Kategorie: Snacks

Gutes Essen, Weintrinken und ganz viel Liebe –
und ein Buch, das alles zueinander bringt

„Ich schreibe ein Buch.“ „Worüber schreibst du ein Buch?“ „Ach, nichts Hochtrabendes, über Wein und Essen “ Nichts Hochtrabendes also. Als Kerstin Getto mir im vergangenen Herbst von ihrem Projekt erzählte, war sie bescheiden. Immerhin geht es um nicht weniger als um ihr Herzensthema. Wein und das passende Essen dazu. Die kulinarisch versierte Pfälzerin muss es wissen, denn sie hat selbst schon...

Zum Spargelfinale –
einmal noch Spargelbrioche mit Himbeer-Miso Butter

Der Mai ist an mir vorbeigehuscht. Kaum war er da, bin ich weggefahren. Nie lange, aber immer lang genug, um dem Spargel nicht angemessen zu huldigen. Denn im Mai ist er am allerbesten. Irgendwie ist es schon ein wenig absurd, dass wir immer früher mit dem Spargel beginnen und dann, wenn sie Saison ihren Höhepunkt erreicht, wenn er nicht mehr aus beheizten Feldern kommt, dann haben so einige...

Japanische Senbei mit Miso Glasur
und warum machen wir das hier eigentlich?

Es war einmal – damit beginnen ja bekanntlich alle guten Märchen – eine Zeit, da gab es nicht viele von uns. Lang ist das her. Mindestens zehn Jahre, vielleicht doch nur acht. Die, die sich wie ich schon eine Weile im Netz mit eigenem Blog tummeln, mögen sich erinnern. Warum wir es taten und was uns bewogen hat, es so zu tun, wie wir es taten. Wir hatten sicherlich nicht den allerneusten...

Urlaubsnotizen – Wechselnd wolkig mit Aussicht auf Sommersalat

Ich habe ein paar Tage Urlaub und es hat abgekühlt. Somit bin nicht der quälenden Frage ausgesetzt, fahre ich an den See oder gehe ich auf den Markt? Die Frage ist angesichts von wechselnd wolkig mit ein paar kleineren Schauern am Alpenrand (immer wir hier am Alpenrand kriegen es ab) hinfällig. Noch vor ein paar Tagen sah das ganz anders aus. Aber wir reden hier ja nicht übers Wetter. Reden wir...

Karamellisierte Tomaten Tarte

Alles muss raus. Ich mache eine Bestandsaufnahme meines Kühlschranks. Das mache ich fast immer am Sonntag und ganz besonders, wenn ich am Vorabend Gäste zum Dinner hatte. Was sich findet sollte weg. Ich will kein leuchtendes Vorbild sein, ich geb mir Mühe. Ganz einfach. Die Wahrscheinlichkeit, dass man zu dieser Jahreszeit noch irgendwo Tomaten rumliegen hat – ganz groß. Wahrscheinlichkeit, dass...

Heidelbeer-Sommerabend-Verführung

Plötzlich war der Herd aus. Gab ein kurzes Piepsen von sich und dunkel wurde es. Alle anderen Lichter sowieso. Strom weg. Draußen auf dem Balkon sitzen die Geburtstagsgäste und das Geburtstagskind. Ich in der Küche am Vorbereiten. Die Baden-Badener Innenstadt ist lahmgelegt. Geschäfte müssen schließen. Aus. Drei Stunden lang. Kein Radio, kein Fernsehen nur das Tönen der Martinshörner. Die...

Eine Münchner Sommernacht mit Brisket Burgern und einer Bierentdeckung

Butterzartes Fleisch, dezentes Raucharoma, eiskaltes Bier und ein frischer Cole Slaw – ein sternenklarer Nachthimmel und wieder keine Perseiden. Das ist der Meteorstrom, der uns in dieser Zeit die Sternschnuppen bescheren sollte. Vielleicht lag es aber auch daran, dass wir mehr auf unsere Teller geschaut haben, als in den Himmel. Vermutlich gab es keinen besseren Abend als gestern um endlich...

Die "Kale" Verschwörung

Alles begann am Union Square in den frühen Morgenstunden. Einige der Markthändler waren noch damit beschäftigt ihre Waren aufzubauen, die Sonne schien, alles war gut. Zuerst habe ich ihn nicht entdeckt, doch dann war er plötzlich überall. „Kale“ – auch gerne Schwarzkohl oder Palmkohl bei uns genannt. Es gab Roten Russischen Kohl, Weißen, Sibirischen und das Ganze in...

Wandern in Galiläa mit Grossmann und Ottolenghi

Siebenhundertsechundzwanzig Seiten lang lief ich neben ihnen her, flog über die Schönheit der Worte, der Sätze, und ließ ihren Schmerz tief in mich eindringen.  David Grossmanns Roman „Eine Frau flieht vor einer Nachricht“ gehört definitiv zu den wenigen Büchern, die ich in mir aufgesogen habe. Eines, welches so überragend gut ist, dass ich traurig war, als die letzte Seite erreicht war. Aus der...

Der Maibock und die Mairübe asiatisch vereint

Das mit dem Starkbier kennt in München und überregional jeder. Anfang März trifft man sich vorzugsweise im Paulaner am Nockherberg um das dunkle, starke Bier zu begrüßen und wer nach zwei Maß dieses narkotisierenden Getränks noch grad stehen kann, ist echt ein Held. Beliebte Begleitveranstaltung ist das „Politiker-Derbleck’n“ , wo kräftig über die anwesende Politprominenz hergezogen wird und...

Luftige Rote Bete Mousse mit Kräuter-Bruschetta

Der April ist rosa – warum auch nicht. In meiner Straße erblühen die Bäume mit zarten rosa Blüten (es dauert keine zehn Tage, dann liegt die gesamte Pracht wieder braun und verwelkt auf dem Gehweg) und überall sprießen die ersten Knospen. Gut, andere Teile in Deutschland haben das bereits hinter sich und sind viel weiter, aber wir müssen nun mal bedenken – München liegt eben a...

Die pure Lust am Dippen – Feldsalatcreme mit Wasabi und Brokkolicreme mit Oliven und Kapern

Dippen ist toll. Man kann Grissinis oder Gemüse tunken, das Getunkte richtig schön damit ummanteln, um es dann genüsslich im Mund wieder abzulutschen. Es wird nicht kalt, passt hervorragend zu einem Canastaabend  mit den Mädels und der Phantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ich konnte mich nicht entscheiden, also habe ich gleich zwei gemacht. Ich war unsicher. Was, wenn der Dip mit dem...

Nachgekocht – Latte Macchiato von Belugalinsen mit gewürztem Milchschaum

Sich in Italien in einem Restaurant lächerlich zu machen ist für Deutsche relativ einfach. Man bestellt sich nach dem Dinner am besten einen Cappuccino oder, wer dem ganzen noch einen letzten Kick verpassen möchte, eine Latte Macchiato. Milch und Kaffee sind in Italien quasi ein No Go nach einem abendlichen Mahl. Was zwar auch die ayurvedische Küche predigt, doch die Italiener als direkte...

Raffinierte, süße Früchte – Erdbeeren mit Serrano

Es ist Juni und sie lachen mich an. Prallrote Erdbeeren, deren Duft allein schon hinreißend ist. Nicht mehr die blassen, weißfleischigen Gewächshausvarianten, denen man schon so einiges angedeihen lassen musste, um eine Vorstellung von Erdbeergeschmack zu erhaschen. Vorsichtshalber frage ich immer in die Runde, ob eine Allergie den Genuss von Erdbeeren verbietet, doch zum Glück hat keiner in...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen