Kategorie: Herbst

Ragù Bianco – die „weiße“ Bolognese

In einer perfekten Welt essen wir einmal die Woche Spaghetti Bolognese. Nicht weil uns nichts Besseres einfällt, sondern weil wir dieses Pasta Gericht einfach lieben. Es ist ein Inbegriff für Seelenfutter. Ich könnte es sogar mehr als einmal in der Woche essen. Selbst für Vegetarier gibt es eine Variante, wenn man das Fleisch durch Sojagranulat ersetzt. Muss man nicht mögen, zählt aber. Nudeln...

Rosenkohl-Topinambur Gratin mit Orangenschmand und Walnüssen

November – die Felder liegen brach, Grau wölbt sich über den Himmel und die verblühten Sonnenblumen stehen da, wie Mahnmale. Krähen picken auf den ruhenden Äckern. Jetzt, wo es überall draußen in der Natur matschig ist, wo fast keine leuchtenden Farben mehr das Auge erfreuen, sind es der Kohl und die Wurzeln, die nun endlich zum Zug kommen. Kohl, ein paar Rüben und Wurzeln ist alles, was jetzt...

Aligot – das sündigste aller Pürees mit Miso-Rotweinwurst

Es gibt da diese Szene in der Komödie Julie & Julia, wo Meryl Streep, die die große Julia Childs spielt, zum ersten Mal in einem Pariser Bistro sitzt, etwas bestellt hat, und dann hingebungsvoll seufzt „Butter!!“. Sie ist entrückt und begeistert. Natürlich kann auch niemand anderes als die Franzosen ein Püree erfinden, welches mit Butter, Sahne und würzigem Käse gemacht wird. Wirklich...

Miso & Maple gerösteter Acorn Squash mit Pistazien

Eigentlich hatte ich nur darauf gewartet. Gewartet, dass mich einer der freundlichen Herren vom Zoll anspricht und mich fragt, was ich denn so in meinem Koffer mitgebracht habe. Das ist mir nämlich passiert als ich das letzte Mal aus New York gekommen bin. Ich habe ihn freundlich angelächelt, soweit es meine Übermüdung zugelassen hat, und meinte nur „Einmachgläser“. Das gefiel ihm natürlich gar...

Cajun Beef Ribs mit saftigem Südstaaten-Maisbrot aus der Pfanne

  Dieser Beitrag enthält Werbung* Vor etwa 20 Jahren, also lange bevor Hurrikane Katrina, New Orleans stark verwüstete, war ich zum ersten Mal dort. Zusammen mit Freunden fuhren wir von Atlanta immer tiefer in den Süden, quer durch Georgia, Alabama, Mississippi und Louisiana. Wir wollten Spaß, saßen dicht gedrängt zu fünft im Wagen und machten uns darüber lustig, dass in dem Diner am...

Jakobsmuscheln mit spanischer Blutwurst und Apfel-Rosmarin Butter

Goldener Oktober. Ich komme zurück von der Frankfurter Buchmesse, bin geflutet mit Glückshormonen ob meiner Buchpräsentation dabei völlig durch den Wind, weil die Nächte sehr kurz waren und München empfängt mich mit einem strahlend blauen Himmel und angenehmen Temperaturen. Noch immer stehen die Kisten mit den unausgepackten Küchensachen im Weg rum. Eingekauft hatte ich nichts. Die neue Küche...

Chicken Teriyaki Don
unter erschwerten Bedingungen

Ein wenig ist es, als wurde mir das Herz herausgerissen. Wenn ich in meiner Küche stehe, hallen meine Schritte anders als gewohnt. Ich habe keine Küchenmöbel mehr. Seit drei Tagen. Und das vor einem langen Wochenende. Alles nicht so schlimm, dachte ich zuerst, doch es ist fürchterlich. Eine einzelne Induktionsplatte thront nun auf der Waschmaschine, der kleine Balkontisch dient zur Ablage von...

„Die grüne Stadtküche“ und warum eine Pastinakensuppe auch im Sommer schmeckt [Rezension]

Ich hatte meine Gründe, weswegen ich ausgerechnet aus dem frisch erschienenen Kochbuch „die grüne Stadtküche“ von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt die eher winterliche Pastinakensuppe ausprobieren wollte. Ich verrate sie auch. Es lag an dem Lakritzpulver. Claudia und ich haben hier eine Vergangenheit. Zusammen kochten wir 2014 ein wunderbares Gericht mit Pilzen, Wodka und Lakritz auf der...

Der perfekte italienische Moment – Pizza Bianco mit Lardo
ein neuer Gärautomat im Test und der allerbeste Teig

Vor einigen Jahren, also eher etlichen Jahren, habe ich einen Pizzastein geschenkt bekommen. Wehmütig betrachtete ich abwechselnd meinen Ofen und den Stein und beschloss, niemals selbst Pizza zu machen und das Überleben der Pizzerien in München somit zu sichern. Ich wollte es fortan ihnen überlassen, knusprigen Teig zu produzieren. Gut, beim Belag hätte ich da schon ein paar Einwände, ganz...

Herbstliches Bibimbap –
mit Esskastanien, verschiedenem Kohl und Ginkgo Nüssen

Ginkgo Nüsse. Was in aller Welt macht man mit Ginkgo Nüssen? Mal davon abgesehen, dass allein sie als solche zu identifizieren ohne die Hilfe einer Koreanerin überhaupt nicht möglich war, musste ich einen Beutel dieser ominösen Nüsse aus Cheongju in Südkorea mit nach Hause bringen. Das Netz sagt, Achtung giftig. Geil, denke ich, ich nähere mich also in meinem Wunsch, möglichst alles...

Blaue Süßkartoffel Fritters mit schnellem Kaki-Nashi Kimchi

Es ist mein letzter Tag in Cheongju. Heute werde ich von Seoul aus zurück nach Hause fliegen. Ich bin auf dem Markt. Alles was mir noch fehlt, sind Lila Süßkartoffeln. Das sind keine kleinen Kartöffelchen, wie wir sie von den Trüffelkartoffeln her kennen, das sind richtige Brocken. Es bedarf vielleicht einer gewissen Portion Fatalismus, angesichts ohnehin schon weit überschrittener...

Einstimmung auf Japan mit herbstlicher Miso Ramen Soup und wie es ist, wenn man plötzlich ohne Geld am Gate steht

  Da war dieses vorfreudige Kribbeln, als endlich der letzte Punkt von der Liste gestrichen wurde. Müll raustragen – erledigt. Die Koffer stehen schon fertig gepackt neben der Eingangstür. Die Handtasche ist gepackt, wichtige Dokumente vorne, Buch und Kopfhörer im Hauptfach. Alles schon hundert Mal gemacht. Am Vorabend nochmal den Kühlschrank durchforstet, genau wie geplant. Der kleine...

Rosenkohlgratin, im Rausch der Gefühle und was sonst noch so passiert ist….

Es heißt, Rosenkohl solle vom Frost gebissen sein. Noch beißt da aber nichts, denn – und darüber bin ich sehr froh – sind die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt gefallen. Schließlich ist auch erst Oktober, wir haben grade mal das Oktoberfest hinter uns gebracht und erfreuen uns noch an den Blättern. Die Laubbläser haben endlich wieder was zu tun. Vermisst hat sie keiner. Ich habe den...

Butternut Kürbis mit Parmesan-Salbei Kruste aus dem Ofen

Es gibt da dieses Butternut Kürbis Trauma. Zusammen mit anderen Foodblogger besuchten wir ein Kloster in Oberfranken. Nicht aus spirituellen Gründen, vielmehr wegen der Klosterküche. Wir durften auch gleich loslegen, frei nach dem Motto, wenn der Herr uns schon Hilfskräfte schickt, dann sollen sie auch was tun. Dachte sich der Küchenchef, und ließ uns allein mit einem Berg Butternut Kürbisse....

Italienische „Kill Bill“ – Momente und Pasta mit Pecorino, Pancetta und Pilzen

Diese Nudeln! Ich will unbedingt diese Nudeln mitnehmen. „Die passen aber nicht in den Koffer rein!“, konstatiert meine Begleitung. Sie hat Recht – diese Nudeln sind knapp einen Meter lang. Dicke Röhrennudeln, Candele genannt, handgemacht und eingewickelt in blaues Papier aus einer kleinen süditalienischen Manufaktur. Egal. Schließlich sind wir in Italien und zur Not werde ich das gesamte...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen