Auf der Heimfahrt nach München überlege ich mir, was ich mit einem Kohlrabi und zwei Handvoll Spinat eigentlich machen könnte. Ohne viel Aufwand. Es zehren die vergangenen Tage. Nudeln auf dem Sofa klingen verlockend.
In Gedanken wandere ich durch meinen Küchenschrank, der eine immerwährende Fundgrube an vergessenen, irgendwann mal gekauften Schätzen ist. Verschiedene Nüsse, Nudeln, Hülsenfrüchte in allen Variationen, getrocknete Früchte… sie warten alle darauf, eines Tages in den Topf zu wandern. Plötzlich ein Hochgefühl. Wohlige Wellen der spontanen Eingebung – da sind doch noch diese Tamari-Mandeln! Tamari – die dunkle Soja Sauce. Nein, klebrig sind sie nicht, nur unwiderstehlich. Ich schiebe es auf die undurchdringliche Barriere an verschiedenen Salzen und Saucen, hinter denen sie sich verstecken. Sonst wären sie längst fällig gewesen.
Damit wären wir bei vier Zutaten. Der Rest ergibt sich dann schon. Die üblichen Verdächtigen wie Schmand und Wermut sind ohnehin Dauergäste, was die Vorratshaltung angeht. Mit Glück findet sich auch noch eine einzelne Zehe Knoblauch für den Spinat. Hauptsache – alles easy!

Nudeln Mit Kohlrabi-1-4 Nudeln Mit Kohlrabi-1-2 Nudeln Mit Kohlrabi-1-7

Für Zwei
1 kleiner Kohlrabi
2 Handvoll Spinatblätter
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
3 großzügige EL Schmand
Ein Schuss Noilly Prat
1 Frühlingszwiebel
1 EL helles Miso
2 EL helle Soja Sauce
2 x 1 EL Olivenöl
Etwa 12 Tamari Mandeln, grob zerhackt
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

200 – 250g Linguini

1. Den Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und diese dann fein würfeln. Die Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden.
2. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
3. In einer Pfanne mit höherem Rand das Öl erhitzen und die Kohlrabiwürfel und die Frühlingszwiebeln darin anbraten. Mit zwei EL Wasser und einem Schuss Noilly Prat ablöschen. Die Hitze reduzieren und den Schmand dazugeben. Den Kohlrabi weich dünsten lassen. Mit Soja Sauce, Miso und Salz abschmecken.
4. In einem Topf einen EL Öl mit dem Knoblauch erhitzen, den Spinat waschen, nicht abtropfen lassen und in den Topf geben. 1 – 2 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Temperatur dünsten, bis er zusammengefallen ist.
5. Die Nudeln in Schüssel zusammen mit dem Spinat anrichten, mit der Kohlrabisahne übergießen und die gehackten Mandeln darüber streuen.

Nach Lust und Laune auch noch frische Kräuter (besagte „Micro Greens“) und frisch gemahlenen Pfeffer dazu.

Nudeln Mit Kohlrabi-1-6

, , , , ,

5 Responses to Linguini mit Kohlrabi-Wermut Sahne,Spinat und Tamari Mandeln

  1. brittakama 19. März, 2016 at 16:44 #

    Ich habe auch gerade noch etwas mit Kohlrabi und Vermouth in der Pipeline, die Kombi ist einfach so gut, oder?

  2. Susanne 17. März, 2016 at 9:42 #

    Du kannst jetzt davon ausgehen, dass ich mich an der Herstellung von Tamari-Mandeln versuche, die klingen nämlich unwiderstehlich :-)

    • Dinner um Acht 17. März, 2016 at 12:29 #

      Ohhh… liebe Susanne, und wenn du dann das Geheimnis kennst, dannst teilst du das doch bestimmt mit uns, nicht wahr? ;-)
      Liebe Grüße
      Claudia

      • Susanne 18. März, 2016 at 6:10 #

        Das mache ich gern. Nach dem ersten Versuch weiss ich jedenfalls schon mal, wie es NICHT geht.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lieblingshappen im März 2016 | Reisehappen - 29. März, 2016

    […] Linguini mit Kohlrabi-Wermut-Sahne, Spinat und Tamari Mandeln klingt schon köstlich, oder? Oder vielleicht lieber thailändische Reisnudeln mit Hühnchen und Gemüse? Und als Vorspeise eine Zitronengrassuppe mit Jakobsmuscheln? […]

Hinterlasse eine Antwort