über mich

me2016-1-4Herzlich willkommen bei Dinner um Acht!

 

Dinner um Acht? – ja klar. Wenn ich essen gehe, dann bestelle ich immer für 20:00 Uhr. Wenn ich einlade, ebenfalls.

„Dinner at Eight“ ist ein geflügelter Begriff. Überall auf der Welt.

Ich bin Claudia, geboren und aufgewachsen im wunderschönen Baden-Baden. Dort pendelte ich zwischen Schwarzwald, der Rheinebene und dem Elsass hin und her. Oder man könnte auch sagen, zwischen Weinbergen, herrlichem Speck, Flammkuchen, scharfen französischen Merguez-Würsten und Bibbeleskäs.  Mittlerweile lebe ich seit etlichen Jahren in München und habe den Schweinbraten, die wunderbaren bayerischen Rüben und auch das Bier dazubekommen. Da musste es so kommen, wie es gekommen ist – Essen und alles was damit zusammenhängt ist meine Leidenschaft. Und diese Leidenschaft begleitet mich schon mein ganzes Leben.

Auf Reisen will ich in die Kochtöpfe fremder Länder schauen. Ich reiste nach Asien, Nord-, Süd- und Mittelamerika, innerhalb Europas –da meist rund ums Mittelmeer und nach Südafrika. Und je mehr ich reise, desto größer wird die Welt.

Früher habe ich von diesen Reisen immer Kochbücher mit nach Hause gebracht. Das mache ich mittlerweile nicht mehr, seit so viele Bücher nur noch einen Knopfdruck entfernt sind. Ich besitze sehr viele Kochbücher. Ich habe das Zählen aufgegeben.

Beim Kochen bin ich furchtlos. Das heißt, es gibt nichts woran ich mich nicht versuchen will. Ich liebe die unterschiedlichen Länderküchen, koche indisch, französisch, orientalisch, deutsch und am allerliebsten „Cross-Over“. Beim Backen bin ich jedoch weder mit Geduld noch mit Geschick gesegnet. Backen ist nicht mein Ding. Ich bin jedoch der dankbarste Gast an der Kaffee Tafel.

Am liebsten kaufe ich auf Bauernmärkten ein. Da kann ich in München zum Glück aus dem Vollen schöpfen. Es gibt den wunderbaren Viktualienmarkt, wo man mich meistens Samstags in der Früh treffen kann, und unzählige kleinere Wochenmärkte. Ich will keine Erdbeeren im Winter und keinen Rotkohl im Sommer, sondern das, was gerade frisch vom Feld kommt. Ich schwenke mit Begeisterung das Bio-Fähnchen und kaufe nur dort Fleisch, wo ich auch dessen Herkunft vertrauen kann. Trotzdem – nicht alles, womit ich gerne koche, stammt aus hiesigen Gefilden. Ohne so manche asiatische Zutat geht es einfach nicht.

Meine Lieblingsdroge, neben gutem Essen, ist Wein. Schon zu Studentenzeiten habe ich darauf gespart, mir mal einen edlen Bordeaux oder Amarone zu gönnen. Habe schon früh dem deutschen Wein die Fahne hochgehalten und bin eine bekennende Spätburgunder und Riesling Trinkerin. Und je mehr ich entdecke, in den unterschiedlichsten Ecken dieser Welt, desto mehr will ich noch kennenlernen. Deshalb würde ich mich nie als Weinexpertin bezeichnen. Weinliebhaberin trifft es schon eher.

Mit diesem Blog möchte ich euch auf diese kleinen und großen Reisen mitnehmen. Möchte meine Leidenschaft fürs Kochen und Entdecken teilen und kann euch nur aufmunternd zurufen

“Seid leidenschaftlich und genießt!”

Claudia

 

 

 

Media Kit:

MediaKit2016_EN