Kategorie: orientalisch

Zu Ostern – fruchtiger Bulgur Salat mit marmorierten Wachteleiern

Wenn ich die Wahl habe zwischen Couscous und Bulgur, bevorzuge ich Bulgur. Das ist natürlich eine rein subjektive Wahl. Unterschiedlich sind sie trotzdem. Während Bulgur aus vorgekochtem Weizen getrocknet und zerkleinert wird, wird der feinere Couscous aus Weizengrieß und Wasser, aus dem man kleine Kügelchen formt, hergestellt. Wie man Couscous macht und zubereitet, habe ich in Marrakesch...

Meerbarbe aus dem Orient mit Orangen-Zimt Sauce

Mir ist kalt. Heute Morgen war ich schon wieder bei -13° auf dem Markt. So schön das auch sein mag, wenn die Sonne über die Baumwipfel steigt und die große schneebedeckte Wiese neben dem Markt glitzert, es ist ungemütlich. Mir wäre ja jetzt nach ein wenig mehr Wärme. Vermutlich bin ich auch nicht die einzige Masochistin hier, die sich auf dem Smartphone alle möglichen Destinationen auf der...

Orientalische Aromen – Avocado Fattoush auf Toast

Wir sind wieder im Fußballfieber. So manchen von euch mag das nur mäßig interessieren, aber da hilft nur eines. Tippen. Mit Kollegen habe ich eine Tipprunde eröffnet und seitdem verfolge ich ganz genau, was da auf dem Rasen passiert. Kurzzeitig lag ich sogar mal vorne, dann wieder Abstieg. Punktemäßig spiele ich aber immer noch in der ersten Liga. Trotzdem – noch ist alles offen. In der...

Zitronen Couscous mit gelben Zucchini, rotem Mangold, frischen Erbsen und kandierter Zitronenschale

Couscous war mal wieder fällig. Seit Wochen schon steht er präsent in erster Reihe im Küchenschrank und schaut irgendwie vorwurfsvoll. Zumindest mir kommt es so vor. Meist brauche ich ihn für Tabouleh. Jenen französisch-orientalischen Salat mit frischer Tomate, Gurke und viel Minze. Die Minze auf dem Balkon wächst zwar so üppig und voll, wie ich es noch nie erlebt habe, aber so richtig waren die...

Marokkanische Gemüse Tajine und worüber ich sonst so im TV plaudere..

Manchmal mache ich solche Sachen. Da rede ich einfach nur über Essen. Also rein grundsätzlich könnte ich die ganze Zeit über Essen reden, über Gewürze, über Zubereitungsarten, über die Besonderheiten der Länderküche. Das tue ich fast so gerne, wie essen oder fremde Länder zu besuchen. Aber besonders ist es dann, wenn eine Kamera davor läuft. Da ist das Hirn in einem eher angespannten Modus....

Ofengeröstete Möhren mit Kreuzkümmel, Paprika-Walnuss Paste und gewürzten Sonnenblumenkernen auf Dinkelbrot

Da stehe ich nun in der Schlange vor dem Brot und Wurststand auf dem Bauernmarkt und starre auf das letzte Dinkelbrot. Noch drei Kunden vor mir. So was macht mich nervös. Bis ich an der Reihe bin, kann das Brot weg sein. Unruhig wippe ich von einem Fuß auf den anderen. Ich würde es gerne unsichtbar machen dieses Brot. Tief durchatmen. Mögen sie alle Wurst und Schinken kaufen, aber bitte  nicht...

Lamm-Minz Bällchen mit Kürbis Hummus und Granatapfel-Rotkohl Salat

Hallo neues Jahr! Als ich in der Silvesternacht die Sekunden runterzählte, hörte ich in mich hinein, welches Gefühl sich in mir regte, als die Voreiligen bereits die ersten Böller in die Luft schossen. Es war ein gutes Gefühl. Trotz der ständigen Warnungen auf Twitter, was die Ausnahmesituation in München anging. Vielleicht wird dies nicht die letzte Nacht sein, wo wir Menschenansammlungen...

Bete-Koriander Suppe mit Kichererbsen und Mangold

  Von Schnee keine Spur. Auch keine Aussicht auf weiße Flöckchen. Allgemeiner Missmut deutet sich an, denn zumindest an Weihnachten wäre es ja doch ganz schön. Die Kollegen verabschieden sich in die Weihnachtsferien, Mails mit guten Wünschen werden verschickt. Alle Jahre wieder. Nach dem wärmsten November schlittern wir nun also in den wärmsten Dezember. Vielen Dank Wetterfrosch, du kannst...

Süße Bete auf Toast mit Gewürz-Ricotta, Basilikum und Granatapfel

Zwei Rüben starren mich vorwurfsvoll aus dem Gemüsefach des Kühlschranks heraus an. Der kleine Wassermelonen Rettich, den ich am Wochenende auf dem Viktualienmarkt gekauft habe und sein Kumpel die gelbe Bete. Beide sind fällig. Stolz habe ich noch meinen wunderbaren Bloggerkolleginnen, die am vergangenen Wochenende nach München gekommen sind, meine Lieblingsstände auf dem Viktualienmarkt...

Das beste Falafel mit Roter Bete
und Radieschen-Fenchel Salat mit Drachenkopfblüten

Habibi – so hieß mein Lieblings Falafel Laden in Berlin, als ich dort studierte. Für die köstlichen Falafel nahm ich gerne auch mal einen Umweg über den Winterfeldplatz in Kauf, schließlich war ich ihnen verfallen. Gänzlich. Sie waren knusprig, fluffig und stets frisch. Es dauerte lange bis ich in München einen Falafel Laden gefunden hatte, der diesem hohen Maßstab gerecht wurde. Auf die Idee,...

Einmachfreuden: Orientalisches Aprikosen – Möhren Chutney

Endlich sind wir in der „wir-essen-auf-dem-Balkon“ Zeit angekommen. Jeden Abend duftet (oder wahlweise qualmt) ein Grill aus einer anderen Ecke. Ich besitze immer noch keinen und bediene mich nach wie vor am Grill der anderen. Dazu bringe ich neben Würsten und Fleisch auch sehr gerne ein Chutney mit. Das mache ich sogar mit dem allergrößten Vergnügen, denn Einmachen gehört mittlerweile zu den...

Ein Hotdog aus dem Morgenland

Ich wollte nicht einfach nur einen Bericht über die Gourmet Hotdogs der Isardogs schreiben. Ich wollte mitmachen. Und vor allem –  selbst einen Hotdog kreieren. Nach intensiven Geschmacksstudien war mir klar – da fehlt noch was Orientalisches. So was mit Sesam, Schwarzkümmel und eingelegten Zitronen. Ich erzähle Freunden von meinem Plan und ihre Blicke sprechen Bände. In Kurzform – „mach...

Ofengeröstete Möhren mit Fenchel, Blutorange und Sternanis

Die Blutorange, die mich anlachte, hatte tiefdunkelrotes Fleisch. Fast schon ins Lila ging diese Farbe. Noch nie zuvor hatte ich eine solche intensive Färbung gesehen. Diese Farbe schien geradezu unwirklich und ich konnte ihrer Anziehungskraft kaum widerstehen. Vorstellungen über ihren Geschmack geistern durch den Kopf. Doch ich konnte sie nicht probieren, es war nur ein Foto. Seit ich dieses...

Ein Grund mehr den Rosenkohl zu lieben

Rosenkohl muss man einfach liebhaben. Selbst jene, die glauben, dass sie dazu nicht in der Lage sind. Denn hier gilt – nur wem es gelingt, diesem kleinen, zarten Wunder der Natur mit Respekt und Raffinesse seine feinen Aromen zu entlocken, wird mit Genuss belohnt. Das hat was vom Pfad der Erleuchtung. Drum suche nach dem richtigen Rezept. Wer nicht lange suchen will, der schaut einfach bei Yotam...

Das neue Kochbuch von Yotam Ottolenghi und eine hinreißende Linsensuppe

Das erste Kochbuch von Yotam Ottolenghi, das ins Deutsche übersetzt wurde, war eigentlich schon sein Zweites. Als einer der ersten widmete er sich ganz der aufregenden Kombination von orientalischen, mediterranen und asiatischen Aromen und hatte damit riesigen Erfolg. Es folgte das vielgerühmte Buch „Jerusalem“, welches er zusammen mit Sami Tamimi geschrieben hatte. Ottolenghi wuchs im jüdischen...

Loading

Mein neues Kochbuch

Kulinarische Reisen